„Das Grauen kehrt zurück“

„Nur Schrott“: Fans sind enttäuscht von bisherigen DSDS-Kandidaten - Bohlen kontert sofort und verrät neues Konzept

Dieter Bohlen zeigt sich auf der Verleihung „Lifetime Award“ in München
+
Dieter Bohlen bei der Verleihung „Lifetime Award“ in München

Die 18. Staffel von DSDS läuft seit dem 5. Januar bei RTL. TV-Zuschauer hatten sich von den Kandidaten mehr erhofft - Dieter Bohlen erklärt die neue DSDS-Strategie.

  • DSDS-Chef Dieter Bohlen erklärt seinen Fans die neue Strategie der Show.
  • TV-Zuschauer beschweren sich über „zu viele schlechte Kandidaten“.
  • Der 66-Jährige verspricht: „Bester Recall aller Zeiten“.

Köln - Von kraftvollen Powerstimmen, bei denen jede gesungene Zeile Gänsehaut auslöst - bis hin zu einem Gesang, bei dem man sich nur die Ohren zuhalten möchte. Die 18. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“ läuft seit dem 5. Januar wieder bei RTL. Die Castings finden nicht wie gewohnt in den verschiedensten Städten statt, sondern auf dem DSDS-Schiff „Blue Rhapsody”. DSDS ist vor allem in den Casting-Folgen für die witzigen und untalentierten Kandidaten bekannt. Schiefe Töne und schräge Persönlichkeiten - all das, was ein Format auch mal braucht. Doch vielen TV-Zuschauern ist das wohl zu schräg - sie beschweren sich, dass es derzeit zu wenige Kandidaten gibt, die „gut“ sind.

„Deutschland sucht den Superstar“ bei RTL: Dieter Bohlen erklärt neue DSDS-Strategie

Diese Kandidaten sind einfach nur lost“, „Ich hoffe, dass es der Hammer wird. Bis jetzt ist es ehrlich gesagt fast nur Schrott“ - es sind Kommentare, die TV-Zuschauer und Fans unter dem geteilten DSDS-Trailer auf dem Instagram-Account von Dieter Bohlen kommentieren. Zum Teil haben sie sich mehr von den DSDS-Teilnehmern in den Casting-Folgen erhofft. Fakt ist: talentierte Sänger gibt es bei „Deutschland sucht den Superstar“. Doch bevorzugt werden derzeit die Leute, die mehr für Entertainment und Lacher sorgen, als für Gänsehaut-Momente. Doch das sei wohl geplant - der 66-jährige Juror lässt es sich nicht nehmen, die Anmerkungen und Vorwürfe zu beantworten.

Nein, ab jetzt geht es ab. Wir haben eine andere Strategie. Früher: alle guten Kandidaten in die ersten Sendungen. Dieses Mal haben wir alles verteilt und jetzt kommen mega Kandidaten in den nächsten Folgen“, kommentiert er die Aussage eines Users, der die DSDS-Teilnehmer bis jetzt eher „lost“ findet. „Es wird mega - mit dem besten Recall aller Zeiten. Aber ganz neu“ - der DSDS-Boss verspricht viel Entertainment und großartige Kandidaten. Den besten Recall aller Zeiten? Schließlich muss er es wissen. Seit 18 Jahren ist Dieter Bohlen Teil der „Deutschland sucht den Superstar“-Jury. Aktuell sitzen Mike Singer und Maite Kelly neben ihm am Jury-Pult.

„Deutschland sucht den Superstar“: Dieter Bohlen kündigt Kandidatin an „Das Grauen kehrt zurück“

Auch heute Abend (30. Januar) erwartet die DSDS-Jury wieder einige Gesangstalente. Bekannt für seine direkten, ehrlichen und vor allem lustigen Sprüche, ist Dieter Bohlen alle Male. Auch in diesem Jahr lässt er es sich nicht nehmen, ein paar neue Sprüche rauszuhauen: „Bist du auf dem Friedhof von Joe Cocker gewesen und hast die Stimme ausgegraben?“, fragt der Pop-Titan einen Kandidaten, der mit seiner rauen und dunklen Stimme die Jury überzeugen will. „Ob Talente oder nicht - bei euch ist Spaß sicher“, kommentiert ein User den DSDS-Trailer.

Die 18. Staffel zeigt, dass auch DSDS-Rückkehrer immer wieder gerne gesehen sind. Claudia Elisabeth Haas - sie will 2018 die damalige Jury mit dem Song „Big Big World“ überzeugen. „Ich bin hier um eine Diva zu werden“ - ihre Worte sorgen für einen kurzen Überraschungs-Moment bei der Jury. Doch mit der Gesangs-Karriere hat es nicht geklappt. Nun versucht Claudia erneut ihr Glück. „Eine große Diva kehrt zurück, man könnte auch sagen: ‚Das Grauen kehrt zurück“, so die Ankündigung von Bohlen. Wie sich die vielleicht angehende Sängerin schlagen wird und ob sie es dieses Jahr in den Recall schafft? Das können Zuschauer am Samstag, dem 30. Januar, bei „Deutschland sucht den Superstar“ um 20:15 Uhr bei RTL sehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare