„Nach der letzten Rose“

Das große Wiedersehen: „Bachelor“-Fans sauer auf RTL

Bachelor Niko Griesert und Moderatorin Frauke Ludowig beim Talk „Der Bachelor – Nach der letzten Rose“.
+
RTL zeigte am Mittwochabend den Talk zur 11. „Bachelor“-Staffel. (www.tvnow.de)

Nach dem Talk „Der Bachelor – Nach der letzten Rose“ sind nicht nur weiterhin viele Fragen offen – die Fans sind zudem wütend auf den TV-Sender RTL.

Das Liebes-Wirrwarr hat nun endgültig ein Ende – oder etwa doch nicht? Am vergangenen Mittwoch zeigte der Sender RTL* den Talk „Der Bachelor – Nach der letzten Rose“* endlich auch im Free-TV, nachdem die Folge bereits auf dem Streaming-Portal TVNOW vorab gezeigt worden war. Doch nicht nur wegen der überraschenden Neuigkeit zum Beziehungsstatus vom Rosenkavalier Niko Griesert und seiner „Traumfrau“ Michelle „Mimi“ Gwozdz war die Wut der „Bachelor“-Fans nach dem Wiedersehen groß* – auch der TV-Sender selbst bekam den Frust der Zuschauer zu spüren.

Denn von den angekündigten 90 Minuten Netto-Sendezeit wurde nur die Hälfte der aktuellen 11. „Bachelor“-Staffel* gewidmet – der Rest ging für einen Rückblick auf die vergangenen zehn Staffeln drauf. Zudem seien die Fans nicht nach dem „klärenden Gespräch“ nicht schlauer als zuvor gewesen, schrieben einige von ihnen verärgert in den sozialen Medien: „[Da] hat uns rtl ganz schön verar***t. schön die spannung hoch gehalten und dann.. laaaangweilig!“, schrieb eine Userin auf der Instagram-Seite der Show, und eine weitere: „Also das Treffen danach ist so peinlich! Ihr macht ein riesen Tamtam für sowas? Am Schluss ne halbe Stunde lang Rückblicke zeigen??!“

Zudem bliebt eine weitere Frage offen: Was ist dran an den Gerüchten, dass der Rosenkavalier mittlerweile mit der Zweitplatzierten zusammen ist? Tischten sie den Fans im „Bachelor“-Talk etwa eine Liebeslüge* auf? Nach der TV-Ausstrahlung äußerten sich nun Bachelor Niko Griesert und Michèle de Roos in überraschenden Statements zu Wort*, wie msl24.de* berichtet. (*msl24.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA)

Auch interessant

Kommentare