Letzte Sendung für Schlager-Star

Große Überraschung kurz vor Show-Ende - Carmen Nebel wurde „angeschwindelt“

Carmen Nebel nimmt Abschied von ihrer ZDF-Kult-Show „Willkommen bei Carmen Nebel“. Kurz vor Ende der Show hält der Sender eine Überraschung parat - und plötzlich fließen Tränen.

Update vom 14. März, 9.52 Uhr: Der Überraschungsauftritt von Andrea Berg war ein voller Erfolg. Die Schlager-Königin hatte zunächst angegeben, nicht in der Sendung auftreten zu können. Umso größer war der Effekt, als sie plötzlich doch auf der Bühne stand und ihren Song „Ja, ich will“ performte. Carmen Nebel und Andrea Berg sind alte Freundinnen, der Moderatorin hatte die offizielle Absage der Sängerin sichtlich leid getan.

Die Überraschung darüber, sie doch in der Show zu sehen, sorgte dann für eine emotionale Achterbahnfahrt. Bei beiden Damen flossen während des Auftritts die Tränen. „Das glaubst Du ja wohl selber nicht, dass ich nicht komme“, erklärte Berg nach ihrem Auftritt und versuchte ihre aufgelöste Freundin zu beruhigen. „Da hat sie mich angeschwindelt“, erklärt Nebel noch. Ihre Freundin betont daraufhin, wie wichtig ihr der Auftritt gewesen sei: „Das ist wie nach Hause kommen.“

Riesen-Überraschung: Bei „Willkommen bei Carmen Nebel“ tauchen zwei Überraschungsgäste auf

Update vom 13. März, 22:40 Uhr: Während TV-Moderatorin Carmen Nebel ihre Show weitermoderiert, blendet der Sender ZDF eine Bauchbinde ein. Eine Überraschung wird im Laufe des Abends noch kommen - von der Carmen Nebel nichts weiß! Sogar zwei Überraschungen stehen an. „Was Carmen nicht weiß...“, beginnt der Satz. Andrea Berg und Zucchero werden als Überraschungsgäste bei „Willkommen bei Carmen Nebel“ auftreten.

„Willkommen bei Carmen Nebel“ (ZDF): Tränen nach Performance bei Andreas Gabalier

Update vom 13. März, 22:10 Uhr: Tränen auf der Bühne bei Carmen Nebel. Auch Schlager-Sänger und Volksmusiker Andreas Gabalier ist in der Show dabei und performt seinen Mega-Hit „I sing a liad für di“. Nach seiner Performance bedankt sich der Musiker bei der Moderatorin, denn er gibt zu, dass er durch ihre Shows, in der er mehrfach performte, nicht in Deutschland da stehen würde, wo er jetzt steht. Die Danksagung des 36-Jährigen treibt bei ihr Tränen in die Augen. „Es war mir ein Fest“, so Nebel.

Update vom 13. März, 19:15 Uhr: Heute Abend um 20:15 Uhr wird im ZDF die letzte „Willkommen bei Carmen Nebel“-Show laufen. Mit dabei: Schlager-Sängerin Beatrice Egli. Die 32-Jährige wird am Show-Abend die Lieblingssongs die Gastgeberin performen. „Ich bin ein bisschen aufgeregt aber auch emotional ein bisschen aufgewühlt, weil das ist schon was spezielles, wenn die letzte Sendung sein wird“, so die Sängerin in ihrer Instagram-Story. Welchen Song Carmen Nebel sich von Beatrice Egli ausgesucht hat, können Sie heute Abend in der Sow sehen.

Erstmeldung vom 12. März, 16 Uhr: Berlin - Am 13. März ist es soweit: Carmen Nebel wird die letzte „Willkommen bei Carmen Nebel“-Ausgabe feiern. Mit dabei eine hochrangige Besetzung an Stargästen: Schlager-Stars wie Howard Carpendale, Maite Kelly oder Beatrice Egli treten auf und sagen der Kult-Show Lebewohl. Bereits 2019 war das nahende Aus der beliebten Sendung zunächst angeklungen, als das Ende von „Willkommen bei Carmen Nebel“ endgültig bekannt war, gab es zahlreiche prominente Kritik für das ZDF.

Eigentlich hätte die letzte Show dann schon 2020 stattfinden sollen - sie war jedoch verschoben worden, in der Hoffnung, vielleicht doch noch mit Publikum senden zu können. Daraus wird nun nichts, die Kult-Moderatorin wird mit ihren Gästen vor unbesetzten Zuschauerrängen auftreten. Wo sonst etwa 3000 Menschen vor Ort für Stimmung sorgen, muss Nebel nun ins Leere moderieren. Dass ein weiteres Warten auf bessere Zeiten trotzdem keine Option war, macht sie in einem Interview mit der Plattform dwdl.de klar: „Einen Abschied so lange auf Eis zu legen, macht keinen Sinn. Außerdem verbindet uns im Team gerade eine einmalige und besondere Stimmung, die nicht zu konservieren ist.“

Carmen Nebel zum Show-Ende: „Mir fallen Abschiede in jeder Lebenslage schwer“

Es ist also klar: Wenn das Ende einer Ära schon bevorsteht, dann sollte das auch zeitig und mit Würde stattfinden. Wirklich viel Zeit wehmütig zu werden habe sie durch die Organisationsarbeiten hinter den Kulissen nicht, so Nebel - aber vor allem die Trennung von ihrem Team werde nach 18 Show-Jahren sicher nicht einfach. „Ich werde mich von vielen verabschieden müssen und das ist es, was diesen Moment extrem schwer machen wird.“ Sie gesteht gegenüber dwdl.de: „Mir fallen Abschiede in jeder Lebenslage schwer.“

Schlager-Star Giovanni Zarrella folgt auf Carmen Nebel: „Wir brauchen neue Leute und neue Ideen“

Statt Carmen Nebels Kult-Format fährt der Sender bald eine neue Musik-Show mit Giovanni Zarrella auf. Ersetzt fühle sie sich dadurch nicht, so die 64-Jährige, das würde dem jungen Kollegen auch nicht gerecht. „Wir brauchen neue Leute und neue Ideen. Übrigens nicht nur im Fernsehen“ sagt sie im Interview und vergleicht den Show-Start von Schlagersänger Zarrella mit ihren eigenen Anfängen. Ob sie oder das ZDF letztendlich das Ende ihrer Show festgelegt haben, lässt sie offen.

Carmen Nebel: Das macht sie nach dem Ende von „Willkommen bei Carmen Nebel“

Im Interview mit dwdl.de resümiert die Moderatorin über ihren Werdegang - und wo ihr Weg sie weiter hinführen wird. Was genau bei ihr neben der Moderation von zwei Weihnachtsshows im ZDF in Zukunft anstehen wird, das verrät Carmen Nebel aber nicht so wirklich: Sie mache „hoffentlich viele schöne Sachen! Und dafür brauche ich nicht unbedingt das Fernsehen“. Und dann schließt die Entertainerin wie folgt: „Jetzt bringe ich erstmal etwas zu Ende und ganz sicher fange ich auch etwas Neues an.“ Ihre Fans dürfen als gespannt bleiben - und am 13.März erst einmal die Abschieds-Show genießen.(eu)

Im Rückblick: So emotional war die vorletzte Sendung von „Willkommen bei Carmen Nebel“.

Rubriklistenbild: © picture alliance / Monika Skolimowska/dpa-Zentralbild/dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare