„Britain’s Got Talent“ auf 2022 verschoben

Beliebte Castingshow fällt wegen Corona 2021 komplett aus

Chefjuror Simon Cowell und Kollegen bei „Britain‘s Got Talent 2020“
+
Chefjuror Simon Cowell und Kollegen bei „Britain‘s Got Talent 2020“

Der Sender ITV hat bestätigt, dass die 15. Staffel der beliebten Casting-Show „Britain’s Got Talent“ in diesem Jahr nicht stattfinden wird.

  • Die britische Casting-Show „Britain’s Got Talent“ wurde abgesagt.
  • Ein Sprecher der Show gab bekannt, dass die Produzenten nicht das Gefühl hätten, die Sicherheit aller Beteiligten während der Dreharbeiten sicherstellen zu können.
  • Die 15. Staffel von „BGT“ wurde daher auf 2022 verschoben.

London – Schlechte Nachrichten für alle „Britain’s Got Talent“-Fans! Der britische Sender ITV hat die beliebte Talentshow „Britain’s Got Talent“ wegen der Corona-Pandemie für 2021 komplett gestrichen. Bereits Mitte Januar wurde berichtet, dass ITV die Dreharbeiten für die neue Staffel der Casting-Show auf unbestimmte Zeit verschiebt. Aufgrund der härteren Corona-Regelungen konnten die Dreharbeiten dieses Jahr nicht wie gewohnt anlaufen. Jetzt bestätigt der Sender, dass die Show dieses Jahr komplett ausfallen wird. Die Dreharbeiten der neuen „Britain’s Got Talent“-Staffel werden nun erstmal für 2022 geplant. Der Fernsehsender ITV gab bekannt, dass die Produzenten der Show nicht davon überzeugt waren, dass Cast und Crew während der Corona-Pandemie die Talentshow sicher produzieren können – ohne ihre Gesundheit zu gefährden. Ein Sprecher der Show erklärte, dass sowohl der Sender als auch die Produktionsfirma ihr bestes getan haben, um „Britain’s Got Talent“ stattfinden zu lassen. Letztlich sei jedoch das Wohl aller Beteiligten, nicht nur der Juroren, Moderatoren und Kandidaten sondern auch der Crew, die oberste Priorität.

Die 15. „Britain’s Got Talent“-Staffel wird auf 2022 verschoben

Bei der Absage von „BGT“ hat ITV und die Produktionsfirma nicht nur die Show an sich berücksichtigt, sondern auch die Proben. Denn mit großen Tanzgruppen, Chören und Orchestern sei es nicht möglich, die Auditions sicher zu filmen. Die Talente könnten sich außerdem nicht angemessen auf ihre Auftritte vorbereiten. Die Corona-Maßnahmen haben sich verschärft, nachdem eine neue Virus-Variante in Großbritannien gefunden wurde. Der Verlust von „Britain’s Got Talent“ dürfte ein Schlag für ITV sein, da die beliebte Talentshow jährlich Millionen von Zuschauern anzieht und eine bedeutende Einnahmequelle des Senders ist. In der Jury der Show sitzen eigentlich Simon Cowell, Amanda Holden, Alesha Dixon und David Walliams. Der Sieger der letzten Staffel, Comedy-Pianist und Sänger Jon Courtenay, gab kürzlich zu, dass er nur Wochen vor seinem „Britain’s Got Talent“-Sieg mit Hautkrebs diagnostiziert wurde.

Auch interessant

Kommentare