Bei Melissa beliebt, bei den Männern gehasst

Bachelorette (RTL): Kandidat Ioannis polarisiert – Streit spitzt sich immer weiter zu

Bachelorette-Kandidat Ioannis kapselt sich in der „Nacht der Rosen“ ab.
+
Bachelorette-Kandidat Ioannis kapselt sich in der „Nacht der Rosen“ ab.

Bei der „Bachelorette 2020“ polarisiert ein Kandidat wie kein anderer: Bei Melissa beliebt, bei den Männern gehasst – und die Situation eskaliert immer mehr.

Das Bachelorette*-Abenteuer für Melissa Damilia aus Stuttgart geht weiter! Doch während die 25-Jährige bei traumhaften Dates auf Kreta versucht, ihren Mr. Right zu finden, brodelt es in der Männer-Villa bei den Daheimgebliebenen mächtig. Das berichtet echo24.de*. Ein Mann polarisiert dabei wie kein anderer: Ioannis Amanatidis. Der 30-jährige Servicetechniker aus Viersen eckt mit seinen Ansichten und seiner Art bei den Kandidaten* häufig an. Der Grieche ist selbstsicher, flirtet offensiv mit Melissa und stößt mit seiner einnehmenden Art den ein oder anderen Mann vor den Kopf.

In den bisherigen Folgen schaukelt sich die Situation immer weiter hoch. Als Ioannis bereits vorab eine Rose ergattert hat, lässt er die anderen Konkurrenten in der „Nacht der Rosen“ trotzdem stehen und zieht Melissa zum Einzelgespräch weg. Die Männer sind sauer – und sich einig: Ioannis treibt ein falsches Spiel. In Folge vier spitzt sich der Streit mit Ioannis weiter zu* – wann kommt der große Knall? *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare