1. tz
  2. TV

„Mit Pfui?“: Bauer Olaf entsetzt über Bettinas Kaiserschmarrn-Rezept

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Biobauer Olaf und Bettina beim Essen, darüber posieren die „Bauer sucht Frau“-Kandidaten an einer Treppe (Fotomontage)
Bettina, ihm schmeckt‘s: Obwohl Bauer Olaf zunächst dachte, seine Hofdame koche „mit Pfui“, mundete der Kaiserschmarrn schließlich doch. Schuld an der Verwirrung: Bettinas bayerischer Dialekt (Fotomontage) © RTL/Stefan Gregorowius

Biolandwirt Olaf ist verwirrt: Seine Hofdame Bettina möchte den 60-Jährigen mit einer süßen Köstlichkeit aus der österreichischen Küche überraschen und dem „Bauer sucht Frau“-Kandidaten einen Kaiserschmarrn kredenzen. Der glaubt – aufgrund ihres bayerischen Dialekts – „Pfui“ sei Bestandteil des Rezepts.

Ostprignitz-Ruppin - Um bei Bauer sucht Frau einen liebenden Landwirt kennenzulernen, nehmen die Hofdamen oftmals eine weite Anreise auf sich. So auch Bettina (55), die für ihre Hofwoche aus dem schönen Bayern ins beschauliche Brandenburg zu Biobauer Olaf zieht.

Eigentlich verstehen sich die beiden ganz gut – auch wenn es hier und da aufgrund sprachlicher Unterschiede zu dem ein oder anderen Missverständnis kommt: Bettina spricht nämlich astreines Bayerisch, während Olafs Mundart eher dem brandenburgischen Regiolekt zuzuordnen ist. In der Küche kommt es am letzten gemeinsamen Tag dadurch schließlich zu einer witzigen Situation. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Bauer sucht Frau: Olaf verwundert über Bettinas Kaiserschmarrn-Rezept – „Mit Pfui?“

Um sich bei Olaf für die gelungene Hofwoche zu bedanken, tischt Bettina am letzten Tag ihres Aufenthalts noch einmal ordentlich auf: Die 55-jährige Bayerin bereitet dem „Bauer sucht Frau“-Landwirt einen zünftigen Kaiserschmarrn zu – lecker! „Kaiserschmarrn? Kenne ich noch gar nicht“, staunt der 60-Jährige, als er die Küche betritt, in welcher seine Hofdame schon fleißig kocht.

Schritt für Schritt erklärt die Servicekraft dem Biobauern, wie die Köstlichkeit gelingt. Der staunt nicht schlecht, immerhin kocht Bettina nach Augenmaß – oder „mit Gfui“ (Hochdeutsch: „mit Gefühl“), wie sie dem 60-Jährigen verrät. Doch Olaf, der der bayerischen Sprache nicht mächtig ist, wundert sich: „Mit Pfui?“, erkundigt er sich, während er seine Hofdame misstrauisch anblickt. Die versucht das Missverständnis aufzulösen: „Mit vui Gfui“, korrigiert sie ihn.

Einige Erklärungsversuche später weiß auch Olaf, was gemeint ist. „Ach, mit Gefühl“, lacht er und merkt an: „Jetzt habe ich‘s verstanden.“ Im Einzelinterview verrät der „Bauer sucht Frau“-Kandidat dann, dass er Bettina manchmal „kaum versteht“ und sich vieles „übersetzen lassen“ muss. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare