„Bares für Rares - Händlerstücke“

Händlerin Elisabeth Nüdling aus Fulda lässt in ZDF-Sendung Schmuckstück ändern - Das passiert mit Brosche

Diese Brosche lässt Händlerin Elisabeth Nüdling aus Fulda bei „Bares für Rares - Händlerstücke“ umarbeiten.
+
Diese Brosche lässt Händlerin Elisabeth Nüdling aus Fulda bei „Bares für Rares - Händlerstücke“ umarbeiten.

Was passiert eigentlich mit den Objekten, die die Händler bei „Bares für Rares“ (ZDF) kaufen? Antworten darauf gibt es in der Sendung „Bares für Rares - Händlerstücke“, die im ZDF zu sehen ist. Händlerin Elisabeth Nüdling lässt dieses Mal eine Diamant-Brosche bearbeiten.

Fulda - Bei „Bares für Rares*“ (ZDF*) wechselten schon unzählige Antiquitäten im Händlerraum den Besitzer, und es wurden auch einige Geheimnisse gelüftet. Immer wieder stellen sich Fans der beliebten ZDF-Trödelshow die Frage, was eigentlich nach dem Verkauf mit den Objekten passiert. Was haben die Händler damit gemacht? Darauf gibt es nun eine Antwort: „Bares für Rares - Händlerstücke“. In dieser ZDF-Sendung wird der Fokus auf den weiteren Weg der Antiquitäten gelegt.

Nun wird bei „Bares für Rares - Händlerstücke“ (ZDF) gezeigt, was mit der Brosche passiert ist, die Elisabeth Nüdling* gekauft hatte. Die Händlerin aus Fulda lässt die Brosche in der Goldschmiede Füchtenhans umarbeiten. Das Schmuckstück aus den 30er Jahren wird zu einem Clip umgearbeitet. „Clips wurden seinerzeit sehr gerne an das Revèrs eines Jacketts geclipt und erfreuten sich damals wie heute großer Beliebtheit“, berichtet Elisabeth Nüdling aus Fulda. *Fuldaerzeitung.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerkes.

Auch interessant

Kommentare