„Mein Freund, das Ekel“

Didi Hallervorden feiert Mega-Comeback: TV-Legende spielt Hauptrolle in sechsteiliger Serie

Didi Hallervorden und Alwara Höfels posieren als Olaf und Trixie aus dem Film „Mein Freund, das Ekel“ am Set in einer Konditorei.
+
Didi Hallervorden und Alwara Höfels beim Dreh zu dem Film „Mein Freund, das Ekel“.

Didi Hallervorden denkt gar nicht an Ruhestand. Mit 85 Jahren kehrt der Schauspieler nun in einer neuen Serie wieder auf den Bildschirm zurück.

Im Jahr 2019 flimmerte die Erstausstrahlung der Komödie „Mein Freund, das Ekel“ mit fast acht Millionen Zuschauern im ZDF über Deutschlands Bildschirme. Die Wiederholung ein Jahr später lockte sechs Millionen weitere Menschen vor den Fernseher. Ein riesiger Erfolg also. An selbigen möchte das ZDF nun mit einer sechsteiligen Serie anknüpfen. Die Hauptrollen spielen wieder Didi Hallervorden und Alwara Höfels. Schließlich hat Hallervorden, der zu seinem 85. Geburtstag noch viele neue Pläne aufstellte, noch lange nicht vor sich zur Ruhe zu setzen.

Die Serie ist keineswegs eine Wiederholung des Geschehenen, sondern knüpft an den Film an. In diesem ging es um den starrsinnigen Rentner Olaf Hintz (Didi Hallervorden), der nach einem Schlaganfall an den Rollstuhl gefesselt ist. Seine Schwester Elfie (Ursula Monn) heuert Trixie Kuntze (Alwara Höfels) an, um sich um den alten Grantler zu kümmern.

Die alleinerziehende Mutter zieht zusammen mit ihren Kindern in die Wohnung von Hintz ein und es entwickelt sich ein Kleinkrieg aus Bösartigkeiten, mit denen der alte Mann es der Mutter schwer macht. Am Ende jedoch erkennen beide Seiten, dass mehr hinter dem jeweils anderen steckt und aus der Zweckgemeinschaft entwickelt sich ein harmonisches Miteinander. Ende gut alles gut? Noch nicht!

Didi Hallervorden - Er feiert sein Comeback in einer Serie des ZDF

In der sechsteiligen Serie, die das ZDF nun auszustrahlen gedenkt, kommen neue Probleme in der ungewöhnlichen WG auf. Hintz Schwester Elfie kommt von einer Weltreise zurück, zieht ebenfalls wieder in die Wohnung ein und hat auch noch ihren neuen Freund im Gepäck. In der Wohnung wird es zu voll und die Harmonie ist dahin. Die Geschichte dürfte sich mit demselben Maß an Humor und Witz entwickeln wie der Film.

Didi Hallervorden - Zurück auf dem Bildschirm

Nun hat das ZDF bekannt gegeben, wann die Serie zu sehen sein wird. Ab dem 23. September ist sie in Doppelfolgen immer Donnerstags um 20.15 Uhr zu sehen. Die Folgen werden je 45 Minuten lang sein. Zeitgleich wird die Serie in der ZDF-Mediathek zum Stream bereitstehen. Dort findet man auch noch den Film, für alle, die ihn vor dem Serienstart nochmal sehen wollen, um sich mit der Geschichte vertraut zu machen. Unterhaltung à la Didi Hallervorden ist jedenfalls garantiert. Der Schauspieler, Komiker und Sänger bekam schließlich nicht umsonst den Karl-Valentin-Orden verliehen.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare