Da platzt ihr der Kragen

Nach Tod von Jens Büchner: Daniela Katzenberger hegt bösen Verdacht

+
Daniela Katzenberger zweifelt an der zur Schau gestellten Anteilnahme der TV-Stars.

Wie viele enge Freunde hatte Vox-Star Jens Büchner wirklich? Daniela Katzenberger hat einen bösen Verdacht, der auch den Bekannten des TV-Auswanderers gekommen ist.

Daniela Katzenberger wundert sich nach Tod von Jens Büchner

Update vom 8. Dezember 2018: Nach dem Tod von Jens Büchner stellen immer mehr Personen die berüchtigte Gretchenfrage: Wie ehrlich meinen es die trauernden TV-Sternchen tatsächlich mit der Anteilnahme? Wie viel Wahrheit steckt in den etlichen, teilweise extrem berührenden Statements der Prominenz? 

Es ist beinahe verblüffend, wie viele Vertraute der berühmteste Auswanderer gehabt haben soll. Daniela Katzenberger, die ihr Herz offenkundig auf der Zunge trägt, kauft so manchem Reality-Star die öffentliche Trauer auf jeden Fall nicht ab.

Daniela Katzenberger über Anteilnahme für toten Jens Büchner

„Ich mein das jetzt nicht böse, aber ich fand das bisschen komisch, dass da jeder so auf diesen Trauerzug aufspringt und sich da dann dranhängt. Ich fand das komisch, dass jeder so Posts macht“, erzählt sie gegenüber Bunte.de. Vielmehr zweifelt sie die Glaubwürdigkeit der getroffen Worte an. „Diese übertriebene Anteilnahme, wo man doch ganz genau weiß, dass die mit ihm nichts zu tun hatten“, wirft die Katze ihren Kollegen sogar Heuchelei vor.

Auch die 32-Jährige kannte den TV-Auswanderer, allerdings nicht wirklich gut: „Ich stand dem nicht besonders nahe.“

Jens Büchner hat nach dem Tod plötzlich neue Freunde

Update vom 29. November 2018: Andreas Robens ist megasauer: Der Malle-Bewohner, Reality-Star und Inhaber des „Iron Gym“ kann einfach nicht glauben, wer sich das so alles nach Tod seines Freundes Jens Büchner (†49) zu Wort meldet und sich als Vertrauter von Deutschlands berühmtesten Auswanderer ausgibt.

Im Interview mit der Bild-Zeitung macht der Muskelprotz, der wie Büchner in der VOX-Sendung „Goodbye Deutschland“ mitwirkte, seinem Ärger Luft. "Jetzt sind es auf einmal alles Freunde von ihm, mit einem Mal, da hätten sie mal ein paar Jahre früher mit anfangen sollen!", wettert Andreas Robens.

Er nennt keine Namen, aber es scheint klar, wer gemeint ist. TV-Sternchen, die sich Jens Büchners Tod zu Nutze machen, um sich selbst in Gespräch zu bringen. Für die Form der Selbstdarstellung hat er keinerlei Verständnis.

Robens und Büchner seien sich erstmals im Megapark begegnet. Dicke Freunde wurden sie nicht, aber sie respektierten einander. "Wir haben uns geschätzt, geachtet, er war ein feiner Kerl für mich, auf jeden Fall", berichtet Andreas.

Die Fitnessstudio-Betreiber Andreas und Caro Robens kannten Jens Büchner wirklich.

Die erste persönliche Nachricht von Danni nach Jens Büchners Tod

Update vom 28. November 2018: Das erste Mal seit dem Tod ihres Ehemanns Jens Büchner (†49) hat sich Daniela auf Instagram gemeldet. Sie wendet sich an die Fans und Freunde von Jens und an die Medien. „Mir fehlen die rechten Worte, Ihnen zu danken. Ich bin überwältigt von der Anteilnahme, die Sie uns in den vergangenen 10 Tagen haben zukommen lassen“ schreibt Danni in ihrem Post. „Jens würde sich vermutlich verwundert die Augen reiben und fragen „Meinen die wirklich mich?“ Ja, mein Schatz, die meinen wirklich dich!“  

Sieh dir diesen Beitrag auf Instagram an

Liebe Fans und Freunde von Jens, liebe Zuschauer von Goodbye Deutschland, liebe Vertreter der Medien! Mir fehlen die rechten Worte, Ihnen zu danken. Ich bin überwältigt von der Anteilnahme, die sie uns in den vergangenen 10 Tagen haben zukommen lassen. Jens würde sich vermutlich verwundert die Augen reiben und fragen “Meinen die wirklich mich?“ Ja, mein Schatz, die meinen wirklich dich! Wir beginnen jetzt mit Abschluss der Trauerfeierlichkeiten ein neues Kapitel. Wir versuchen zur Ruhe zu kommen, das Geschehene zu verarbeiten und genügend Kraft für den Neuanfang zu finden. Bitte geben Sie uns die nötige Zeit und lassen Sie uns ungestört diesen Weg gehen und sehen Sie von Presseanfragen und heimlichen Fotoaufnahmen ab. Wir melden uns zu gegebener Zeit, wir sind ja nicht aus der Welt. Vielen vielen Dank und eine schöne Weihnachtszeit Herzlichst Ihre Daniela Büchner und Kinder❤

Ein Beitrag geteilt von Danni Buechner (@dannibuechner) am

Die Familie beginne nach der Trauerfeier ein neues Kapitel. Sie versuche zur Ruhe zu kommen, „das Geschehene zu verarbeiten und genügend Kraft für den Neuanfang zu finden“. Zum Schluss wünscht Danni Büchner den Fans noch eine schöne Weihnachtszeit.

Video: Daniela Büchners erster Post nach Jens Büchners Tod

Daniela Büchner geht ins Dschungelcamp: Entscheidung ist gefallen - allerdings mit einer Einschränkung

Update vom 26. November 2018: Nach dem Lungenkrebs-Tod von Jens Büchner (†49) hat dessen Witwe Daniela (40) laut Bild ihre Dschungelcamp-Entscheidung getroffen. Sie wird beim Dschungelcamp 2019 nicht als Kandidatin dabei sein. Offenbar hält sie sich eine Teilnahme an der Reality-TV-Show weiter offen:

Wie die Bild-Zeitung berichtet, will RTL Daniela Büchner finanziell entgegenkommen und ihre Teilnahme auf 2020 schieben. Für Büchner soll den Angaben zufolge Bob-Olympiasiegerin Sandra Kiriasis (43) nach Australien ins Dschungelcamp 2019 fliegen.

Nach dem Tod ihres Mannes wird Daniela Büchner sicher andere Gedanken haben als das Dschungelcamp. Eine Teilnahme ist unter diesen Umständen kaum vorstellbar - doch wie die Bild erfahren haben will, ist der Vertrag schon unterschrieben.

Verhandelt worden sei der Vertrag noch, als Jens noch lebte. Der Bild zufolge dreht es sich um viel Geld: Eine hohe fünfstellige Summe habe Daniela ausgehandelt. Gebrauchen könnte sie dies als Witwe mit fünf Kindern, davon zwei von Jens, sicher gut. Jens habe ihr dem Bericht nach bis zuletzt Mut zugesprochen und sich gewünscht, dass Daniela in den Dschungel geht. RTL hält Daniela Büchner nun wohl die Möglichkeit offen, erst 2020 ins Dschungelcamp zu ziehen.

Daniela Büchner: Herzzerreißendes Interview

Update vom 25. November 2018, 16 Uhr: Daniela Büchner trauert um ihren Mann Jens (✝49). Ein Leben ohne ihren „Seelenverwandten“ kann sich die 40-Jährige gar nicht vorstellen, wie sie im Interview mit vip.de bekannte. Doch auch für die Kinder von Jens sei der Krebstod des Mallorca-Auswanderers eine schwere Bürde. 

„Mein Mutterherz blutet, wenn ich sehe, wie die Kinder leiden. Das ist halt so schlimm. Es war damals schlimm und es ist heute schlimm. Und die großen Kinder haben diese dreieinhalb Jahre mit Jens sehr genossen. Auch wenn's Schwierigkeiten gab. Aber sie haben in ihm eine Vaterfigur gesehen", so Danni Büchner. „Ich weiß momentan nicht, wie ich was schaffe, und wie ich ohne ihn weiterleben soll", erzählt Jens' Witwe im Interview weiter. 

Sie müsse in ihrem Haus in Cala Bona nun alleine für die gemeinsamen Zwillinge sorgen und stark für ihre eigenen und die Kinder von Jens aus vorherigen Beziehungen sein. "Es geht mir nicht darum, dass jemand das Geld für Brot auf den Tisch nach Hause bringt, sondern es geht mir darum, dass mein Seelenverwandter fehlt, an den ich mich abends kuscheln kann. Und der mir sagt, dass er mich liebt, so wie ich bin. Und den Duft seiner Haare, und sein Lachen - darum geht’s mir!", so Danni.

Trauerfeier von Jens Büchner: Daniela Büchner klappt auf Abschiedsparty zusammen

Update vom 24. November 2018, 17.16 Uhr: Daniela Büchner (40) hat ihrem verstorbenen Mann Jens (✝49) einen letzten Wunsch erfüllt: eine Abschiedsparty. Keine Trauerkleidung war erwünscht und das Lieblingsgetränk von Mallorca-Auswanderer Jens Whisky-Cola sollte getrunken werden. Im kleinen Kreis fand die Trauerfeier statt.

Wie Bild berichtet, schickte Danni Büchner zum Gedenken an ihren geliebten Mann Jens rote Herzballons in den Abendhimmel. Beim Zerschneiden der Schnüre sollen ihre Hände gezittert haben. Nachdem der letzte Takt von Sarah Conners Song „Das Leben ist schön“ verklungen war, sei sie kurz zusammengesackt. Ihre älteste Tochter Joelina habe Danni gehalten und getröstet. Der Verlust eines geliebten Menschen kann einen aus der Bahn werfen. Bleibt zu hoffen, dass Daniela Büchner nicht den Boden unter den Füßen verliert.  

Nach Tod von Jens Büchner: Daniela Büchner als Kandidatin im Dschungelcamp 2019 sehr unwahrscheinlich   

Dass Daniela Büchner nach dem Tod ihres Mannes Jens noch am Dschungelcamp 2019 teilnehmen würde, hielt bereits Bild-Reporter und Dschungelcamp-Experte Ingo Wohlfeil für unwahrscheinlich. „Eigentlich hat sie sich so sehr auf die Teilnahme an der Dschungelshow gefreut. Sie ist im Cast von „Ich bin ein Star, holt mich hier raus!“, doch darf unter diesen Umständen kaum mit einer Teilnahme zu rechnen sein.“

Dennoch rät der Bild-Reporter Daniela Büchner, trotz des Todes ihres Mannes, am Dschungelcamp 2019 teilzunehmen: „Als mittlerweile, sagen wir mal, guter Bekannter, würde ich ihr dennoch dazu raten. Nimm das Geld, du und deine Kinder, ihr werdet es brauchen. Und diesmal wird es niemanden geben, der euch das übelnimmt.“

Noch ist die Dschungelcamp-Teilnahme von Daniela Büchner - egal ob 2019 oder 2020 - nicht offiziell bestätigt. RTL gibt die Kandidaten für die aktuelle Staffel von „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ immer erst im Januar bekannt. Vorher heißt es von Seiten des Senders zu Teilnehmer-Gerüchten immer nur: „An Spekulationen beteiligen wir uns nicht.“

Kurz vor dem Tod ihres Mannes Jens postete Danni Büchner ein Foto in einer Instagram-Story. Darauf zu sehen: Jens Büchners Finger, die locker auf Dannis Hand liegen. Dazu verzieren zwei Herzen das Bild. 

Wie die letzten Minute kurz vor Jens Tod aussahen, erzählte Danni Büchner ebenfalls der Bild in einem Interview. Auch einen Termin für die Beerdigung scheint es bereits zu geben.

Dieses Bild postete Danni Büchner am Mittwoch in einer Instagram-Story.

Jens Büchner hatte selbst am Dschungelcamp 2017 teilgenommen. Wie sein Management bestätigte, ist er in einer Klinik auf Mallorca gestorben. Der Musiker soll an Lungenkrebs gelitten haben.

Neben seiner Frau Daniela (40) hinterlässt der Schlagerstar fünf leibliche Kinder und drei Stiefkinder. Wie Jens Büchner in einer Folge von „Goodbye Deutschland“ verriet, war die Familienplanung mit Daniela noch nicht abgeschlossen.  "Vielleicht machen wir ja noch ein, zwei Kinder", schwärmte Jens in der Sendung. Aber das Paar wollte sich damit noch Zeit lassen. Erst 2016 waren die gemeinsamen Zwillinge auf die Welt gekommen.

Dschungelcamp 2019: Daniela Büchner als Kandidatin? RTL hält sich bedeckt

Meldung vom 29. Oktober 2018: Nicht mehr lange, dann ist Deutschlands erfolgreichste Reality-Show wieder on Air. Das Dschungelcamp hatte 2018 einen Marktanteil bei den 14- bis 49-Jährigen von beinahe 38 Prozent. Dementsprechend warten Millionen Fans schon gespannt auf die Bekanntgabe der Kandidaten der kommenden Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“.

Doch wie schon in der Vergangenheit lässt sich RTL dabei Zeit, nur einzelne potentielle Kandidatennamen sickern in den Medien durch.

Dschungelcamp 2019: Daniela Büchner wurde durch ihren Mann bekannt

Wer die 40-Jährige nicht kennt, dem ist aber vielleicht ihr verstorbener Mann Jens Büchner (48) ein Begriff. Der als „Malle Jens“ bekannte Schlagerstar wurde 2010 durch die Vox-Show „Good Bye Deutschland“ berühmt. Damals wanderte er noch mit seiner damaligen Lebensgefährtin und dem gemeinsamen Sohn nach Mallorca aus. Die Beziehung hielt im Ausland nicht sehr lange, doch Jens Büchner konnte sich vom Publikumsliebling zum Schlagerstar in Mallorca mausern.

Lesen Sie auch: Malle-Jens am Ende - Deswegen schließen die Büchners ihr Lokal auf Mallorca

2015 trat er laut vip.de noch einmal in der Heimat auf, genauer gesagt in Delmenhorst. Dort lernte er dann auch Daniela Büchner, damals noch Karabas,  kennen - Liebe auf den ersten Blick. Nur kurz darauf zog die damals 37-Jährige zu Jens Büchner nach Mallorca und nahm ihre drei Kinder aus einer früheren Beziehung mit nach Spanien. Die beiden zeigten ihr Liebesglück gerne auf Instagram:

Das Glück schien in Mallorca perfekt zu sein, denn die beiden eröffneten das Café „Faneteria“, (das mittlerweile wieder geschlossen ist) und bereits im Frühjahr 2016 gebar Daniela Zwillinge. Bei der Taufe ihres Sohnes und ihrer Tochter machte Jens Büchner seiner Angebeteten einen Heiratsantrag. Die Hochzeit im Juni 2017 konnten dann alle „Goodbye Deutschland“-Zuschauer im TV mitverfolgen.

Letztlich wich Danni Büchner ihrem Mann bis zu dessen Tod nicht von der Seite. 

Daniela Büchner: Provozieren, wo sie nur kann - auch im Dschungelcamp 2019?

Mit der Hochzeit war der Grundstein ihrer deutschen TV-Karriere gelegt. Von da an war das Ehepaar Büchner immer wieder bei „Goodbye Deutschland“ zu sehen, 2017 machte ihr Ehemann einen Ausflug ins Dschungelcamp und 2018 zogen die beiden ins „Sommerhaus der Stars“.

Dort wollten sie DAS Traumpaar im TV werden, wurden jedoch bereits in Folge vier von den übrigen Kandidaten aus der Villa hinausgewählt. Der Grund dafür war wohl das Verhalten des Ehepaars. „Malle“-Jens und Danni Büchner pesteten in einer Tour gegen alles und jeden. Am Ende war die Stimmung derart angespannt, dass Daniela allen Kandidaten, die ihr beim Auszug über den Weg laufen sollten, Prügel androhte. „Ich nehme jetzt meinen Koffer und verpisse mich hier. Und sollte es irgendjemand wagen, irgendwo zu stehen, dann gibt‘s eine rein.“

Jens Büchner fiel immer wieder mit großen Sprüchen auf, vor allem gegen Micaela Schäfers damaligen Freund Felix Steiner. „Du bist wirklich die größte Luftpumpe, die es hier gibt“ oder „Du bist das größte verlogene Dreckschwein, das ich bis jetzt erkennen konnte“ grummelte der 49-Jährige. Auch seine Frau Daniela Büchner erfreute sich nicht der größten Beliebtheit, sowohl unter den Zuschauern als auch unter den Kandidaten selbst. Die Spitze des Eisbergs: Sie zog einfach blank vor der Kamera, weil sie stolz darauf war, dass ihr als „Mama von fünf Kindern, 40 Jahre alt“ der BH von Micaela Schäfer passe.

Daniela Büchner: Auch bei den Fans nicht sonderlich beliebt

Aber nicht nur unter den Kandidaten zahlreicher TV-Shows eckt die 40-Jährige an, sondern auch bei ihren eigenen Fans kann Daniela Büchner nicht immer punkten. So regte ein frisch gestochenes Tattoo ihre Fans mächtig auf. Die fünffache Mutter ließ sich den Schriftzug „Queen“ stechen, ihr Mann das Pendant „King“. Die schnörkelige Schrift ihres Tattoos ärgerte ihre Instagram-Follower ziemlich, denn es sah so aus, als ob sie sich „Queem“ tätowiert hätte. 

