1. tz
  2. TV

„Let‘s Dance“-Star Cheyenne Ochsenknecht gesteht Beauty-OP: „Keine Lust mehr zu lügen“

Erstellt:

Von: Julia Hanigk

Kommentare

Cheyenne Ochsenknecht spielt endlich mit offenen Karten. In ihrer Reality-TV-Sendung gesteht sie, beim Beauty-Doc gewesen zu sein. Es geht dabei um ihre Lippen.

Graz - Bei „Let‘s Dance“ (hier alle News auf der Themenseite) war Cheyenne Ochsenknecht gerade erst wieder im TV zu sehen. In der kommenden Folge fünf der Serie „Diese Ochsenknechts“ (21. März) gesteht die 21-Jährige jetzt, dass sie beim Beauty-Doc war, wie tz.de berichtet.

ShownameLet's Dance
SenderRTL
ModerationVictoria Swarovski, Daniel Hartwich
Erstausstrahlung3. April 2006

Das Leben der Ochsenknechts gibt es jetzt auch als Serie - inklusive Besuch beim Beauty-Doc

Gerade läuft bei Sky Deutschland die Reality-Serie „Diese Ochsenknechts“. Die Zuschauer bekommen dabei Einblicke rund um das turbulente Leben der Familie Ochsenknecht. Jimi Blue, Wilson Gonzalez, Cheyenne Savannah, deren Mutter Natascha und auch ihre jeweiligen Partner, bzw. Partnerin kommen darin vor.

Die Ochsenknechts nehmen das Publikum bei Jimi Blues Trennung von Yeliz Koc genauso mit wie beim Beauty-Doc-Besuch. Dabei filmt die Kamera auch einen Besuch von Cheyenne Ochsenknecht, die sich Spritzen in die Lippen geben lässt.

So zeigt sich Cheyenne Ochsenknecht auf Instagram.
So zeigt sich Cheyenne Ochsenknecht auf Instagram. © Screenshot Instagram/cheyennesavannah (3)

„Let‘s Dance“-Star Cheyenne Ochsenknecht gesteht Beauty-OP: „Keine Lust mehr zu lügen“:

Und das, obwohl Cheyenne Ochsenknecht eine Beauty-OP an den Lippen stets abgestritten hatte. „Ich habe nicht nachgeholfen. Es tut mir leid, wenn man krank ist und Antibiotikum nehmen muss, dass die Lippen oder mein Gesicht anschwillt“, sagte sie damals noch in einem RTL-Interview am roten Teppich.

In der Sky-Serie gibt sie nun offen zu: „Ja, ich wollte jetzt einfach dazu stehen, ich hatte keine Lust mehr zu lügen.“ Dann geht es auch gleich zur Auffrischung zum Beauty-Doc. Die Frau fühlt die Lippen und analysiert: „Es ist nicht hart, der Knubbel, aber definitiv tastbar.“ Danach setzt sie die Spritze in die Lippe mit den Worten: „Da ist auch so ein Knubbel, dann gehe ich ganz tief.“ Cheyenne Savannah drückt währenddessen fest in einen Knautschball.

Jimi Blue Ochsenknecht: „Sah halt auch nicht schön aus“

Die restlichen Familienmitglieder waren scheinbar allerdings nicht so begeistert von der optischen Veränderung. Bruder Jimi erzählt: „Mein Vater hat‘s gesehen, mein Bruder und ich haben‘s halt auch gesehen, ne? Und es sah halt auch nicht schön aus.“

Cheyennes Verlobter, der Österreicher Nino Sifkovits, hat Cheyenne dagegen schon mit den aufgespritzten Lippen kennengelernt. „Ich kenne sie halt die letzten Jahre nur mit den Lippen“, so der Papa der gemeinsamen Tochter Mavie.

„Let‘s Dance“-Kandidatin Cheyenne Ochsenknecht holte sich psychologische Hilfe - „War richtig schlimm“

Cheyenne Ochsenknecht nahm kürzlich auch an der RTL-Tanzsendung „Let‘s Dance“ teil. Für ihre ersten Tanzschritte gab es für die frisch gebackene Mama eine Menge Kritik. Cheyenne gestand: „War echt richtig schlimm“. Sie holte sich daher psychologische Hilfe.

Verwendete Quellen: instagram.com/cheyennesavannah; Sky Deutschland/Diese Ochsenknechts; RTL

Auch interessant

Kommentare