Abrechnung mit Followern

„Bulle von Tölz“-Star erklärt Facebook-Ausraster gegen eigene Fans - und schockiert mit pikantem Detail

+
„Bulle von Tölz“-Star Katerina Jacob auf Facebook.

Wegen eines Videos rechnete „Bulle von Tölz“-Star Katerina Jacob rigoros mit ihren „Fans“ ab. Nun erklärt sie ihren Ausraster.

München - Dass Katerina Jacob, bekannt aus der TV-Serie „Der Bulle von Tölz“, ein lebensfroher und selbstbewusster Mensch ist, ist weitgehend bekannt. Immer wieder richtet sich die Schauspielerin an ihre Facebook-Fans in kurzen Videos und teilt ihre Meinung zu aktuellen Themen. Egal ob Raketen zu Silvester oder die #meetoo-Debatte um Dieter Wedel. Doch jetzt flippte sie bei Facebook aus.

Vor kurzem postete sie ein Video, auf dem eine offenbar etwas ältere und „dickere“ Frau im Badeanzug und Taucherbrille vor Freude tanzt und herumblödelt. Jacob amüsierte sich offenbar über diese Frau und war begeistert von der Lebensfreude im Video. Doch einigen Fans ging das zu weit. Vor allem die weiblichen „Geschlechtsgenossinnen“ ihrer Fan-Seite regten sich über diese Frau im Video auf und kommentierten das Video mit „peinlich“, „widerlich“ und „total bescheuert“. 

„Lasst euch wieder mal richtig durch******!“

Das ging der 60-Jährigen zu weit und ihr platze der Kragen. In einem neuen Video rechnet die Schauspielerin mit eben diesen „stutenbissigen Frauen“ ab und fordert sie ganz konkret auf: „Verpisst euch von meiner Freundesliste.“ Immer mehr redet sich Jacob in Rage und attackiert eben jene Gattung Frau, die sich immer nur aufregen, nie zufrieden sein können und immer nur am klagen sind. Einen besonderen Tipp hat sie noch für diese schimpfenden Frauen: „Lasst euch wieder mal richtig durchfi****!“

Das Video, welches der Stein des Anstoßes war, wurde offenbar von den empörten Fans bei Facebook gemeldet und daraufhin aus dem sozialen Netzwerk entfernt. Nachdem Katerina Jacob einen zweiten Versuch startete das Video zu verteidigen und es wieder veröffentlichte, wurde es am Donnerstag-Abend erneut gelöscht.

Große Aufregung für die Schauspielerin und dass, obwohl Katerina Jacob nur kurz vorher, über Ostern, ins Krankenhaus eingeliefert wurde und sich eigentlich schonen sollte. Doch wenn sich die emanzipierte Frau eben einmal aufregt, dann richtig. Mit „ich reg mich schon wieder auf, aber das scheint mich zu heilen“ beendet Jacob lachend das Video.

Kult-Serie: "Der Bulle von Tölz" mit Katerina Jacob und Ottfried Fischer.

Das sagt Jacob zu ihrem Ausraster

Das mediale Echo war enorm. In der Bild-Zeitung spricht Jacob nun darüber: Auch sie selbst sei überrascht von dem Hype um ihren Clip: „Das hat mich total überrannt. Ich bin jemand, der eine starke Meinung hat und die auch gerne in Videos teilt, aber solch große Reaktion habe ich bisher auch noch nicht erlebt. Scheinbar ist Bedarf da, über solche Themen zu sprechen.“ Doch warum dieser Ausraster? „Diese Diffamierung von Menschen, die nicht der Norm entsprechen, macht mich einfach nur wütend. Es ist doch kein Verbrechen, dick zu sein oder anders auszusehen. Es war erschreckend, dass das Video nur von Frauen kritisiert wurde, die ihre Gesichter verstecken und als Profilbilder Katzen- oder Blumen-Fotos nutzen. Das anonyme Hating muss verboten werden“, fordert sie.

Den Ausraster bereue sie nicht. Vielmehr fordert sie eine Veränderung in der Medienlandschaft in Deutschland. „In Amerika bekommen auch Dicke wie Beth Ditto eine Bühne“, erklärt Jacob.

Und dann verrät sie ein pikantes Detail: „Bei den ‚Bulle von Tölz‘-Dreharbeiten wurde mir gesagt, dass ich abnehmen müsse.“ Doch das habe sie nicht eingesehen. Die Produzenten, sagt die Münchnerin, hätten dann auch schnell aufgegeben, „weil sie wohl zu feige gewesen wären, mich deshalb rauszuschmeißen.“

mgo, mke

Schauen Sie auch:

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

„Naked Attraction“: Oberkörper von Kandidat lässt Teilnehmerin staunen – der Grund ist anders, als man meinen mag
„Naked Attraction“: Oberkörper von Kandidat lässt Teilnehmerin staunen – der Grund ist anders, als man meinen mag
ARD: Trailer mit Dieter Nuhr sorgt für Eklat - Sender entschuldigt sich
ARD: Trailer mit Dieter Nuhr sorgt für Eklat - Sender entschuldigt sich
Weihnachten 2018: Kommt „Sissi“ wieder im TV auf ARD und Sky?
Weihnachten 2018: Kommt „Sissi“ wieder im TV auf ARD und Sky?
„Game of Thrones“- Starttermin für letzte Staffel bekannt
„Game of Thrones“- Starttermin für letzte Staffel bekannt

Kommentare