TV-Star bereits „arg gebeutelt“

„Bauer sucht Frau“: Schäferstündchen-Flaute bei Kult-Landwirt

Noch 2019 trat Schäfer Heinrich im „Bierkönig“ auf Mallorca auf.
+
Noch 2019 trat Schäfer Heinrich im „Bierkönig“ auf Mallorca auf.

Ein echter Kult-Star aus „Bauer sucht Frau“ hat mit argen Problemen zu kämpfen. Seine Schafe haben einfach keinen Bock mehr auf „Schäferstündchen“.

  • Schäfer Heinrich gehört zu den absoluten Kult-Stars von „Bauer sucht Frau“.
  • Durch die Coronavirus-Pandemie ist sein Hof bereits arg gebeutelt - nun kommt ein weiteres Problem dazu.
  • Die Schafe von Schäfer Heinrich haben einfach keine Lust mehr auf „Schäferstündchen“ - sein Osterlamm-Geschäft ist bedroht.

Erwitte - Wohl kaum ein Kandidat ist aus etlichen Jahren „Bauer sucht Frau“ so in Erinnerung geblieben wie Schäfer Heinrich. Als heiratswilliger Landwirt nahm er 2008 an der RTL-Kuppelshow teil. Das Liebesglück blieb ihm zwar verwehrt, seine Auftritte in der Sendung machten ihn aber zum deutschlandweit bekannten Star.

Bis heute ist der Schäfer der Landwirtschaft treu geblieben, allerdings ist das lange nicht mehr seine einzige Tätigkeit. Denn mit seinem „Schäferlied“ gelang ihm vor 13 Jahren ein absoluter Hit. Seitdem tritt der heute 54-Jährige regelmäßig auf den großen Bühnen am Ballermann auf Mallorca auf. Nun gibt es allerdings schlechte Nachrichten vom Kult-Star.

„Bauer sucht Frau“: Flaute im Schafstall - Kult-Star Schäfer Heinrich in großer Not

Denn Schäfer Heinrich muss um sein landwirtschaftliches Lebenswerk bangen. Während ein anderes Kult-Paar der Show aufgrund der Corona-Pandemie zu kämpfen hat, kommt bei Heinrich auf dem Hof noch eine ganz andere Sache als Haupt-Problem dazu. Die klingt zwar kurios - hat aber für den Lebensunterhalt-Verdienst des Schäfers ernste Auswirkungen: Denn seine Schafe haben scheinbar schlicht keine Lust mehr auf ein „Schäferstündchen“ mit Heinrichs Schafsböcken.

Oder um es mit den deutlichen Worten von Schäfer Heinrich auszudrücken: „Meine Schafe haben keinen Bock“, berichtet der nämlich im Gespräch mit der Bild. Die Gründe dafür hat der Ex-RTL-Kandidat bereits ausgemacht. Seine Tiere haben zu wenig Energie-Futter bekommen. Schuld daran ist der trockene Sommer aus dem vergangenen Jahr. „Die große Hitze im letzten Sommer hat mein Weideland verdörren lassen und die Schafe haben sich nur von Heu und nicht von saftigem Gras ernähren können“, berichtet Heinrich.

„Bauer sucht Frau“-Star Schäfer Heinrich: Seine Schafe haben keinen Bock mehr - Katastrophe fürs Geschäft

Die Paarungslust seiner Schafe sei dadurch beinahe auf null gesunken sagt er. Das sei in den letzten Jahren ganz anders gewesen. „Wir mussten den Böcken sogenannte Bocklappen unter den Bauch binden, damit sie die weiblichen Schafe nicht Tag und Nacht bespringen“, erzählt Heinrich. Was für viele zum lachen klingen mag, ist für Schäfer Heinrich nun ein riesiges Problem. Denn von 300 Schafen sind aktuell nur 50 trächtig, der Schäfer rechnet also mit deutlich weniger Nachwuchs als in den letzten Jahren. Für sein Geschäft eine Katastrophe, verdient er doch beispielsweise im Jahr auch immer viel mit dem Verkauf von Osterlämmern.

Das Lamm-Problem schlägt sich bei Bauer Heinrich noch auf die sowieso seit Monaten durch die Pandemie prekären Verhältnisse auf seinem Hof obendrauf. Er sei durch das Virus ohnehin schon arg gebeutelt, gibt er Preis. Schon im letzten Jahr sei er seine damals noch zahlreichen Lämmer wegen der geschlossenen Restaurants kaum losgeworden. Das Schäferstündchen-Dilemma bringt ihn nun nur noch mehr in Existenz-Not. „Ich brauche die Lämmer-Einnahmen an Ostern, um meinen Betrieb weiter am Laufen zu halten“, gesteht er.

Schäfer Heinrich: Ballermann dicht! Auch Corona-Pandemie macht Kult-Star schwer zu schaffen

Bisher konnte Heinrich seine Haushaltskasse außerdem zusätzlich durch die Auftritte am Ballermann immer wieder füllen. Da der Party-Bezirk auf Mallorca aber wegen der Corona-Einschränkungen ebenfalls seit Monaten geschlossen ist, bricht ihm also auch sein zweites Standbein weg.

Auch in der Liebe hatte Schäfer Heinrich bei „Bauer sucht Frau“ kein Glück. Dabei ist die Erfolgsquote der Show eigentlich hoch. Vor kurzem gab ein Traumpaar der Sendung überraschend bekannt, dass sie heimlich geheiratet haben. Und auch in der erst im Dezember beendeten letzten Staffel fand ein junger Bauer sein Glück - das Paar geht nun bereits den nächsten gemeinsamen Schritt. (han)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare