1. tz
  2. TV

„Der Bergdoktor“ vor neuem Kai-Wiesinger-Krimi

Erstellt: Aktualisiert:

Kommentare

„Dr. Hoffmann - Die russische Spende“
Kai Wiesinger und Isabell Polak sind im neuen Donnerstagskrimi ein Paar. © Jens Kalaene/dpa-Zentralbild/dpa

„Dr. Hoffmann“ mit Kai Wiesinger und Isabell Polak ist ordentlich im Ersten gestartet. Doch gegen den „Bergdoktor„ Dr. Gruber (Hans Sigl) im ZDF kamen sie nicht an.

Berlin - Der neue Krimi mit Kai Wiesinger hat am Donnerstagabend einen ordentlichen Start hingelegt. 4,76 Millionen (15,8 Prozent) schalteten ab 20.15 Uhr im Ersten „Dr. Hoffmann - Die russische Spende“ ein, in dem Wiesinger und Isabell Polak spielen.

Uneinholbar vorne lag allerdings mal wieder die ZDF-Arztserie „Der Bergdoktor“. Die neue Episode „Extreme“ mit Hans Sigl, Heiko Ruprecht und Monika Baumgartner guckten 6,62 Millionen Menschen (21,9 Prozent).

Das Europa-League-Match des RB Leipzig gegen Real Sociedad, das unentschieden 2:2 ausging, lockte 2,75 Millionen (10,6 Prozent) zu RTL. ProSieben hatte Heidi Klums Castingshow „Germany's Next Topmodel“ im Programm und erreichte 2,44 Millionen (9,1 Prozent).

Vox strahlte den amerikanischen Film „Star Wars: Das Erwachen der Macht“ aus. Den Science-Fiction-Streifen mit Daisy Ridley, John Boyega und Adam Driver holten sich 1,45 Millionen (5,4 Prozent) ins Haus.

Die Sat.1-Realitysoap „Lebensretter hautnah - Wenn jede Sekunde zählt“ guckten 960.000 Leute (3,2 Prozent), die Reportagereihe „Achtung Abzocke - Betrügern auf der Spur“ auf Kabel eins interessierte 910.000 Menschen (3,1 Prozent).

Die RTLzwei-Gesellschaftsreportage „Reeperbahn Privat! Das wahre Leben auf dem Kiez“ sahen sich 720.000 Männer und Frauen (2,5 Prozent) an. Und die US-Krimiserie „Monk“ mit Tony Shalhoub und Ted Levine hatte auf ZDFneo 360.000 Zuschauer (1,2 Prozent). dpa

Auch interessant

Kommentare