Glückstag für die Verkäufer

Wegen Pferd: Händler liefern sich Bietergefecht bei „Bares für Rares“ (ZDF)

Bares für Rares (ZDF): Susanne Steiger ist als Händlerin in der Trödelshow zu sehen.
+
„Ich liebe die 20er Jahre“, sagt Susanne Steiger, die als Händlerin bei „Bares für Rares“ (ZDF) zu sehen ist.

Eine Pferde-Skulptur aus Bronze und Elfenbein verzückt die Händlerinnen und Händler in der ZDF-Trödelshow „Bares für Rares“. Es kommt zum Bietergefecht. Doch wer setzt sich am Ende durch?

Köln - Denise Debie und Michael Dirkling aus Hamm möchten bei „Bares für Rares*“ (ZDF*) eine Pferdebronze verkaufen. Bevor es für das Pärchen zu den Händlern geht, erfahren sie von Experte Albert Maier, dass die Skulptur nicht nur aus Bronze besteht. Der Kopf der Reiterin, die neben dem Pferd steht, sei nämlich aus Elfenbein. Seine Expertise liegt daher bei 800 Euro. 
Wie viel Geld für die Verkäufer bei den Händlern herausspringt, die sich ein Bietergefecht liefern, verrät fuldaerzeitung.de* hier.

„Ich liebe die 20er Jahre“, sagt Susanne Steiger bei der ersten Betrachtung der Pferde-Skulptur. „Wir sind entzückt“, begrüßt Wolfgang Pauritsch die Verkäufer und Susanne Steiger ergänzt: „Ich gratuliere Ihnen jetzt schon. Heute ist Ihr Glückstag.“ Wolfgang Pauritsch stellt außerdem die Vermutung auf, dass der Preis, den die Händler zahlen werden, höher ist, als der Preis aus der Expertise von Albert Maier. *fuldaerzeitung.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare