20 Single-Männer mit demselben Ziel

„Die Bachelorette“ 2020: Diese Muskelpakete kämpfen um Melissa - Alle Kandidaten in der Übersicht

20 Bachelorette-Kandidaten sind 2020 angetreten, um die finale Rose von Melissa Damilia für sich zu gewinnen. Wir zeigen Ihnen alle Männer im Überblick

  • Am 14. Oktober 2020 startet die siebte Staffel von „Die Bachelorette“.
  • Wer kämpft um das Herz der jüngsten deutschen „Bachelorette“?
  • 20 Singlemänner wollen die 24-jährige „Love Island“-Teilnehmerin und Influencerin Melissa Damilia für sich gewinnen.

Das RTL-Format „Die Bachelorette“ geht in die siebte Runde. Erneut treten 20 Single-Männer gegeneinander an. Sie alle sind nach Kreta gereist, um das Herz der 24-Jährigen Melissa Damilia - der neuen Bachelorette 2020 - zu erobern und um die große Liebe zu finden. Auch die Aussicht auf mehr Social-Media-Follower dürfte den ein oder anderen Mann im Vorfeld aphrodisiert haben. Wir stellen Ihnen die Kandidaten der siebten Staffel vor - dabei sind viele Daniels und auch ein schon bekanntes Gesicht.

„Die Bachelorette“-Kandidat Adriano (35) aus Düsseldorf: Vollblut-Italiener sucht das perfekte Glück

Beruflich ist der gelernte Immobilienkaufmann schon angekommen - er ist Geschäftsführer von mehreren Firmen. Nur in der Liebe hat es bisher nie ganz für das perfekte Glück gereicht. Seine bisherigen Beziehungen scheiterten alle, weil es dem 35-Jährigen irgendwann zu langweilig wurde. An die Liebe glaubt er aber weiterhin: „Ich denke, wenn man sich richtig verliebt, will man auch direkt heiraten und Kinder kriegen“, erklärt er. So wie bei seinen Eltern, die sind nach fast vierzig Jahren Ehe immer noch glücklich und verliebt.

Adriano (35) aus Düsseldorf.

„Die Bachelorette“-Kandidat Alex Gérard (31) aus Berlin: Vielseitiges Muskelpaket

Der Fremdsprachenkorrespondent ist trotz Muskeln, langer Mähne und Modelblick seit zwei Jahren Single. Spaß hat er dabei trotzdem: „Wenn es um Dating geht, bin ich wie ein Späti in Berlin: immer offen“, so der 31-Jährige.

Neben seinen Muskeln, die er in regelmäßigen How-To-Videos auf seinem YouTube-Kanal zeigt, hat der Berliner auch noch interessantere Hobbies. Er trommelt gerne auf seiner Darbuka, einer Bechertrommel, die hauptsächlich in Ägypten verwendet wird. Mit seinem vielseitigen und extrovertierten Charakter will er die Bachelorette 2020 von sich überzeugen.

„Die Bachelorette“-Kandidat Alexander (24) aus Essen: Kampflustiger Jungunternehmer

Mit nur 24 Jahren ist Alexander schon Geschäftsführer einer Medien- und Marketingagentur. Die Konkurrenzsituation, die ihn bei „Die Bachelorette 2020“ erwarten wird, kennt er also schon aus seinem beruflichen Alltag: „Was für mich zählt, ist die letzte Rose. Entweder bin ich der Gewinner oder ich gehöre zu den 19 Verlierern.“ Auch wenn er beruflich schon sehr erfahren ist, in seinem Lebenslauf der Liebe sieht es ziemlich mau aus. Zwei „beziehungsähnliche Partnerschaften“ kann er bisher unter diesem Punkt verbuchen. Da ist also durchaus noch Luft nach oben. Das Halten der Rose funktioniert aber schon mal.

„Die Bachelorette“-Kandidat Angelo (34) aus Heidenheim an der Brenz: Italo-Schwabe mit großem Herz

Der Sozialpädagoge hat es sich zum Ziel gemacht, das Leben von Jugendlichen zu verbessern. Er engagiert sich in der Jugendhilfe und gibt Coachings für Klassen zum Thema Gewalt, Medien und Körpersprache. Aber nicht nur für Jugendliche auch für seine vergangenen Beziehungen hat der 34-Jährige Platz in seinem Herzen: „Alle tollen Menschen, denen ich begegnet bin, haben mich zu der Person gemacht, die ich heute bin.“ Dass seine Zukünftige seine Werte, Vorstellungen und Ziele teilt, ist ihm wichtig, ebenso wie die Liebe an sich: „Ich verliebe mich schnell und mit allem was ich habe“.

