1. tz
  2. TV

„Bauer sucht Frau“: Single-Bauer wird in Hofwoche von Gast überrascht - dann ergreift er die Flucht

Erstellt:

Von: Judith Braun

Kommentare

Bauer Peter und Kerstin warten bei „Bauer sucht Frau“ auf ihren Überraschungsgast.
Bauer Peter und Kerstin warten bei „Bauer sucht Frau“ auf ihren Überraschungsgast. © Screenshot/RTL

Peter und Kerstin sind das Traumpaar der aktuellen „Bauer sucht Frau“-Staffel bei RTL. Als sie jedoch einen Überraschungsgast einlädt, ergreift der Landwirt plötzlich die Flucht.

Die Suche nach der perfekten Partnerin bei RTL ist mal wieder in vollem Gange. In der 17. Staffel von „Bauer sucht Frau“ mit Moderatorin Inka Bause wird derzeit geflirtet, was das Zeug hält und 15 Kandidaten haben wie immer die Qual der Wahl. Dabei hat sich bereits ein Traumpaar unter den Kandidaten herauskristallisiert: Peter und Kerstin. Bei beiden scheint es gefunkt zu haben und einen ersten Kuss gab es auch schon. Noch dazu wurde Peter sogar schon einem Familienmitglied von Kerstin vorgestellt. Für den kam der Besuch jedoch ziemlich überraschend. Nachdem Kerstins Schwester Sabine ihn ins Kreuzverhör nahm, ergriff er sogleich die Flucht.

„Bauer sucht Frau“ (RTL): Kandidat Peter wird von Schwester ins Kreuzverhör genommen

Während Kerstin also mit dem Hund spazieren ging, testete Sabine, ob Peter wirklich der Richtige für ihre Schwester sein könnte. Wie Peter richtig vermutete, wurde Sabine von Kerstin zu Kuchen und Kaffee eingeladen, um sich eine zweite Meinung über ihn einzuholen. Doch der Bauer schlug sich wacker im Gespräch. Über Kerstin fand er nur positive Worte: „Sie ist genau das, was ich gesucht habe“, schwärmte er bei ihrer Schwester und weiter: „Es ist so, als ob wir uns schon ewig kennen würden.“ Ganz ehrlich gab er zu, dass es zwischen ihnen wohl auch schon geknistert habe.

Video: Auf Wolke sieben

Offenbar kam der 25-Jährige auch bei Sabine gut an. Er sei „offen, freundlich, sympathisch“, so ihr erster Eindruck. Gegenüber Sabine machte der Ackerbauer jedoch auch deutlich, dass für ihn keine Fernbeziehung infrage komme. „Ich kann meinen Hof schlecht irgendwo mit hinnehmen“, meinte Peter. Sollte es allerdings eine Zukunft für ihn und Kerstin geben, dann wäre sein Wunsch, dass sie auf seinen Hof oder zumindest in seine Nähe ziehen würde. Auch Sabine könnte sich ihre Schwester gut in dem Landwirtschaftsbetrieb vorstellen. Am Schluss gab sie ein durchaus positives Feedback.

„Bauer sucht Frau“ (RTL): Kandidat Peter flüchtet nach Verhör von Kerstins Schwester

Nach der „Fragestunde“ kehrte auch Kerstin wieder zurück an den Tisch und gegenüber RTL verriet Sabine: „Peter hat meinen Schwesterntest bestanden, weil er mir sehr sympathisch ist und weil ich das Gefühl habe, dass er sehr ehrlich ist.“ Für den Bauern hätte es also nicht besser laufen können. Dennoch fühlte er sich von dem Überraschungsbesuch wohl doch etwas überrumpelt, weshalb er sich nach Denise‘ Rückkehr plötzlich von dem Kaffeekränzchen zurückzog.

Seine Begründung: Er müsse nach der Heizung schauen, diese sei angeblich ausgefallen. Doch Kerstin konnte er natürlich nichts vormachen: „Die Ausrede war super“, lachte sie später im RTL-Interview und freute sich über den anschließenden Segen ihrer Schwester: „Wenn sie ein ‚Go‘ gibt, dann kann ich weitermachen, dann habe ich auch ein gutes Gefühl dabei.“ Anders sah es da bei Kandidatin Melina aus. Sie hatte für Bauer Mathias eine bittere Nachricht. (jbr)

Alle Sendetermine der 17. „Bauer sucht Frau“-Staffel finden Sie übrigens hier.

Auch interessant

Kommentare