1. tz
  2. TV

„Zum Glück ist es jetzt vorbei!“: Supertalent-Finale im Netz total zerrissen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Sarah Wolzen

Kommentare

Elena Turcan vor der Jury des Supertalent-Finales
Die 10-jährige Elena Turcan gewinnt das Finale vom Supertalent © RTL / Stefan Gregorowius

Die 10-jährige Elena Turcan ist das Supertalent 2021. Doch so toll die Leistung der Sängerin bei den TV-Zuschauern auch ankam, das Finale vom Supertalent wurde im Netz gnadenlos verrissen.

Köln - So haben sich die Macher von Das Supertalent das sicher nicht vorgestellt! Denn eigentlich sollte in der ersten Staffel nach dem Rausschmiss von Jury-Legende Dieter Bohlen (67) alles anders werden. Der beliebten Casting-Show sollte im Rahmen der von RTL propagierten Qualitätsoffensive ein neuer Anstrich verpasst werden - positiver, familienfreundlicher sollte das Supertalent (alle Infos zur Show) werden.

Doch die 15. Staffel wird vermutlich anders in Erinnerung bleiben. Denn es ging schief, was nur schiefgehen konnte. Die Jury, in wechselnder Besetzung bestehend aus Lukas Podolski, den Ehrlich Brothers, Chantal Janzen und Michael Michalsky wurde im Netz regelrecht zerrissen. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Elena Turcan ist das Supertalent 2021
Elena Turcan ist das Supertalent 2021 © RTL / Stefan Gregorowius

Das Supertalent: Elena Turcan gewinnt das große Finale

Immer wieder wurde Rufe nach einer Rückkehr Dieter Bohlens und Bruce Darnells laut. Nebenbei sanken die Quoten der Show immer tiefer. Auch die Talente fanden viele Zuschauer alles andere als super. Doch konnte das Finale der Supertalent-Staffel noch ein positives Ende verschaffen?

Kurz vor Mitternacht holte sich die 10-jährige Elena Turcan den Sieg (das ist aus den bisherigen Gewinnern geworden) und wurde zum „Supertalent 2021“ gekürt. Mit ihrer Interpretation von „Ave Maria“ hatte die Sängerin sowohl Jury, als auch TV-Zuschauer begeistern können. Juror Chris Ehrlich attestierte ihr direkt nach ihrer Performance: „Du hast eine Gabe, die man nicht erlernen kann. Das ist auf jeden Fall ein Supertalent“ und sein Bruder Andreas ergänzte: „Das war das schönste ‚Ave Maria‘, das ich je gehört habe.“

Doch so gut Elena Turcan selbst bei den Fans vom Supertalent ankam, so wenig konnte die Show selbst punkten. Im Netz hagelte es auch im Finale wieder einmal jede Menge Kritik. „Was für ein Grotten-Finale“, echauffiert sich eine Userin bei Facebook. „Ohne Dieter Bohnen ist das Supertalent langweilig“, findet eine zweite.

Das Supertalent: Staffel im Netz total verrissen

„Bei den Einschaltquoten fragt man sich, ob es außer RTL noch jemanden interessiert, wer Supertalent wurde. Für den Rauswurf von Dieter, Bruce und Daniel und dieser unsagbar unangenehmen und unsympathischen diesjährigen Jury und der talentlosen Moderation hat RTL nichts anderes als miese Quoten verdient?“, fragt sich ein dritter Kommentator und erntet für seinen Post jede Menge Likes. „Scheiß Sendung, könnten sie mal rausschmeißen“, lautet das Urteil eines weiteren Nutzers.

Screenshots von Facebook-Kommentaren üer das Supertalent-Finale
Im Netz wird das Finale vom Supertalent gnadenlos zerrissen © Screenshots von Facebook-Kommentaren

„Die Sendung war Müll. Es wird immer schlimmer. Ich konnte das ja noch gucken. Habe immer das Gefühl man wird verblödet. Aber wenigstens mal wieder jemand der was kann. Und die Jury. Egal“, stellt der Nächste fest. „Hoffentlich war es das mit dieser Sendung… Jeder wusste, OHNE Bohlen läuft das nicht.. Aber RTL musste ja die Probe aufs Exempel machen…Ätzendste Staffel ever, Jury völlig fehl besetzt.. Ich hoffe, das war es jetzt...“, hofft ein weiterer Zuschauer.

Ob er Recht behält? Nach der aktuellen Staffel erscheint es mehr als unwahrscheinlich, dass RTL es mit so schlechten Quoten noch einmal mit dem Supertalent versucht. *extratipp.com und RUHR24 sind ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare