„Sendefähigkeit gewährleisten“

BR-Schock: Zwangspause für mehrere bekannte TV-Formate

Der BR muss einige Produktionen wegen Corona unterbrechen. Das BR-Rundfunkhaus in München.
+
Der BR muss einige Produktionen wegen Corona unterbrechen.

Der Bayerische Rundfunk steht vor Corona-Schwierigkeiten und muss die Produktion einiger beliebter Shows jetzt bis mindestens Ende Mai unterbrechen.

München - Es sind Sendungen, auf die sich viele Menschen freuen. Doch jetzt gibt es eine Zwangspause - wegen der unsicheren Corona-Lage. Der Bayerische Rundfunk sieht sich gezwungen, die Produktion einiger beliebter Formate erst einmal zurückzustellen. Das gab die Rundfunkanstalt am Freitag in einer Pressemitteilung bekannt.

Unter den betroffenen BR-Sendungen sind zum Beispiel „Jetzt red i“, ein Diskussionsformat für Bürgeranliegen, oder „Schlachthof“, eine Comedy-Sendung über das Zeitgeschehen. Aber auch einige Konzerte und „mehrere Musikproduktionen in der Unterhaltung“ müssen vorerst aussetzen. Welche Sendungen außerdem unter die Maßnahme fallen, gibt der BR derzeit nicht an. Es handele sich um eine „vorsorgliche Maßnahme“, die vorerst bis Ende Mai gelte.

BR muss die Produktion einiger Sendungen wegen Corona unterbrechen - das steckt dahinter

Hintergrund der Entscheidung sind die aktuell wieder steigenden Fallzahlen und die unsichere Lage. „Bei allen Überlegungen steht für den Bayerischen Rundfunk im Vordergrund, die Gesundheit seiner Mitarbeitenden zu schützen“, heißt es dazu. Es gelte aber auch, „die Sendefähigkeit speziell mit Blick auf die aktuelle Berichterstattung zu gewährleisten“.

Letzte Sendung im März - für April fällt eine beliebte Sendung bereits aus

Die bereits vorgeplanten Sendetermine müssen bei den entsprechenden Sendungen also entfallen. Die letzte Ausstrahlung des „Schlachthofs“ mit den Gastgebern Michael Altinger und Christian Springer fand bereits Ende März statt. Zu Gast waren damals  Barbara Ruscher, Timo Wopp und Abdelkarim. Doch die Fans müssen zum Glück nicht für immer verzichten. Sobald sich das Infektionsgeschehen beruhigt, können die Dreharbeiten wieder aufgenommen werden. (mam)

Auch interessant

Kommentare