Hofdame Steffi zittert um ihren Liebsten

Schock-Moment bei „Bauer sucht Frau“: Kandidatin bangt um Rinderwirt Lutz - „Fällt schwer, zuzugucken“

Rinderwirt Lutz aus Sachsen sucht in der neuen Staffel „Bauer sucht Frau“ nach seiner Traumfrau.
+
Rinderwirt Lutz aus Sachsen sucht in der neuen Staffel „Bauer sucht Frau“ nach seiner Traumfrau. Um die von sich zu überzeugen, hat sich der Schottland-Fan nun aber eine gefährliche Aktion überlegt.

Augen zu und durch, das gilt nun bei „Bauer sucht Frau“, als Rinderwirt Lutz in der neuen Folge der RTL-Show zu einer dramatischen wie gewagten Aktion ansetzt.

  • Rinderwirt Lutz versucht in der aktuellen Staffel „Bauer sucht Frau“ gerade, seine Auserwählte Steffi von seinen Vorzügen zu überzeugen.
  • Dafür hat sich der bekenndende Schottland-Fan nun aber einer äußerst gefährliche Idee einfallen lassen.
  • Mit seinem Vorhaben dürfte er aber nicht nur bei seiner Hofdame für Schnapp-Atmung gesorgt haben.

Landkreis Leipzig - Wer denkt, „Bauer sucht Frau“ sei ein ideales Reality-TV-Format für zarte Gemüter, der könnte sich dabei böse täuschen. Denn auch wenn die RTL-Kuppelshow - unähnlich anderer Formate wie aktuell der „Bachelorette“ oder „Love Island“ - für gewöhnlich nicht mit hinterhältigem Zickenkrieg oder dramatischer Rosenvergaben aufwartet, scheint der von Inka Bause moderierte Landwirte-Liebesreigen doch nichts für Zartbesaitete zu sein. Zumindest nicht nach einer besonders gewagten Aktion, mit der Rinderzüchter Lutz gerade von sich reden macht. So hat der Bauer auf Liebessuche mit seiner Tat in der aktuellen Staffel der Fernsehsendung gerade für einen echten Schock-Moment gesorgt.

„Bauer sucht Frau“ (RTL): Rinderzüchter Lutz tritt an zur gefährlichsten Disziplin der Highland-Games

Es ist die gefährlichste Disziplin der Highland-Games, mit der Schottland-Fan Lutz mächtig Eindruck bei seiner Hofdame schinden will. So tritt der „Bauer sucht Frau“-Kandidat mit seiner Auserwählten Steffi nach draußen auf eine leere Wiese, um dort ein über zehn Kilogramm schweres Gewicht über sich in die Höhe in die Höhe zu werfen – und zwar rückwärts und mit nur einer Hand.

„Ich zeig dir mal, wie das geht, weil das ist schon ein bisschen gewöhnungsbedürftig“, kündigt er seiner Herzdame noch stolz an. Zumindest könne man sich damit „ganz schön die Schulter weh tun“, wie der furchtlose Viehwirt später im RTL-Interview präzisiert. Steffi allerdings hätte weitere Ausführungen des sich anbahnenden Dramas gar nicht mehr gebraucht: „Das sieht irgendwie gefährlich aus“, hat auch sie über das bevorstehende Schauspiel bereits erkannt und meint: „Es fällt mir ein bisschen schwer da zuzugucken.“

„Bauer sucht Frau“-Kandidatin kann nur schwer mitansehen, worauf sich Rinderwirt Lutz einlassen will - „Habe Angst“

So kaut die „Bauer sucht Frau“-Kandidatin vor Nervosität schon beinahe an ihren Nägeln und legt furchterfüllt die Stirn in Furchen, als sie mitansehen muss, wie sich ihr Liebster direkt ins Auge der Gefahr begibt: „Ich habe Angst um Lutz, den ich gerade jetzt erst ein paar Tage kenne“, gesteht sich die Hofdame ein und folgert: „Das ist ein Gefühl, das in Richtung Liebhaben geht“.

Wegsehen kann sie aber trotzdem nicht, als Lutz tatsächlich antritt, um besagtes Gewicht über sich in die Luft zu wuchten. Am Ende geht aber glücklicherweise alles gut und der Klotz landet hinter dem Schottland-Fan auf dem Boden, sodass der nach vollendetem Werk grinsend davon spaziert. „Und das war‘s, war nicht so schlimm“, resümiert Lutz, wohingegen sich die Lage für seine Steffi offenbar anders dargestellt hatte.

„Bauer sucht Frau“ (RTL): Angstsschweiß und Liebesschwüre nach riskanter Highland-Aktion von Rinderwirt Lutz

„Ich hätte es nie gedacht, dass man so etwas spüren kann“, zittert Steffi nach der riskanten Aktion ihres Liebsten immer noch und ist sichtlich erleichtert, dass am Ende doch alles gut gegangen ist. „Für mich ist das die Bestleistung“, fällt sie Lutz in die Arme. „Ich hab dich ganz dolle lieb“, so lautet dessen beinahe schon euphorischer Liebesschwur an seine Hofdame.

Ob der Draufgänger künftig nicht nur die Muskeln spielen lässt, sondern auch verbal vielleicht noch eine Schippe dazupackt und sich zu noch geflügelteren Worten an seine Liebste hinreißen lässt, können alle „Bauer sucht Frau“-Fans immer montags auf RTL weiterverfolgen. Einer, der in diesem Landwirte-Liebesreigen ebenfalls bereits die Muskeln spielen hat lassen, ist auch Ex-“Bachelorette“-Kandidat Till Adam - wenngleich das bei seiner Auserwählten nicht unbedingt stets wirklich gut ankam. Gerade angekommen und schon bald wieder abgereist ist indes auch eine andere der diesjährigen Hofdamen. (lros)

Auch interessant

Kommentare