Fans außer sich

„Bauer sucht Frau International“: Kandidatin schockt mit makaberer Äußerung - Zuschauer empört: „Da blutet das Herz“

Gerhard muss sich bei „Bauer sucht Frau International“ in Südafrika zwischen seinen beiden Hofdamen Regina und Birgit entscheiden, doch eine von ihnen schockte gerade mit einer unglücklichen Aussage.
+
Gerhard muss sich bei „Bauer sucht Frau International“ in Südafrika zwischen seinen beiden Hofdamen Regina und Birgit entscheiden.

Birgit buhlt bei „Bauer sucht Frau International“ gerade um Gerhards Gunst, doch mit einem makaberen Zitat hat sie sich zumindest bei den Fans schon ins Aus geschossen.

  • Regina und Birgit hoffen bei „Bauer sucht Frau International“ gerade, Gerhards Herz für sich zu gewinnen. 
  • Im Vier-Augen-Gespräch hat der Wahl-Südafrikaner seine beiden Hofdamen gerade auf Herz und Nieren geprüft.
  • Birgit entfährt da aber eine ziemlich missglückte Aussage, mit der sie es sich bei einigen Zuschauern bereits klar verscherzt hat.
  • Mehr zu diesem Thema und viele weitere spannende Geschichten gibt es in unserer App.

Südafrika - Deshalb prüfe, wer sich bei Bauer sucht Frau International für den Rest der Hofwoche bindet - das scheint sich zumindest Farmer Gerhard gedacht zu haben, denn zwei Damen buhlen gerade um seine Gunst, länger in seinem Zuhause in Südafrika behalten darf er aber nur eine. Zum Thema Auswandern haben die verbliebenen Liebesanwärterinnen Regina und Birgit allerdings etwas heikle Ansichten, was zuletzt auch die Fans der RTL-Kuppelshow mächtig schockieren sollte.

„Bauer sucht Frau International“ (RTL): Gerhard prüft seine Hofdamen auf Herz und Nieren

Im Vier-Augen-Gespräch ist es daher für Gerhard höchste Zeit, bei seinen beiden Hofdamen nochmals genauer nachzuhören, wie die sich eine gemeinsame Zukunft vorstellen könnten. Bei Regina droht sich das zunächst jedoch etwas schwieriger zu gestalten, denn sie hat eine 14-jährige Tochter, die noch zweieinhalb Schuljahre vor sich hat. „Danach ist natürlich Auswandern gar kein Thema. Vorher müsste man das ein bisschen koordinieren, aber da kriegen wir bestimmt eine Lösung hin“, meint die „Bauer sucht Frau International“-Kandidatin noch recht optimistisch. 

Lesen Sie auch: „Noch nie so attraktiv“ - Ein neuer Kandidat bei „Bauer sucht Frau“ wird zum Frauenschwarm

Bauer Gerhard skeptisch nach Reginas Auswander-Plänen

Gerhard aber sieht das Ganze nicht ganz so unbeschwert, denn die Rechnung der 52-Jährigen kommt überraschend für den Bauern, da er eigentlich davon ausgegangen war, dass die Damen, die sich bereits eigens bei „Bauer sucht Frau International“ angemeldet hatten, auch bereit wären, für die große Liebe postwendend ihre alte Heimat zu verlassen. Besorgt, dass auch seine zweite Hofdame mit dem Gedanken hadern könnte, fragt der 61-Jährige auch nach deren Einstellung zum Thema Auswandern

Hofdame Birgit schockiert bei „Bauer sucht Frau International“ mit makaberem Zitat über ihre Hunde

„Meine Jungs sind ja schon groß, die sind schon am Studieren und ausgezogen“, legt Birgit ihre Karten offen auf den Tisch, offenbart Gerhard jedoch eine andere Schwierigkeit, die sich ihrer Ansicht nach auf makabere Weise aber auch bald erledigt haben dürfte. „Ich hab jetzt noch zwei Hunde zu Hause, aber ich denke leider schon sehr alt, da wird nicht mehr viel Zeit ins Land gehen, bis die kein Problem mehr sind, sag ich mal so“, erklärt Birgit etwas unbeholfen und fügt an, ansonsten stehe dem jetzt nichts so besonders im Wege, „dass man dann relativ zeitnah sich entscheiden könnte.“

Auch spannend: „Bauer sucht Frau“: Ein fragwürdiges Kandidaten-Foto bringt die Fans auf die Palme

„Bauer sucht Frau International“ (RTL): Fans schockiert nach Hunde-Zitat von Kandidatin Birgit

„Ah ja, das ist schon mal was“, zeigt sich Gerhard nach Birgits Worten ganz zufrieden - im Gegensatz zu den Zuschauern. Die finden wie er zwar gewissermaßen auch, dass die Äußerung der -Jährigen „was ist“ - und zwar vor allem ein starkes Stück. „Hunde als Problem bezeichnen? Autsch!“, fühlen sich vor allem Liebhaber der Pelznasen von Birgits Aussage auf den Schlips getreten und sind entsetzt, wie die Blondine über ihre Vierbeiner spricht. „Die Hunde sind alt, die sind nicht mehr lange ein Problem“, greifen die deren Zitat auf und erklären, somit habe sie sich „alle Sympahtiepunkte verspielt“. Ein anderer „Bauer sucht Frau International“-Fan geht dabei noch einen Schritt weiter und schreibt: „Sie kann auswandern, weil ihre Hunde bald sterben? Nach dem Satz, blutet jedem Hundebesitzer und -liebhaber das Herz.“

So läuft es bei den anderen „Bauer sucht Frau International“-Kandidaten

Aufgegangen dürfte das Herz vielen „Bauer sucht Frau International“-Fans sein, als es zwischen Imker Daniel und seiner Maria zu einem romantischen Moment kam - obwohl er kurz davor noch einen knallharten Korb einstecken musste. Den bekam zuletzt auch Rüdiger, als er von Farmerin Vivien in einem tränenreichen Gespräch nach Hause geschickt wurde. Besser zu Hause geblieben wären womöglich die beiden Hofdamen von Kandidat Reiner, denn der sorgte erneut für einen Ekel-Moment. 

lros

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare