Bereits bei ARD und ZDF

BR-Moderatorin kehrt zurück - Mittlerweile ist sie bundesweit bekannt

+
Der BR bekommt eine neue Moderatorin. Sie präsentierte bereits eine sehr bekannte Show.

Die „Rundschau“ des Bayerischen Rundfunks bekommt Zuwachs. Viele dürften die Moderatorin kennen. Sie moderierte eine weit bekannte Show.

München - Der Bayerische Rundfunk begrüßt bald ein neues Mitglied in seinen Reihen. Doch manche TV-Zuschauer dürften die Moderatorin bereits kennen. Sie stand schon einmal für den BR vor der Kamera. Dabei moderierte sie live große Shows, wie den Nockherberg, Rock im Park oder Heimatsound. 

Sandra Rieß beim BR und auf bundesweiter Bühne

Sandra Rieß, der prominente Neuzugang im BR-Team, hat es mittlerweile auf die bundesweite Bühne geschafft. Doch auch sie startete ganz klein - 2010 beim BR, der vor Kurzem einen lustigen Wut-Brief bekam. Zwei Jahre lang führte sie die jungen Zuschauer durch die Jugend-Nachrichtenformate, wie on3-südwild. Während sie mit dem Sendebus quer durch Bayern reiste, präsentierte sie jungen Personen aus der Region lokale Newcomer-Bands und diskutierte wichtige Themen, die Bayern beschäftigten.

2012 verschlug es Sandra Rieß auf die bundesweite Ebene. Für die ARD und ProSieben moderierte sie gleich zu Anfang eine weit bekannte Sendung - den Vorentscheid der größten Musikshow der Welt, berichtete tz.de*. Die Show „Unser Star für Baku“ wählte damals den deutschen Kandidaten für den Eurovision Song Contest 2012. Sandra Rieß kann allerdings nicht nur Musiksendungen. Manch einer dürfte die gebürtige Nürnbergerin auch aus dem ZDF kennen. Hier moderierte sie politische Formate, wie interaktive Polittalks - „log in“, oder Sendungen zur Bundestagswahl: „Wähl mich!“.

Sandra Rieß kehrt zurück in die BR-Studios

Nach dieser Karriere bei den großen, deutschen Sendern scheint es die Nürnbergerin nun wieder in Richtung Heimatstadt verschlagen zu haben. Sandra Rieß kehrt zurück nach München und in die BR-Studios. Dort wird der altbekannte Neuzugang ab dem 25. März die „Rundschau“-Nachrichten am Nachmittag moderieren. „Es ist mein Ansporn, die Zuschauerinnen und Zuschauer der ‚Rundschau‘ kompetent und vertrauensvoll über das Geschehen des Tages aus Bayern, Deutschland und der Welt zu informieren“, sagt Sandra Rieß in der Pressemitteilung des BR über ihren neuen Job.

Die Moderatorin freut sich schon auf die neue Aufgabe. Der BR war der Start ihrer Moderationslaufbahn - nun ist sie zurück. „Ich freue mich sehr, mit einiger Erfahrung mehr im Gepäck wieder dabei zu sein!“, so die Moderatorin. Und auch ein anderer alter Bekannter kehrt nach langer Pause zurück zum Rundfunk. 

Momentan lebt Sandra Rieß in Berlin, doch „in Zukunft werde ich wohl öfter im schnellen ICE Richtung München anzutreffen sein.“

chd

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetwerkes.

Auch interessant

Meistgelesen

Obdachlosen mitgenommen: Einer der mysteriösesten Fälle bei „Aktenzeichen XY“ vor der Auflösung?
Obdachlosen mitgenommen: Einer der mysteriösesten Fälle bei „Aktenzeichen XY“ vor der Auflösung?
„Kiwi rastet gleich komplett aus“: Andrea Kiewel von Fernsehgarten-Publikum genervt
„Kiwi rastet gleich komplett aus“: Andrea Kiewel von Fernsehgarten-Publikum genervt
„The Masked Singer“: Eichhörnchen enttarnt - jetzt ist der Promi unter der Maske bekannt
„The Masked Singer“: Eichhörnchen enttarnt - jetzt ist der Promi unter der Maske bekannt
„Bachelorette“-Kandidaten 2019: Diese Männer wollen Gerda Lewis erobern - RTL bestätigt Sensation
„Bachelorette“-Kandidaten 2019: Diese Männer wollen Gerda Lewis erobern - RTL bestätigt Sensation

Kommentare