Falscher Zusammenschnitt?

Ärger für „DSDS“-Sender RTL: Ex-Kandidatinnen melden sich nach Eklat zu Wort - mit schweren Vorwürfen

DSDS-Kandidatin Katharina Demirkan ist eine Runde weiter. Lena-Loreen Kürschner und Isabelle Wabnik scheiden aus
+
DSDS-Kandidatin Katharina Demirkan (M.) ist eine Runde weiter. Lena-Loreen Kürschner (l.) und Isabelle Wabnik scheiden aus

In der ersten Recall-Runde kam es zu heftigen Auseinandersetzungen zwischen drei Kandidatinnen - angeblich! Nun erheben die Frauen schwere Vorwürfe gegen den Sender.

  • Die Kandidatinnen Lena-Loreen Kürschner, Isabelle Wabnik und Katharina Demirkans sangen in einem Team.
  • Die DSDS-Teilnehmerinnen beschweren sich bei RTL über den Zusammenschnitts ihrer Diskussion.
  • Katharina Demirkans Freund meldet sich ebenfalls zu Wort.

Köln - Die DSDS-Jury, bestehend aus Dieter Bohlen, Maite Kelly und Mike Singer, wollen in den kommenden Wochen den Superstar 2021 küren. Doch zwischen Gesangsunterricht und der Performance vor der Jury kommt es unter den „Deutschland sucht den Superstar“-Kandidaten immer wieder zu Meinungsverschiedenheiten. Am Samstag (13. Februar) kommt es zwischen drei Teilnehmerinnen zum Streit - so zeigte das zumindest RTL. Nun melden sich Lena-Loreen Kürschner, Isabelle Wabnik und Katharina Demirkans Freund Marvin selbst zu Wort. Zu einer Auseinandersetzung sei es angeblich nämlich nie gekommen.

„Deutschland sucht den Superstar“-Kandidatinnen erheben Vorwürfe gegen RTL

„Fake, Fake. Hast du gesehen, wie die weitergekommen ist? Sie singt wie ‘ne Klospülung!“, so Isabelle nach ihrem Rauswurf aus dem Recall. Lena-Loreen und Isabell sollen dabei über ihre Team-Kollegin Katharina fies abgelästert haben. Aber auch Katharina ist bei der Show nicht gerade gut weggekommen, sondern wurde als Zicke dargestellt. Doch alle drei Kandidatinnen sind der Meinung, dass es niemals zu so einem Streit, wie er am Samstagabend ausgestrahlt wurde, gekommen ist. RTL habe die Zitate und die Handlung so zusammengeschnitten, dass es nach einen krassem Zoff unter den drei Teilnehmerinnen aussah. „Dass sie singt wie eine Klospülung – das meinte ich nicht zu Kathi, Leute. Und Kathi hat auch nichts gegen uns gesagt! Das wurde alles ganz anders geschnitten!“, so Isabelle via Instagram.

„Deutschland sucht den Superstar“ 2021: Hat RTL den Streit zusammengeschnitten?

Auf der Social-Media-Plattform meldet sich auch Lena-Loreen zu dem Zusammenschnitt der Sendung: „Also bei der Bewertung, ob weiter oder nicht weiter, wurde die Reaktion von Isabelle, aber auch von mir aus dem Zusammenhang gerissen. Unsere Gruppe hatte einen super Zusammenhalt“. Katharinas Freund Marvin, der ebenfalls an der DSDS-Staffel teilnimmt, kann genauso wenig nachvollziehen wieso den Zuschauern ein Streit vorgetäuscht wird. Schließlich hat die Auseinandersetzung niemals so stattgefunden. „Natürlich wird im Fernsehen alles so geschnitten wie die das haben wollen. Meine Freundin Katharina ist ein toller Mensch, im Fernsehen kommt sie aber rüber wie eine Oberzicke. Dann sehe ich im Netz, wie Leute darüber lästern und sie schlechtmachen, obwohl sie sie gar nicht kennen“, so der DSDS-Teilnehmer via Instagram.

Er verteidigt seine Freundin und will nicht, dass sie schlecht dargestellt wird. Im Interview mit Bild.de versteht er zwar den Sender, dass es für die TV-Zuschauer spannend sein soll - er möchte aber nicht, dass Situationen erfunden werden: „Natürlich wird bei DSDS geschnitten und dramaturgisch verdichtet, was nicht heißt, dass Tatsachen falsch dargestellt werden!“. RTL hat sich zu dem Vorwurf der Kandidatinnen noch nicht geäußert - Lena-Loreen Kürschner und Isabelle Wabnik mussten die Show nach der Performance im Recall verlassen.

Auch interessant

Kommentare