Vier auf einen Streich

Bachelorette Melissa rügt Kandidaten bei peinlichem Einzeldate - Vierfach-Aus nach DIESEM Spruch

Daniel M.
+
Aus Eifersucht kränkt Daniel M. Bachelorette Melissa - und fliegt danach raus.

Langsam geht es bei der „Bachelorette“ in die entscheidende Runde. Ihr erstes Übernachtungsdate führte jedoch zu Eifersuchtszenen.

  • Auch in diesem Jahr hoffen wieder einige Singles, das Herz der „Bachelorette“ für sich gewinnen zu können.
  • Mit Kandidat Ioannis hatte sie ein Einzeldate - und den ersten Kuss in der aktuellen Staffel. (Erstmeldung vom 18. November)
  • Kandidat Daniel M. konnte damit nicht umgehen. Aus Eifersucht hatte er nur noch fiese Sprüche für sie übrig.

Update vom 19. November, 15.04 Uhr: Einer durfte mit ihr knutschen, vier anderen gab sie den Laufpass: Bachelorette Melissa entschied sich in der letzten Folge der aktuellen Staffel gegen vier Teilnehmer und schickte sie alle nach Hause. Darunter auch Daniel M., der zuvor wohl unter Eifersucht litt und diese kaum unter Kontrolle halten konnte. Ob seine Reaktion auf Melissas Einzeldate mit einem anderen Kandidaten schließlich der Grund für seinen Rausschmiss war? Besonders amused schien die Rosen-Verteilerin jedenfalls nicht gewesen zu sein.

Bei einem gemeinsamen Dinner mit allen Kandidaten ließ der 31-Jährige sich seine Eifersucht sichtlich anmerken. Denn zuvor war Konkurrent Ioannis von seinem Einzeldate mit Melissa erst am nächsten Morgen in die Villa zurückgekehrt (siehe Erstmeldung vom 18. November). Daniel wollte vor den Ohren der Bachelorette nun von allen Kandidaten wissen, wer zu ihren prominenten Traumfrauen zählen. Eine ziemliche Kränkung für Melissa. Dann störte er sich auch noch an ihrem Lachen: „Dieses Lachen war gerade ganz schön dämonisch.“

Mit diesem fiesen Spruch konnte er sicherlich nicht bei Melissa landen. Langsam wurde es der 25-Jährigen offenbar zu viel und sie konterte: „Du schießt heute ein bisschen, finde ich.“ Woraufhin er den Ball nochmals zurückspielt und antwortet: „Scharfe Munition oder Platzpatronen“. Damit war es für Melissa jedoch erstmal vorbei und sie schlug den Kandidaten vor, vom Tisch aufzustehen, um aus der unangenehmen Situation erstmal herauszukommen.

Bachelorette Melissa rügt Kandidaten bei peinlichem Einzeldate - Dann folgt die Staffel-Premiere

Erstmeldung vom 18. November 20202: Kreta in Griechenland - „Mein Herz ist am Rasen gewesen“ - was Ioannis nach seinem Einzeldate mit der „Bacheloretteoffen gesteht, ist für Melissa offenbar längst kein Geheimnis mehr. Stattdessen scheint die 25-Jährige in der RTL-Kuppelshow schon beinahe genervt von der Unsicherheit ihres Verehrers. Aber küssen kann man ja bekanntlich nicht alleine - und da es dafür in der aktuellen Staffel des Datingformats endlich mal wieder Zeit zu werden scheint, setzt die Traumfrau der heurigen Kandidaten ausgerechnet in einem intimen Moment an zu einer deutlichen Rüge. Hat das am Ende wenigstens geholfen?

„Die Bachelorette“ (RTL): Melissa und Ioannis verbringen romantisches Einzeldate zusammen - doch dann gar nichts?

Er hat das, wovon seine Konkurrenten gerade nur träumen können: Ioannis darf ein Einzeldate mit der Bachelorette verbringen und nach einer wilden Spritztour im Cabrio mit ihr auf einer verträumten Dachterrassebei Kerzenlicht dinieren. Schon der äußeren Umstände wegen wird erfahrenen Zuschauern der RTL-Kuppelshow schnell klar, wohin der Abend führen soll: Zeit für Zärtlichkeit.

Doch obwohl Melissa sich wenig später schon ganz wohlig in Ioannis‘ Arm kuschelt, scheint der damit regelrecht überfordert: „Du guckst mich die ganze Zeit mit deinen Augen an und ich kann nicht hingucken“, gesteht Ioannis peinlich berührt, als er zum wiederholten Mal den Blick von der 25-Jährigen abwendet. Er würde sonst darin versinken, so sein bemühter Versuch, wenigstens eine romantische Begründung nachzuschieben. Bei Melissa kommt die aber offenbar nicht so besonders an: „Dann versink doch!“, fährt sie ihren potenziellen Traummann schon beinahe schnippisch an. Danach folgt peinlich berührtes Gekichere beiderseits, um Scham und Nervosität zu überspielen.

Kommen sich die „Bachelorette“ und der schüchterne Ioannis bei Kerzenschein und Mondlicht endlich näher?

„Ich fühle mit dem ganzen Körper und das sieht man auch“, erklärt sich der schüchterne Bachelorette“-Kandidat später im RTL-Interview und auch Melissa scheint das bereits erkannt zu haben: „Du bist zu sehr mit dem Kopf unterwegs“, rügt sie ihren Kandidaten im vertrauten Moment der Zweisamkeit. Doch wenn sie ihm ihre eindeutigen Worte - um die Romantik nicht ganz zu zerstören - auch nur entgegenhaucht, scheinen die zumindest prompt Wirkung zu zeigen: „Einfach mal lösen?!“, scheint der Knoten bei Ioannis endlich geplatzt und er traut sich stattdessen, seine Zunge mit der von Melissa zu verknoten. So darf endlich - und zum ersten Mal in der aktuellen „Bachelorette“-Staffel - wieder geknutscht werden.

„Die Bachelorette“ (RTL): Endlich der erste Kuss für Melissa - hat sich Ioannis so seine Rose verdient?

Nach so langer Bussl-Abstinenz war auch Melissa selbst „ein bisschen aufgeregt“, wie sie im RTL-Interview zugibt. Immerhin sei es für sie „der erste Kuss seit langem - seit langem langem“ sei. Aber natürlich war es „schön“, wie die „Bachelorette“ noch - wenn auch nicht besonders überschwänglich - ergänzt.

Ob sie im weiteren Laufe ihres gemeinsamen Abends mit Ioannis noch mehr ins Schwärmen kommt und wie weit sich der schüchterne Kopfmensch letztlich doch noch in ihr Herz kämpfen kann, können alle Fans der RTL-Datingshow immer mittwochs zur Primetime mitverfolgen, wenn die „Bachelorette“ die Rosen verteilt. Wer dabei keine der heiß begehrten Blumen erhält, haben wir außerdem hier für Sie im Überblick. (lros)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare