1. tz
  2. TV

Bauer sucht Frau: Kandidatin nach Flirt-Offensive von Landwirtin Lara abgeschreckt - „Mir war unwohl“

Erstellt:

Von: Julia Volkenand

Kommentare

Das war nichts: Pferdewirtin Lara (26) lud in der neuen Staffel von „Bauer sucht Frau“ zwei junge Frauen zu sich auf den Hof ein. Eine davon suchte ziemlich schnell wieder das Weite.

München - Die 26-jährige Pferdewirtin Lara hatte eigentlich auf die große Liebe gehofft, als sie Melanie (34) und Franziska (24) in der aktuellen Staffel der RTL-Show „Bauer sucht Frau“ zu sich auf den Hof einlud. Doch so richtig schien der Funke nicht überzuspringen.

Der erste Stolperstein kam schon in der ersten Nacht, denn Lara hatte die beiden Single-Damen in getrennten Schlafzimmern untergebracht. Da blieben sie aber nicht, am nächsten Morgen flog auf, dass sie zusammen übernachtet hatten. Franziska gestand verlegen, sich nachts allein gegruselt zu haben. Für Lara eine schwierige Situation, sie konnte nicht mit ihren Gästen mit lachen. „In zwischenmenschlichen Sachen bin ich manchmal ein Analphabet“, erklärte sie.

Lara und Franziska in Bauer sucht Frau
So richtig hat es zwischen Lara (l.) und Franszika nicht gefunkt. © RTL

Unwohlsein bei Annäherungsverusch: Pferdewirtin Lara kommt nicht an

Dass emotionale Situationen für sie eine Herausforderung sind, wurde auch bei den separaten Dates deutlich. Franziska hatte es der Pferdewirtin offenbar angetan, sie wollte ihr näher kommen. Die Taktik war schnell überlegt und sie legte der Angebeteten kurzerhand die Hand aufs Bein und fragte sie nach ihren Tattoos. Offenbar nicht der Schlüssel zu Franziskas Herz, denn diese ging nicht wirklich auf die Gesten ein. Diese fand klare Worte für ihr Unwohlsein: „Es hat sich befremdlich angefühlt“, bemerkt sie. Die Situation habe ihr ein komisches Gefühl verschafft.

„Bauer sucht Frau“: Lara tritt in mehrere Fettnäpfchen

Melanie und Lara in Bauer sucht Frau
Melanie(l.) will Lara noch eine zweite Chance geben. © RTL

Auch Melanie gegenüber lief es für Lara nicht so richtig rund. Denn das Gastgeschenk, dass diese ihr mitgebracht hatte, gefiel Lara nicht besonders. Über die Dosenwurst beschwerte sie sich: „Da kann ja alles drin sein.“

Offenbar schien zumindest Franziska nicht so recht für Lara entflammt zu sein. Sie schenkte der Pferdewirtin reinen Wein ein. „Ich habe das Gefühl, es passt nicht so“, bedauerte sie. „Ich will abreisen.“

Lara versuchte sich die Enttäuschung nicht anmerken zu lassen. Immerhin: Melanie brach nicht sofort die Zelte ab, sondern blieb noch. Welche anderen Kandidaten bei „Bauer sucht Frau“ noch dabei sind, können Sie hier bei uns auf der Seite nachlesen. (jv)

Auch interessant

Kommentare