Angelo (34) aus Heidenheim an der Brenz.

„Die Bachelorette“-Kandidat Christian (33) aus Berlin: Akrobat mit Ex-Freundin

Der Berliner schwebt des Öfteren auf Wolke 7. Zumindest beruflich - denn er ist Trapezkünstler mit Leib und Seele. Als solcher tritt er regelmäßig auf der Bühne auf und schwebt über den Zuschauern. Angst vor Höhenflügen hat er also nicht. Bei seinen Auftritten ist Christian jedoch nie alleine unterwegs. Er tritt als Artisten-Duo auf. Die Trapezkünstlerin an seiner Seite ist dabei seine Ex-Freundin. Mit ihr war der 33-Jährige ganze achteinhalb Jahre zusammen, mit dem regelmäßigen Körperkontakt auf der Bühne und im Training müsste seine zukünftige Partnerin umgehen können. „Die meisten Leute, die uns auf der Bühne sehen, denken, wir sind zusammen“, sagt er. Die Trennung liegt mittlerweile aber schon vier Jahre zurück, Christian ist also bereit für den nächsten Höhenflug in Sachen Liebe.

„Die Bachelorette“-Kandidat Daniel B. (34) aus Weiden in der Oberpfalz: Spiritueller Romantiker

Ganze vier Daniels treten dieses Jahr bei „Die Bachelorette 2020“ an um die finale Rose von Melissa Damilia zu ergattern. Daniel B. ist einer davon. Eigentlich ist der 34-Jährige studierter Wirtschaftsingenieur, letztes Jahr kündigte er jedoch seinen Job um sein ganz persönliches „Eat Pray Love“ zu erleben. Seit seiner Reise zu sich selbst ist er hauptberuflich als Weinblogger tätig und wohnt, wenn er nicht gerade auf Reisen ist, bei seiner Oma. Diese weiß er auch sehr zu schätzen: „Alte Menschen sind erfahren und haben dadurch wertvolle Perspektiven.“ Mit seiner Teilnahme bei „Die Bachelorette 2020“ tritt er jetzt seine nächste Reise an, das Ziel ist dabei hoffentlich die große Liebe: „Ich unterdrücke nichts. Ich will meine Gefühle spüren. Die gegenseitige Öffnung in einem Gespräch ist mir sehr wichtig, um sich authentisch und echt kennenzulernen.“

Daniel B. (34) aus Weiden in der Oberpfalz.

„Die Bachelorette“-Kandidat Daniel G. (28) aus Paderborn: Fußballer mit viel Energie

Seit drei Jahren ist der 28-Jährige mittlerweile Single. Das soll jetzt ein Ende haben. Der Maschineneinrichter weiß was er will: „Ich mag es, wenn Frauen Temperament haben und dominant sind. Ich will keine, die zu allem Ja und Amen sagt.“ Daniel braucht Action, in seiner Freizeit steht er oft auf dem Fußballplatz oder hinter dem DJ-Pult. Als DJ Blue_Eyez legt er auf privaten Veranstaltungen auf. Vielleicht auch bald für die Bachelorette.

Daniel G. aus Paderborn.

„Die Bachelorette“-Kandidat Daniel H. (24) aus Wien: Sportler mit Freude an der Konkurrenz

Skifahren, Fußball, Mountainbiking, Gewichteheben - der Wahl-Wiener macht alles. Der Sport ist seine einzig große Liebe - bisher. Denn jetzt will er die Bachelorette Melissa für sich gewinnen, vor den anderen Kandidaten hat er dabei keine Angst, im Gegenteil: „Seit ich denken kann, habe ich Wettkampfgedanken. Ich battle mich mit anderen schon seit ich ein kleiner Junge bin.“ Neben seinem österreichischen Charme und seinen Muskeln hat der Student auch vor mit seiner Sauberkeit zu punkten. Er lebt zusammen mit seinem Bruder in einer WG - sein Motto ist auch beim gemeinsamen Putzplan: „Always be the hardest worker in the room.“ 

„Die Bachelorette“-Kandidat Daniel M. (31) aus Berlin: Großes Herz, großer Bauch, großer Mann

Mit einer Länge von über zwei Metern ist der letzte Daniel im Kandidatenbunde vor allem eines: groß. Neben seinem Motorrad, der Musik und den Tattoos liebt er vor allem eines ganz besonders - seine kleine Tochter aus seiner vorherigen Ehe. Der Music Manager und Content Creator will wieder heiraten und am liebsten noch mehr Kinder bekommen: „Privat will ich ein bodenständiges Leben führen – im Kontrast zu meinem Berufsleben im Musikbusiness.“

Daniel M. (31) aus Berlin.

„Die Bachelorette“-Kandidat Emre (30) aus München: Der Johnny Depp des Münchner Nachtlebens

Seit acht Jahren ist Emre mit dem Münchner Nachleben liiert. Damit könnte in nächster Zeit vielleicht Schluss sein: „Wenn ich jetzt die Richtige finde, mache ich Feierabend!“ Neben dem Flirten und Getränke Mixen nimmt sein Selbstbewusstsein die größte Zeit in seinem Leben ein. Er stellt sich selbst gerne als Johnny Depp-Lookalike dar und klingt auch sonst so wie der Frauenschwarm aus Hollywood: „Wenn ich mir Mühe gebe, kann ich das Herz einer Frau zu hundert Prozent erobern“. Ob die Bachelorette Melissa wohl auf Piraten steht?

Emre (30) aus München.

„Die Bachelorette“-Kandidat Florian (27) aus Köln: Partymaschine mit Hang zum Romantiker

Dieses Gesicht könnte einigen Zuschauer und Zuschauerinnen aus einer anderen Dating-Show des TV-Senders RTL bekannt vorkommen. Florian war zuletzt bei „Take Me Out“ zu sehen. Konkurrenzsituationen liegen ihm:  „Es wäre langweilig, wenn 19 Loser neben mir stehen würden - Ich will schon ein bisschen kämpfen.“ Früher war er noch romantischer, mittlerweile stehen bei ihm eher Partys und Fitness im Vordergrund. Für die Bachelorette könnte der Personaltrainer und Ernährungsberater jedoch wieder zurück zu seinen romantischen Wurzeln finden.

Florian (27) aus Köln.

„Die Bachelorette“-Kandidat Ioannis (30) aus Viersen: Janni mit dem Heimvorteil

Der Servicetechniker hat griechische Wurzeln und ist mehr als einmal im Jahr auf der Insel Kreta zu Besuch. Seine Arm-Tattoos haben Bilder der griechischen Mythologie als Motiv. Janni - so sein Spitzname - ist also bestens vorbereitet. Er will auf Kreta nicht nur eine Partnerin finden, sondern gleichzeitig auch seine beste Freundin, die alles über ihn weiß. Er sagt aber auch: „Ich brauche eine Frau, die mir Grenzen setzt.“

Ioannis (30) aus Viersen.

„Die Bachelorette“-Kandidat Leander (22) aus Aachen: Junger Geschäftsführer mit guter Haut

Zielstrebigkeit, Durchsetzungsvermögen, Mut - diese Eigenschaften braucht man, wenn man während des Studiums auch noch eine eigene Firma gründen will. Vor über zwei Jahren hat der 22-Jährige während seines Biologie-Studiums eine Kosmetikfirma gegründet. Ob er deshalb so makellose und reine Haut hat? Seit zwei Jahren ist Leander trotzdem Single. Das will er jetzt ändern. Bei „Die Bachelorette 2020“ will er sich aber vor allem Zeit lassen: „Liebe auf den ersten Blick gibt es bestimmt, aber ich denke, bei mir funktioniert es nicht auf den ersten Blick.“

„Die Bachelorette“-Kandidat Manuel (25) aus Kassel: Sunnyboy auf Traumfrau-Suche

Aufgewachsen ist der Fitnesstrainer auf der sonnigen Insel Teneriffa, und auch sonst geht er gerne mit einem freudestrahlenden Grinsen durchs Leben. Mit seiner Lebensfreude und seinem Tanztalent, das er von seiner kubanischen Mama geerbt hat, will der die Bachelorette Melissa von sich überzeugen. Für Manuel sind alle Frauen Traumfrauen: „Man kann jeden Samstag eine andere Frau haben. Aber jedes Wochenende mit der gleichen Frau aufzustehen und zu frühstücken ist unbezahlbar.“

Manuel (25) aus Kassel.

„Die Bachelorette“-Kandidat Maurice (25) aus Neuruppin: Liebevoller Pumper

Der Fitness- und Gesundheitstrainer sagt ganz klar: „Eifersucht gehört dazu.“ Das finden wohl auch die älteren Damen seiner Gesundheitskurse: „Es kommt vor, dass sie mich mit ihren Enkelinnen verkuppeln wollen.“ Geklappt hat das jedoch noch nie. Mehr Erfolg erhofft sich der 25-Jährige jetzt durch seine Teilnahme bei „Die Bachelorette 2020“. Wie er sich dort schlagen wird, weiß er allerdings noch nicht so ganz: „Ich bin gespannt, ob ich eher auf Attacke gehe oder mich zurückziehe.“

Maurice (25) aus Neuruppin.

„Die Bachelorette“-Kandidat Moritz (31) aus Darmstadt: Der smarte Berater

Ein Jahr ist Moritz bisher Single. Jetzt ist er bereit für eine neue Beziehung, mit der er eine Familie gründen kann. Der Unternehmensberater feiert gerne und nimmt in seiner Freizeit auch seinen eigenen Podcast auf. Er geht zwar - wie die meisten Kandidaten - oft trainieren, sagt aber auch: „Mit Sicherheit sind manche Typen hier krasser trainiert als ich, aber ich bin nicht ganz doof und auch einigermaßen witzig und hoffe, damit überzeugen zu können.“

Moritz (31) aus Darmstadt.

„Die Bachelorette“-Kandidat Patrick (29) aus München: Model im Militär

Der Personal- und Fitnesstrainer ist ausgebildeter Militärpolizist. Er war zehn Jahre lang bei der Bundeswehr und als Fallschmirjäger auch im Einsatz. Mit diesem Hintergrund ist seine selbstbewusste Einstellung zu den anderen Kandidaten wenig verwunderlich: „Die anderen Männer sind für mich keine Konkurrenz.“ Als selbsternannter Workaholic ist Patrick mittlerweile aber nicht nur Fitnesstrainer sondern auch Model. Ganze zwei Mal zierte er schon das Cover der „Men‘s Health“.

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

#abs

Ein Beitrag geteilt von Patrick | Bachelorette 2020🌹 (@patrick_kohlstock) am

„Die Bachelorette“-Kandidat Rouven (31) aus Stuttgart: Stimmungsmacher mit den Scherenhänden

Der Friseurmeister steht sich selbst sehr nahe: „Meine Traumfrau sollte so sein wie ich – nur in weiblich“, sagt er. Die langen Haare kommen also schon mal gelegen. Der 31-Jährige ist für jeden Spaß zu haben. Auf Instagram sieht man ihn hüllenlos im Planschbecken, auf einem Besen reiten oder mit Leoparden-Mantel Poker spielen. Nach einem Jahr als Single will er die Bachelorette jetzt durch seine verrückte Art für sich gewinnen.

„Die Bachelorette“-Kandidat Saverio (35) aus Waiblingen: Temperamentvoller Italiener mit deutschen Eigenschaften

Der Verkaufsberater im Außendienst ist immer offen für neue Sachen. Deshalb will er sich nun bei „Die Bachelorette 2020“ selbst gut verkaufen. Eine Mischung aus seinen italienischen Emotionen und seiner deutschen Zuverlässigkeit soll ihm die finale Rose einbringen. „Ich bin bereit, mich wirklich fest zu binden und zukunftsorientiert gemeinsame Pläne zu schmieden“, erklärt der Schwabe.

Saverio (35) aus Waiblingen.

„Die Bachelorette“-Kandidat Sebastian (33) aus Hamburg: Tanzender Basketballer

Der Triebwerkstechniker dribbelt nicht nur gerne seine Gegner beim Basketball aus, sein Bewegungstalent beweist er auch gerne beim Salsa Tanzen. Sein Single-Jahr hat der 1,96 Meter große, gebürtige Berliner genossen. Jetzt ist er wieder bereit für eine tiefe Partnerschaft. Eine sechsjährige Beziehung hat Sebastian schon geführt, mit der Bachelorette soll es jetzt für immer sein. „Ich habe das gewisse Etwas!“, sagt er.

Sebastian (33) aus Hamburg.

Wie sich die Kandidaten bei „Die Bachelorette 2020“ schlagen werden und wem die diesjährige Bachelorette Melissa Damilia die finale Rose überreichen wird, können sie sowohl im TV auf RTL als auch im Stream auf TVNOW sehen - die Sendetermine haben wir hier für Sie zusammengefasst. (lb)

Rubriklistenbild: © TVNOW

Auch interessant

Kommentare