Ein Blick auf die Vorgängerinnen

Bachelorette (RTL): Melissa im Kuss-Dilemma – aber ein Detail verspricht Spannung

Bachelorette Melissa Damilia und Kandidat Daniel Häusle kuscheln auf der Couch.
+
Es gab schon ausreichend Möglichkeiten bei der „Bachelorette 2020“ – und dennoch: Melissa steckt im Kuss-Dilemma.

Seit Wochen fiebern Bachelorette-Fans dem Moment entgegen, in dem zwischen Melissa und einem Kandidaten der erste Kuss fällt. Doch Melissa hat offenbar ein Problem.

Es ist Halbzeit in der siebten Staffel der „Bachelorette*“ bei RTL. In vier von insgesamt acht Folgen haben die TV-Zuschauer Bachelorette Melissa Damilia bereits bei ihrem Liebes-Abenteuer auf Kreta begleitet. Über die Hälfte der einst 20 Kandidaten* hat die hübsche Stuttgarterin schon nach Hause geschickt. Es scheint bislang, als wüsste Melissa genau, was sie möchte – und was nicht. So erhielt beispielsweise Kandidat Emre prompt keine Rose, als er ihr ungefragt näher kam. Das berichtet echo24.de*. Und auch solch, die lediglich nach dem Äußeren gehen, haben bei der Bachelorette keine Chance.

Bei einem Punkt scheint sie die Bachelorette aber alles andere als sicher zu sein: dem ersten Kuss. Fans fiebern diesem Moment bereits entgegen und fragen sich: Wann ist es endlich so weit. Doch Melissa steckt fest im Kuss-Dilemma*. Dabei scheitert es nicht an Möglichkeiten für diese romantische Geste, denn diese gibt es zu Genüge. Hat die Bachelorette Angst? Ein Blick auf die Vorgängerinnen bei der Bachelorette deckt aber ein besonders spannendes Detail hinsichtlich des ersten Kusses auf. *echo24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Auch interessant

Kommentare