Doch damit nicht genug, einen richtigen Shitstorm erntete die 40-Jährige wieder wegen eines Instagram-Posts. In ihrem Beitrag zeigte sie Bilder ihrer Kinder mit dem Untertitel „Meine Lieblings-Kinder“ und nannte alle leiblichen Kinder, verschwieg aber den Sohn, den ihr Mann aus erster Ehe mitbrachte. „Wenn ich schon lese Lieblingskinder. Was ist mit Leon?“, kommentiert zum Beispiel ein User. Das Ehepaar Büchner reagierte promt: Bei einigen ihrer Beiträge ist nun die Kommentarfunktion gesperrt. Das macht die beiden jedoch nicht unbedingt beliebter bei den Fans. 

Daniela Büchner im Dschungelcamp? Daniela Katzenbergers Schwester machte es vor

Daniela Büchner beweist also regelmäßig, dass sie polarisiert - eigentlich die perfekte Eigenschaft, um Kandidatin im Dschungelcamp zu werden. Die Gerüchte um ihren Einzug verdichten sich nun, sie selbst gibt keine klaren Antworten. In einer Instagram-Story wurde Danni Büchner bereits gefragt, ob sie ins Dschungelcamp einziehen würde. Ihre Antwort: „Hab ich noch nie drüber nachgedacht“. Sie lässt also alle Karten offen.

Sollte Danni Büchner ins Dschungelcamp ziehen, dann könnte sie die Neuauflage von Helena Fürst werden. Die mutierte 2016 zur absoluten Hass-Kandidatin, die sich mit jedem anlegte. Als Quittung bekam sie ein Abo für die Dschungelprüfungen. So könnte es auch Daniela Büchner ergehen. Sie kann sich schon mal mental auf viele, viele Ekel-Prüfungen vorbereiten. Die RTL-Zuschauer sind bei Hass-Kandidaten erfahrungsgemäß gnadenlos. 

Wahrscheinlich ist ihr Einzug allemal. Ihr verstorbener Ehemann Jens nahm vor zwei Jahren bei der RTL-Show teil, er konnte sie im Zuge der Vertragsverhandlungen vielleicht mit allen nötigen Tipps versorgen. Zum Beispiel, wie man mit intimen Geschichten am Lagerfeuer für Schlagzeilen sorgt. So verriet Jens damals, dass er und Daniela eigentlich Drillinge erwarteten, seine damalige Freundin aber eines der Kinder noch vor der Geburt verlor. 

Außerdem ist es nicht selten, dass Familienmitglieder ihren Liebsten in das Format folgen. So zum Beispiel Jenny Frankhauser, die Schwester von Daniela Katzenberger, die 2018 die Dschungel-Krone ergattern konnte. Sie folgte ihrer Mutter Iris Klein, die sich 2013 in den australischen Busch begeben hatte. 

Freuen könnten wir uns auf einen Einzug Daniela Büchners auf jeden Fall. Die 40-Jährige sorgt ganz bestimmt für genügend Drama bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!“.

Weitere potentielle Kandidaten für das Dschungelcamp sind:

mef/cen

Auch interessant

Meistgelesen

„Frauentausch“: Arbeitsloser soll Bewerbung schreiben - das Ergebnis ist schockierend
„Frauentausch“: Arbeitsloser soll Bewerbung schreiben - das Ergebnis ist schockierend
Heiße Österreicherin mit skurrilem Namen will zum ESC - Was steckt hinter der Frau?
Heiße Österreicherin mit skurrilem Namen will zum ESC - Was steckt hinter der Frau?
Münchner Flughafen-Mitarbeiter aus RTL2-Show „Naked Attraction“ überrascht mit krasser Aussage
Münchner Flughafen-Mitarbeiter aus RTL2-Show „Naked Attraction“ überrascht mit krasser Aussage
Baby-News bei „Goodbye Deutschland“-Familie: Nachwuchs bei Reimanns
Baby-News bei „Goodbye Deutschland“-Familie: Nachwuchs bei Reimanns

Kommentare

Uli
(0)(0)

Dieser ganze Klatsch und Tratsch passt wunderbar in die besinnliche
Adventszeit. Ich zünde mir heute lieber zwei Kerzen an und denke an Leute,
die wirklich meine Empathie benötigen.

Toni T.Antwort
(0)(0)

In welcher Presse, hier?

JenserAntwort
(0)(0)

Malle ist groß - da kommen noch mehr....