Erzieher will Objekt verkaufen

Bares für Rares (ZDF): Expertin bekommt Heißhunger auf Döner - wegen Silberdose

Bares für Rares (ZDF): Erzieher Max Singer (links) möchte eine Silberdose verkaufen.
+
Erzieher Max Singer (links) möchte bei „Bares für Rares“ (ZDF) eine Silberdose verkaufen.

Eine Silberdose möchte Erzieher Max Singer bei „Bares für Rares“ (ZDF) verkaufen. Was er nicht ahnt: Er macht damit den Gewinn seines Lebens, stellen die Händler bei den Verhandlungen fest.

Köln - Die „Bares für Rares*“-Folge am Donnerstag, 9. September, steht ganz im Zeichen des Döners. Bereits im Vorspann der ZDF-Trödelshow berichtet Horst Lichter* Expertin Wendela Horz, von einem „Wahnsinns Flohmarkt-Fund“. Eine Porzellanschale brachte dem Besitzer 721.800 Dollar ein. Der Moderator rechnet der Expertin dann auch gleich vor, wie viele Döner man davon kaufen könne - nämlich 134.482. „Es gibt so Leute, die rechnen alles in Döner um“, sagt Lichter, ehe die Sendung startet.
Wie fuldaerzeitung.de* verrät, bekommt die Expertin Wendela Holz noch in der Folge deshalb Heißhunger auf Döner.

Und auch das erste Objekt hat etwas mit einem Döner zu tun: Erzieher Max Singer aus München möchte eine Silberdose verkaufen. Diese hatte er bei einer Wohnungsauflösung einer alten Dame gefunden. Der Preis: Ein Döner - also vier Euro, erzählte der Verkäufer bei „Bares für Rares“ (ZDF) Horst Lichter und Wendela Horz. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare