Glanzlichter 2015 präsentiert

BR-Vorschau: Freuen Sie sich auf diese Filme!

+
Udo Wachtveitl (li.) und Miro Nemec ­lösen im Herbst ihren 70. Fall.

München - Der erste Eindruck: Es wird kein schlechtes Jahr für den BR – die tz fasst die wichtigsten Filme zusammen, auf die Sie sich freuen können.

Family and friends“ – so formulierte es BR-Fernsehdirektorin Bettina Reitz – waren gestern Morgen ins Münchner Literaturhaus gekommen, um beim alljährlichen Filmbrunch des Bayerischen Rundfunks dabei zu sein. Vorgestellt werden hier die Highlights des Jahres. Der erste Eindruck: Es wird kein schlechtes Jahr für den BR – die tz fasst die wichtigsten Filme zusammen, auf die Sie sich freuen können.

Vom BR im Ersten

In „Das Oktoberfestattentat“ spielt Benno Fürmann den Reporter Ulrich Chaussy.

Einer der absoluten Höhepunkte läuft schon bald: Am 4. Februar sendet das Erste einen ganzen Themenabend zum Oktoberfestattentat. Der Film Der blinde Fleck erzählt die Geschichte des Reporters Ulrich Chaussy (gespielt von Benno Fürmann), der von Anfang an große Zweifel an den offiziellen Ermittlungsergebnissen hatte und die Suche nach der Wahrheit seitdem nicht aufgibt.

Tobias Moretti (links) ist als Luis Trenker zu sehen.

Im Herbst strahlt das Erste ­Luis Trenker – Der schmale Grat der Wahrheit (Arbeitstitel) aus. Tobias Moretti ist in die Rolle der Südtiroler Bergsteigerlegende geschlüpft. Brigitte Hobmeier ist als Leni Riefenstahl zu sehen.

Freuen darf man sich sicher auch auf Exit Marrakech – die Geschichte einer komplizierten Vater-Sohn-Beziehung mit ­Ulrich Tukur und Samuel Schneider in den Hauptrollen. Einen Ausstrahlungstermin dafür gibt es noch nicht.

Die Lebensgeschichte von Käthe Kruse hat der BR ebenfalls verfilmt. Die eher unbekannte Friederike Becht spielt die Titelrolle, Fritz Karl übernimmt die Rolle ihres Ehemanns. Der Sendetermin ist noch offen.

Krimis spielen nach wie vor natürlich auch eine große Rolle: Mit Spannung erwartet wird die Premiere des Franken-Tatorts am 12. April. Erste Szenen wurden gestern gezeigt und sehen sehr vielversprechend aus. Der fränkische Dialekt, so viel darf man verraten, scheint nicht zu kurz zu kommen.

Die beiden Münchner Ermittler Udo Wachtveitl und Miro Nemec ermitteln in ihrem nächsten Fall (Ausstrahlung im Herbst) auf der Wiesn. Und im neuen Polizeiruf 110 mit Matthias Brandt ist Barbara Auer dabei – als Kollegin, die nach längerer Auszeit den Wiedereinstieg ins Berufsleben versucht.

Was die Serien vom BR angeht, gibt es auch gute Nachrichten für alle Fans: Die ARD zeigt neue Staffeln sowohl von München 7 als auch von Hubert und Staller (beide ab Frühjahr).

Die Highlights im Dritten

Dahoam is Dahoam war 2014 die erfolgreichste Serie in Bayern – und so soll es in diesem Jahr weitergehen. Neue Folgen sind bestellt.

Im Schleudergang (mit der wunderbaren Gisela Schneeberger) wird ebenfalls fortgesetzt, genau wie die Serie Hammer & Sichl mit Wolfgang Fierek und Tim Wilde, die 2013 Premiere im Bayerischen Fernsehen hatte und beim Publikum gut ­ankam.

Dokus und Reportagen

In der Lebenslinien-Reihe gibt es heuer unter anderem Porträts von Veronica Ferres, Stofferl Well und dem Sternekoch Hans Haas.

Die Gewählten ist eine Langzeitbeobachtung von fünf sehr unterschiedlichen Menschen, die eines verbindet: Sie erleben ihre erste Legislaturperiode im Bundestag. Einen Sendetermin gibt es noch nicht.

Die Dokumentation Die Fassbinder Story widmet sich Rainer Werner Fassbinder.

Das läuft im Netz

Die Webserie Mann / Frau geht in die zweite Staffel. In jeweils dreiminütigen Folgen werden Geschichten aus dem Leben von Großstadtsingles Anfang 30 erzählt. Produzent (und Darsteller) ist erneut Christian Ulmen.

Das Oktoberfestattentat ist auch Thema einer Web-Dokumentation. Mit historischen Audio- und Videoaufnahmen, Fotos aus dem Bundesarchiv, Tagebuchauszügen und Ausschnitten aus den Akten werden dem Nutzer die Ereignisse am 26. September 1980 auf der Theresienwiese vor Augen geführt.

Do Not Track ist zu guter Letzt ein transmediales Projekt über die Folgen des „Internet Tracking“. Es erklärt, wie unsere Daten – größtenteils ohne unser Wissen – für kommerzielle Zwecke genutzt werden. Voraussichtlich startet das Projekt im Februar.

thy

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Echt jetzt? Kabel eins plant angeblich unfassbaren „Trucker Babes“-Ableger 
Echt jetzt? Kabel eins plant angeblich unfassbaren „Trucker Babes“-Ableger 
Riesen-Ausschnitt von TV-Moderatorin wird Thema in Live-Sendung - sie kassiert Spruch
Riesen-Ausschnitt von TV-Moderatorin wird Thema in Live-Sendung - sie kassiert Spruch
Der Bachelor 2019: Jenny und Eva lernen Andrejs Mutter kennen
Der Bachelor 2019: Jenny und Eva lernen Andrejs Mutter kennen
„Der Bachelor“ 2019: Diese Kandidatinnen wollen Andrejs Herz erobern
„Der Bachelor“ 2019: Diese Kandidatinnen wollen Andrejs Herz erobern

Kommentare