Erfolgreiche Unternehmerinnen

Höhle der Löwen (VOX): Alle Infos zu Dagmar Wöhrl

Dagmar Wöhrl kommt zur Weltpremiere des neuen Films „Die Hochzeit“ in den Zoo Palast.
+
Dagmar Wöhrl gehört seit 2017 zur Jury der Sendung „Die Höhle der Löwen“.

In der Höhle der Löwen ersetzt Dagmar Wöhrl seit 2017 Jochen Schweizer. Die Anwältin ist unternehmerisch und politisch sowie sozial sehr engagiert.

  • Dagmar Wöhrl verbindet Schönheit und Intelligenz, sie ist Rechtsanwältin und Miss Germany des Jahres 1977.
  • Neben ihrer Tätigkeit als Anwältin war sie auch als Unternehmerin und Aufsichtsrätin aktiv, später arbeitete Dagmar Wöhrl als Staatssekretärin im Wirtschaftsministerium.
  • Seit 2017 prüft die Investorin die Geschäftsideen von Gründern in der Sendung Die Höhle der Löwen auf Herz und Nieren.

Köln – Dagmar Wöhrl gehört seit 2017 zur Jury der Sendung Die Höhle der Löwen. Bei ihrer Geburt am 05. Mai 1954 war ihre Karriere noch nicht abzusehen. Sie wuchs zusammen mit Vater, Mutter und den Großeltern, die alle bei Siemens in Nürnberg tätig waren, in einem Haushalt auf. Dagmar Wöhrl nahm mehrfach an Misswahlen teil. Ihre Erfolge im Überblick:

  • Miss Germany Finale (1973)
  • Miss Universe 1. Runde (1973)
  • Miss Germany Siegerin (1977)
  • Miss International Platz 2 (1977)
  • Miss World Platz 3 (1977)
  • Miss Europe Platz 2 (1978)

Doch die Miss Germany von 1977 ruhte sich nicht auf ihrer Schönheit aus. Nach dem Abitur absolvierte sie ein Jurastudium und schloss dieses mit dem Zweiten Staatsexamen ab. Danach war Dagmar Wöhrl als Rechtsanwältin und Unternehmerin tätig.

Dagmar Wöhrl: Vom Bundestag in die Höhle der Löwen

Als langjähriges Mitglied der CSU ist Dagmar Wöhrl politisch sehr aktiv. Sie übernahm verschiedene Ämter in der Partei, ihre politische Karriere begann im Rat der Stadt Nürnberg, dem sie von 1990 bis 1994 angehörte. Dann wechselte sie für ganze 23 Jahre in den Bundestag, wo sie unter anderem als wirtschaftspolitische Sprecherin der CDU/CSU-Bundestagsfraktion tätig war. Nach dem Ausscheiden aus der Bundespolitik wechselte sie nahtlos in die Jury der Sendung Die Höhle der Löwen.

Bei den Deals denkt Dagmar Wöhrl durchaus an ihre Familie. In der Sendung Die Höhle der Löwen schloss die Investorin einen Deal mit der sleepero GmbH. Das junge Unternehmen bietet sogenannte Cubes an, in denen Gäste die Nacht geschützt unter freiem Himmel verbringen können. Sofort stellte sie den Kontakt zu ihrem Sohn Dr. Marcus Maximilian Wöhrl her, der seinerseits die Hotelgruppe DOMERO gegründet hat. Die strategische Partnerschaft soll die Hotels und das Jungunternehmen stärken.

Dagmar Wöhrl: Große Veränderung mit der Höhle der Löwen

Nach zwei Staffeln im „Löwenrudel“ überrascht Dagmar Wöhrl das Publikum mit einer großen Veränderung. In der im Jahr 2019 ausgestrahlten sechsten Staffel ist die Unternehmerin kaum wiederzuerkennen. Längere Haare mit neuer Frisur und ein durch Training gestählter Körper lassen die Investorin in der Höhle der Löwen erheblich jünger wirken.

Das Geheimnis hinter der Veränderung von Dagmar Wöhrl sind der eigens engagierte Personal Trainer und ihr neuer Stylist. Der gebürtig aus dem Libanon stammende Berliner Apjar Black schnitt der blonden Powerfrau einen modischen Long-Bob. Diese Frisur lässt Dagmar Wöhrl nicht nur jugendlicher wirken, sie ermöglicht auch viele verschiede Stylingvarianten, die das jeweilige Outfit der Sendung unterstreichen. Drei Kilogramm weniger Gewicht runden den neuen Look ab.

Die Veränderung war jedoch nicht die Idee von Dagmar Wöhrl. Ihr Team hat der ehemaligen Abgeordneten des Bundestags geraten, einen neuen Stylisten zu engagieren. Dieser sollte experimentierfreudiger sein und durchaus eine größere Veränderung wagen. Bei der Auswahl griff die frühere Politikerin auf Bekanntes zurück. Der Styling Consultant hatte sich bereits während des Wahlkampfes 2012 einen Tag lang um Make-up und Haare der Abgeordneten gekümmert. Die Ausstrahlung von Dagmar Wöhrl und die positiven Reaktionen des Publikums zeigen, dass das „Experiment“ geglückt ist.

Auch interessant

Kommentare