Bieter-Kampf in ZDF-Trödelshow

Eine Brosche begeistert die „Bares für Rares“-Händlerin aus Fulda - Sie zahlt viel mehr als gedacht

Walter „Waldi“ Lehnertz, Christian Vechtel, Roman Runkel, Dr. Elisabeth „Lisa“ Nüdling, Horst Lichter, Steve Mandel, David Suppes, Thorsden Schlößner, Julian Schmitz-Avila.
+
Bei „Bares für Rares“ (ZDF) löst eine Brosche einen Bieter-Kampf zwischen Dr. Elisabeth „Lisa“ Nüdling (vierte von rechts) und David Suppes (dritter von links aus).

Bei „Bares für Rares“ (ZDF) hat es Elisabeth Nüdling aus Fulda auf eine Diamantbrosche aus den 1930er Jahren abgesehen. Dafür bezahlt sie letztendlich fast das Doppelte des geschätzten Werts.

Köln/Fulda - „Bares für Rares*“-Händlerin Elisabeth Nüdling aus Fulda* ist in der ZDF*-Trödelshow immer wieder auf der Suche nach Schmuckstücken aus dem 20. Jahrhundert. Daher ist sie auch von der Diamantbrosche angetan, die Yvette Scheid mitbringt. Als „sehr apart“ bezeichnet Nüdling die Brosche, als die Verkäuferin den Raum betritt.

Bei 600 Euro beginnt das Gebot von Elisabeth Nüdling. Aber auch Händler David Suppes möchte die Brosche haben und es entbrennt ein wahrer Bieter-Kampf bei „Bares für Rares“*. Die beiden Händler überbieten sich gegenseitig immer wieder. Bei 1550 Euro steigt Suppes aber aus. „Verkaufen Sie an Lisa. Tun Sie es“, gibt der Händler den Bieter-Kampf auf und zeigt sich resigniert. Die Händlerin aus Fulda ist zufrieden. „Ich freue mich auch. Es war zwar am Ende ein teure Brosche, aber sie ist auch wunderschön. Ansonsten hätte ich auch nicht so viel bezahlt dafür“, gesteht sie. *Fuldaer Zeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes

Auch interessant

Kommentare