Corona-Fehlalarm bei Traumschiff

Traumschiff: Oster-Folge beinahe durch Corona gefährdet

Der Moderator Florian Silbereisen sitzt bei der Aufzeichnung des großen Jahresrückblicks „Menschen 2019“ auf der Bühne, im Hintergrund ist das ZDF-„Traumschiff“ zu sehen
+
An Bord des ZDF-Traumschiffs gab es einen Corona-Fehlalarm

Zwei positive Corona-Tests sorgten für Alarm bei den „Traumschiff“-Dreharbeiten in Südafrika. Glücklicherweise kam schnell die Entwarnung.

  • Bei den „Das Traumschiff“-Dreharbeiten in Südafrika sind zwei Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden.
  • Es handelte sich allerdings um einen Fehlalarm, weitere Tests fielen dann negativ aus.
  • „Traumschiff“-Kapitän Florian Silbereisen zeigte sich erleichtert und glücklich darüber, dass alle Beteiligten gesund sind.

Kapstadt – Corona-Schock auf dem Traumschiff! An Bord des ZDF-Traumschiffs „MS Amadea“ gab es einen Corona-Fehlalarm. Bis gestern (16. Dezember) liefen trotz Wartungsarbeiten an dem Luxusliner die Dreharbeiten für die Osterfolge 2021. Mit dabei sind unter anderem US-Schauspielerin Linda Evans (78), Marianne Sägebrecht (75), Kai Schumann (44), „Let‘s Dance“-Jurorin Motsi Mabuse (39) sowie „Sturm der Liebe“-Star Sarah Elena Timpe (35) und Joko Winterscheidt (41).

Doch das Coronavirus sorgte für einen Schock-Moment an Deck des Kreuzfahrt-Riesen. Um die Sicherheit der Crew und Promis zu garantieren, werden alle Teilnehmer der beliebten ZDF-Show mit einem Schnelltest auf das Virus getestet. Doch genau diese Tests sorgten auf dem Luxus-Schiff für Sorge, denn zwei fielen positiv aus. ZDF-Sprecherin Anja Scherer erklärte der BILD, dass zwei Crew-Mitglieder nach einem ersten Corona-Schnelltest positiv getestet wurden.

Doch zum Glück kam schnell die Entwarnung denn beide Male handelte es sich um falsch-positive Tests. Wie kann das passieren? Die BILD berichtet, dass die Beteiligten per Antigen-Schnelltest täglich getestet werden. Mit dem Test liegt nach 15 Minuten ein Ergebnis vor. Für Dreharbeiten ist diese Art zu testen praktisch und schnell, doch leider bietet der Test keine 100-prozentige Sicherheit. Daher wird mit einem PCR-Test noch einmal getestet, falls der erste Schnelltest positiv ausfällt. So kam es zu dem Corona-Fehlalarm auf dem Traumschiff!

Alarmstimmung auf dem Traumschiff

Obwohl es sich letztlich um einen Fehlalarm handelte, waren alle Beteiligten der Show besorgt. Die Promis und Set-Mitarbeiter wurden laut BILD bereits gebeten, sich für zwei Wochen in Quarantäne zu begeben, um das Virus nicht weiter zu verbreiten. Glücklicherweise kam dann schnell die Entwarnung, als das endgültige Testergebnis vorlag. Alle Crew-Mitglieder wurden schließlich negativ getestet. „Traumschiff“-Kapitän Florian Silbereisen erklärte der BILD, wie erleichtert er über die Entwarnung gewesen ist. Der Schlagerstar berichtete, dass alle Beteiligten sehr glücklich darüber sind, dass alle gesund sind. Die Dreharbeiten für die Oster-Folge sind mittlerweile abgeschlossen, der genaue Ausstrahlungstermin wurde noch nicht bekannt gegeben. Doch lange müssen die „Traumschiff“-Fans nicht mehr warten, bis Kapitän Max Parger und seine Crew wieder in See stechen. Um die Weihnachtsfeiertage zu versüßen wird am 26. Dezember um 20:15 Uhr erstmals „Das Traumschiff: Kapstadt“ auf ZDF ausgestrahlt.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare