„Die Geissens“ in Venedig

Friseurbesuch von Tochter Shania ufert aus - Robert Geiss empört: „Jetzt müssen wir erstmal wieder sparen“

Robert Geiss schimpft auf der Jacht in Venedig.
+
Robert Geiss schimpft auf der Jacht in Venedig.

Bei den Geissens spielt Geld eigentlich keine Rolle. Doch ein harmloser Friseurbesuch von Tochter Shania sprengt die Familienkasse. Robert ist in Rage.

Geld spielt bei den Geissens eigentlich keine Rolle. Glamour, Luxus, ein Leben in Saus und Braus, davon kann es für die Familie eigentlich nicht genug geben. Doch der Reichtum kennt offenbar auch bei ihnen Grenzen. Dabei geht es gar nicht um Ausgaben von zehntausend oder hunderttausend Euro, sondern um einen zunächst einmal gewöhnlichen Friseurbesuch von Tochter Shania Tyra (16).

„Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie“: Robert gönnt sich dritte handbetriebene Aufschnittmaschine

In der aktuellen Folge der RTLII-Dokusoap „Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie“ halten sich die Geissens, die zuletzt über ihre Pläne im Alter plauderten, in Venedig auf. Angereist sind sie standesgemäß mit einer Jacht. In der Lagunenstadt zeigt sich, welche Nebenrolle Geld im Leben der Familie spielt. Weil wegen der Corona-Pandemie nur wenige Geschäfte geöffnet haben, lässt sich Oberhaupt Robert seinen Einkauf direkt zum Kai liefern.

„Guck mal, ist die nicht geil“, fragt er, als das Teil ankommt. Tochter Shania fragt, was das sein soll. Vater Robert, der klare Worte über Michael Wendler fand, kommt aus dem Schwärmen nicht mehr raus: „Wie geil die aussieht“. Dann lüftet er das Geheimnis. Es handelt sich um eine handbetriebene Aufschnittmaschine, die auf einem wuchtigen Gestell steht. Tochter Davina Shakira (17) ist skeptisch. „Hast du nicht schon so eine?“, fragt sie. Roberts trockene Antwort: „Ich hab‘ sogar schon zwei, aber nicht in der Farbe.“

„Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie“: Tochter Shania bringt Papa Robert mit Friseurbesuch zum Kochen

Der 57-Jährige hat sich also seine dritte Aufschnittmaschine gekauft. Schon ein derartiges Küchengerät wäre bereits Luxus gewesen. Robert gönnt sich gleich deren drei. Doch die Freude wird schon bald getrübt. Schuld daran ist Shania, die die Zeit an Land für einen Friseurbesuch nutzt. Erst kürzlich hatte Mama Carmen (57) Geiss mit einer Typenveränderung für Aufsehen gesorgt, da wollte die 16-Jährige gleich nachziehen.

Zwei Stunden waren für den Salonbesuch veranschlagt, doch Shania überzieht. Das bringt Papa Robert in Rage. Denn die Familie ist unter Zeitdruck. Eigentlich müsste sie mit ihrer Jacht pünktlich in Richtung Kroatien ablegen. „Wir kriegen hier Stress mit der Hafenbehörde. Wir fahren jetzt schon mal los und müssen Shania dann mit dem Tender abholen“, sagt Robert Geiss, der gestand, dass er in den TV-Sendungen nie protzig rüberkommen wollte.

„Die Geissens - Eine schrecklich glamouröse Familie“: Robert schimpft: „Jetzt müssen wir erstmal wieder sparen“

Während die Geissens, die wegen eines Bootes in den USA offenbar verklagt wurde, also mit der Jacht vor dem Markusplatz kreisen, schimpft Robert: „Das war mit Abstand einer der teuersten Friseurbesuche aller Zeiten. Wir mussten hier lange warten und sie dann auch noch mit dem Beiboot abholen. Mit der ‚Indigo Star‘ auf und ab fahren kostet hunderte Liter Sprit. Mehr geht eigentlich nicht. Jetzt müssen wir erstmal wieder sparen.“

Dann, nach einiger Zeit, kommt die frisch frisierte Tochter per Wassertaxi zur Familie auf die Jacht. Alle sind erleichtert und dem Papa gefällt auch das Ergebnis. Ende gut, alles gut. Was der Friseurbesuch genau gekostet hat, erfahren wir leider nicht. (mt)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare