Ausraster in Folge eins

„Die Bachelorette“ 2020: Kandidat schockt mit Aggro-Aktion - „kompletter Totalausfall“

„Bachelorette“-Kandidat Adriano riss sich seine Verkabelung vom Körper.
+
„Bachelorette“-Kandidat Adriano riss sich seine Verkabelung vom Körper.

Gleich in der ersten Folge von „Die Bachelorette“ gab es den ersten Ausraster. „Bachelorette“ Melissa und die restlichen Kandidaten reagierten geschockt.

Heraklion - Die siebte Bachelorette-Staffel hat noch gar nicht richtig begonnen und schon sorgt ein Kandidat für Aufsehen: Unternehmer Adriano (35) hatte seine Emotionen überhaupt nicht unter Kontrolle.

Zunächst zeigte er sich noch bei seiner ersten Begegnung mit Bachelorette Melissa (24) von seiner selbstbewussten Seite - oder wie Melissa sagte: „Ich glaube, der haut gerne mal nen Spruch raus. Ich muss schauen, ob mir das too much Macho ist. Das muss ich noch herausfinden.“ Denn der 35-Jährige sprach nicht viel mit der 11 Jahre jüngeren Bachelorette, kommentierte den Altersunterschied dafür aber mit den Worten: „Frischfleisch“! Später fügte er noch hinzu: „Wenn man sich das erlauben kann, wer würde da nicht eine jüngere nehmen? Da hast du ja mehr von.“

„Die Bachelorette“ 2020: Melissa schmeißt Kandidaten raus - er flippt aus

Auch bei der ersten Nacht der Rosen schien es zwischen den beiden nicht zu funken, ein wirklich tiefes Gespräch kam nicht zu Stande. Adriano erklärte, dass er nicht „der Typ dafür“ sei, sich auf Melissa zu stürzen. Am Ende hat dieser Einsatz nicht gereicht: Als einziger Kandidat bekam Adriano in der ersten Folge keine Rose. Die letzte Rose schnappte sich ausgerechnet Leander, der mit Melissas Ex-Freund Richard Heinze befreundet ist.

Doch damit hatte Adriano scheinbar genauso wenig gerechnet wie Melissa mit Adrianos Reaktion. Denn der 35-Jährige konnte die Entscheidung nicht fassen, starrte Melissa ungläubig an. Als Melissa ihn bat, nach vorne zu treten, um sich von ihm verabschieden zu können, sagte er nur: „Ciao Ciao! Auf keinen Fall! Wo lebt ihr?“ Er ging nochmal einen Schritt nach vorne, als würde er noch etwas loswerden wollen, düste dann aber ab. Dann konnte er seine Gefühle gar nicht mehr kontrollieren: Adriano riss sich das Mikro und die Verkabelung vom Körper, sodass sein Hemd aufplatze, und ließ seine geschockten Mitkandidaten zurück.

„Die Bachelorette“ 2020: Kandidaten können Adrianos Abgang nicht verstehen

Für die anderen Teilnehmer eine völlig überzogene Reaktion: „Ein kompletter Totalausfall“ und „Man muss mit Niederlagen umgehen können. Die einen können es, die anderen nicht“, waren nur zwei der entsetzten Kommentare der Single-Männer. Melissa schien sich wieder gefasst zu haben: „Kannst nichts machen, ge?“, sagte sie mit einem bemühten Lächeln auf den Lippen.

„Die Bachelorette“ 2020: Eigentlich ist Adriano ein echter Romantiker

Doch was hat den Vollblut-Italiener zu dieser heftigen Reaktion veranlasst? Der Geschäftsführer mehrerer Firmen gab sich zuvor noch total romantisch: „Ich denke, wenn man sich richtig verliebt, will man auch direkt heiraten und Kinder kriegen“, sagte er gegenüber RTL. In der Liebe seien seine Eltern sein absolutes Vorbild – seit fast vierzig Jahren Ehe sind sie noch immer glücklich verheiratet.

Erklärt hat Adriano seinen Ausraster noch nicht - vielleicht hat ihn Melissa einfach so sehr umgehauen, dass er ihre Entscheidung nicht wahrhaben wollte? Und ob es in dem neuen Format „Princess Charming“ auch so zugehen wird?

Damit Sie keine Highlights mehr verpassen, haben wir hier alle „Bachelorette“-Sendetermine zusammengefasst. (spl)

Auch interessant

Kommentare