1. tz
  2. TV

„Das sieht aus wie Vogelschiss“: Robert Geiss nach Bartfärbe-Aktion nicht wiederzuerkennen

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Stella Rüggeberg

Kommentare

Robert Geiss mit dunklem Bart und Shania und Carmen bestreichen seinen Bart mit Farbe
Robert Geiss lässt sich von Shania und Carmen den Bart färben © RTL2

In der neuen Folge von „Die Geissens“ bekommt Robert Geiss ein Makeover. In einer irren Bartfärbe-Aktion spielt er seinen Töchtern einen üblen Streich.

Fort Lauderdale, Florida - An Robert Geiss (57) ziehen die Jahre auch nicht spurlos vorbei. Vor allem an seinem ergrauten Bart ist ihm sein Alter anzumerken. Deshalb haben sich seine Töchter in der neuen Folge „Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie“ etwas einfallen lassen. Ein Makeover muss her! Shania (17) und Davina Geiss (18) wollen ihrem Vater die Barthaare färben.

„Papa muss jünger aussehen“, erklärt Shania Geiss. „Das Problem ist, dass er einen Regenbogenbart hat. Hier ist er schwarz, dort ist er weiß“, so die Millionärstochter weiter. Nun soll der Bart einheitlich aussehen. Dafür hat Shania extra Bartfarbe bestellt. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Carmen Geiss und Tochter Shania färben Roberts Bart

Nach anfänglicher Skepsis lässt Robert seine Töchter tatsächlich an seinen Bart: „Wenn die meinen, dass das besser aussieht, können wir das mal probieren“, so Robert. Als Shania die Farbe vorbereitet, ahnt der Unternehmer jedoch böses: „Das sieht ja aus wie hingeschissen. Das sieht aus wie Kacke, wie Vogelschiss“. Während Carmen Geiss (56) ihm den Bart färbt, macht der anfänglich gelassene Familienvater einen Rückzieher. Die Farbe soll schnellstmöglich wieder ab.

Robert Geiss sitzt auf einen Stuhl während Carmen Geiss seinen Bart färbt, Shania bindet ihm die Haare zusammen und Davina schaut zu
Die Geissens-Töchter planen ein großes Makeover für ihren Vater Robert und färben seinen Bart © RTL2

Robert Geiss spielt seinen Töchtern einen bösen Streich

Nach dem Waschen hat sich an seiner ursprünglichen Bartfarbe jedoch nichts geändert. Robert Geiss nutzt die Chance, um seinen Töchtern einen üblen Streich zu spielen: „Wir können ja dieses Ansatzspray nehmen und dann tun wir die Kinder verarschen. Wir machen den jetzt ganz schwarz. Dann scheißen wir die zusammen. Die sind dran schuld“, erklärt er und weiht seine Frau in den Masterplan ein.

Davina und Shania zucken beim Schrei ihres Vaters zusammen: „Ich reiß euch den Kopf ab“, ruft er aus dem Badezimmer. Doch die Millionärstöchter lassen sich nicht so leicht reinlegen. Sie sind sich sicher, ihnen wurde ein böser Streich gespielt. Zum Glück lässt sich ein Ansatzspray nach einigen Wäschen gut rauswaschen. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare