Ihr Neuer und ihr Ex sind befreundet

„Bachelorette“-Ex zieht heftig über neue Liebe her - So reagieren Melissa und Leander auf die Vorwürfe

„Bachelorette“ Melissa küsst Leander im Finale der Show.
+
Leander bekam die letzte Rose von Melissa.

Nachdem „Bachelorette“ Melissa ihre letzte Rose an Leander gab, zog ihr Ex-Freund über die neue Liebe her. Nun reagiert das Paar auf die Kritik.

  • Leander Sacher bekam die letzte Rose von „Bachelorette“ Melissa.
  • Melissas Ex-Freund Richard Heinze zieht nach dem Finale über das neue Paar her.
  • Jetzt reagieren Melissa und Leander auf die heftige Kritik an ihrer Beziehung.

Köln - Die letzte Rose ist vergeben! Nach wochenlangem Rumgeturtel in Griechenland hat „Bachelorette“ Melissa Dahm ihre letzte Schnittblume an Leander Sacher überreicht. Am Mittwoch folgte die Bestätigung, die viele Fans aufatmen ließ: Die beiden sind immer noch ein Paar. Dabei hätte nach der ersten Nacht der Rosen wohl kaum jemand vermutet, dass Leander Melissas Herz erobern würde.

Dennn die beiden verbindet ein pikantes Detail. Leander ist ein guter Kumpel von Melissas Ex-Freund Richard Heinze. Der ehemalige „Love Island“-Teilnehmer verfolgte natürlich, wie sich die Beiden im Laufe der Show immer näher kamen. Nach dem Finale äußerte er sich nun - und zog heftig über die neue Liebe her.

„Die Bachelorette“ (RTL): Melissas Ex zieht heftig über das neue Paar her

Im Gespräch mit der Bild erzählt Richard Heinze, es habe sich komisch angefühlt, seinen Kumpel mit seiner Ex zusammen zu sehen. „Er hat mir vorher auch nichts von der Teilnahme erzählt und das mit der Schweigepflicht erklärt“, berichtet er. Zuerst habe er es gar nicht so schlimm gefunden, Leander in der Sendung zu sehen. „Ich dachte, dass Leander gar nicht wusste, worauf er sich da einlässt. Ich wollte mich da nicht einmischen. Es war auch verständlich, dass er das eine Weile durchzieht, wenn er es anfängt“, sagt der „Köln 50667“-Darsteller. Sein Verständnis verflog mit der Zeit aber doch.

„Etwas mit der Ex eines guten Kumpel anzufangen, ist für mich ein Tabu-Thema. Da bin ich altmodisch. Ich bin da auch enttäuscht von ihm“, erzählt Heinze und berichtet, er habe erwartet, dass Leander nach einer Weile die Show freiwillig verlassen würde. Die Freundschaft der Beiden hat damit für ihn einen heftigen Bruch erlitten. „Nach der Beziehung wollte ich mit Melissa nichts mehr zu tun haben - das ist jetzt auch noch so. Ich kann mir jetzt nicht vorstellen, wieder was mit ihm zu machen, wenn sie seine Freundin ist“, gesteht Heinze. Für die Beziehung des neuen „Bachelorette“-Paars sieht er ohnehin eher schwarz.

„Die Bachelorette“ (RTL): Ex-Freund glaubt an baldige Trennung - so reagieren Melissa und Leander

Richard Heinze glaubt, die beiden werden sich schnell wieder trennen. „Ich kann mir nicht vorstellen, dass die beiden zusammenpassen“, sagt er zur Bild und liefert auch gleich den Grund: „Die beiden sind so verschieden, dass es keinen Sinn macht. Leander ist sehr introvertiert, zurückhaltend und schüchtern. Melissa kann sehr aufbrausend sein und angreifend sein. Ich kann mir nicht vorstellen, dass er auf Dauer damit umgehen kann.“

Die heftige Kritik von Richard Heinze bekamen natürlich auch Melissa und Leander mit. Im Bild-Gespräch reagierten die beiden auf die deutlichen Aussagen. „Wichtiger als Richards Kritik ist mir, dass Leander und ich wissen, dass es funktioniert. Was andere davon halten, ist mir egal, solange wir uns gut verstehen“, stellt sich die „Bachelorette“ voll und ganz hinter ihre Beziehung. „Richard ist ein guter Typ“, erzählt Leander und glaubt, „dass er auf Dauer damit klarkommt. Da gibt´s auch keine alten Rechnungen“.

Bisher scheint das neue RTL-Traumpaar vollends glücklich zu sein. Auf Instagram geben sich beide total verliebt. „Wir schweben gerade beide auf Wolke sieben“, erzählt Melissa auch im Bild-Interview. Auf die gleiche Wolke will schon bald auch ein weiterer Junggeselle. Denn 2021 startet „Der Bachelor“ in die elfte Runde. RTL hat auch schon verraten, wer in der nächsten Staffel die Rosen verteilen wird. (han)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare