1. tz
  2. TV

„Bares für Rares“ (ZDF): Beliebter Moderator zu Gast - vor laufenden Kameras bricht Ehestreit aus

Erstellt:

Von: Jennifer Kuhn

Kommentare

Frank Plasberg und Anne Gesthuysen zu Gast in der ZDF-Sendung „Bares für Rares“
Frank Plasberg und Anne Gesthuysen zu Gast in der ZDF-Sendung „Bares für Rares“ © Screenshot/zdf.de/show/bares-fuer-rares

Die ZDF-Sendung „Bares für Rares“ zeigte in einer Folge, wie eine Situation komplett aus den Rudern gerät. Moderator Frank Plasberg und seine Ehefrau waren zu Gast.

Berlin - Die ZDF-Sendung „Bares für Rares“ ist eine gute Unterhaltung für die TV-Zuschauer, die sich ebenfalls für alte Schätze und teure Sammlerstücke interessieren. In einer Spezial-Ausgabe durften gleich zwei prominente Gäste Platz nehmen: die Journalisten und Moderatoren Frank Plasberg und seine Frau Anne Gesthuysen. Das Ehepaar wollte in der ZDF-Sendung ihr Emaille-Schild loswerden und es verkaufen. Doch bevor es zu den Händlern ging, musste das Ehepaar vorab einen Plausch mit Moderator Horst Lichter und Experte Sven Deutschmanek halten. Doch plötzlich kam es zu einer wirren Situation zwischen den Eheleuten.

„Bares für Rares“ (ZDF): Kurzer Konflikt zwischen Frank Plasberg und Anne Gesthuysen

Der Grund für den Verkauf des Emaille-Schild erklärte der Journalist und Moderator so: „Ich habe seit ein paar Jahren ein 90 Jahre altes Boot und deswegen verkauf ich jetzt so ein bisschen, weil das braucht immer so schön Holzpflege. Das macht einen Riesen-Spaß“. Doch seine Frau gab nachdem noch einen weiteren Kommentar von sich: „Das ist ein Campingwagen, der auf dem Wasser schippert“. Seine Frau redete sich etwas in Rage, gab sogar zu, dass sie nachts öfter von großen und dicken Spinnen überrascht wird. Doch ihr Mann möchte sie an eine Situation erinnern: „Bevor du dich in Rage redest, erinnere dich doch bitte an Weihnachten!“.

Es kam zu einem kleinen Konflikt zwischen den Eheleuten Frank Plasberg und Anne Gesthuysen. Moderator Horst Lichter wollte wissen, was denn an diesem Weihnachtstag vorgefallen sei. „Es war noch schlimmer. Genau ein Problem am Camping sind ja auch die sanitären Einrichtungen“, wütete sie weiter - weder ihr Mann noch der Moderator konnte dazwischen reden. Doch dann stoppte Plasberg seine wütende Ehefrau: „Ähh, darf ich gerade was erzählen? Dankeschön“, so der 64-Jährige.

„Bares für Rares“ (ZDF): Horst Lichter witzelt über Ehekonflikt: „Wie bei mir zu Hause, herrlich“

Da musste selbst Moderator Horst Lichter drüber schmunzelt: „Wie bei mir zu Hause, herrlich“, witzelte er. Dann erfuhr er von Anne Gesthuysen doch noch, was an diesem Weihnachtstag vorgefallen ist. Ihr Mann ließ sich von einem befreundetet Schreiner einen Klodeckel für seine Frau anfertigen und der lag dann an Weihnachten unter dem Tannenbaum. „Bei einer Bratpfanne wäre ich gegangen“, lachte die 52-Jährige. „Bares für Rares“ scheint für die TV-Zuschauer nicht nur einen spannende, sondern auch eine durchaus witzige Unterhaltungs-Show zu sein.

Auch interessant

Kommentare