1. tz
  2. TV

Doppelt so viele Zuschauer: Florian Silbereisen zieht mit Top-Quoten an Thomas Gottschalk vorbei

Erstellt:

Kommentare

Florian Silbereisen jubelt und Thomas Gottschalk guckt genervt
Florian Silbereisen (l.) erzielt bessere Einschaltquoten als Thomas Gottschalk (r.) mit seinem „Supernasen“-Comeback. © IMAGO / osnapix & IMAGO / Future Image

Florian Silbereisen holte mit „Schlager des Sommers“ erneut hervorragende Einschaltquoten. Thomas Gottschalk und Mike Krüger mussten dagegen einstecken.

Klaffenbach/Köln – Am vergangenen Wochenende spielte sich im deutschen Fernsehen ein echter Kampf der TV-Giganten ab. Denn der Samstagabend (20. August) stand ganz unter dem Motto: Florian Silbereisen (41) gegen Thomas Gottschalk (72)! Die beiden Star-Moderatoren gingen gleichzeitig mit ihren jeweiligen Sendungen an den Start. Und am Ende zeigte sich klar: Schlagerkönig Silbereisen ist derzeit einfach nicht zu toppen.

Dabei hatte sich „Wetten, dass…?“-Gastgeber Thomas Gottschalk ein ganz besonderes Konzept für seine Fans ausgedacht. An der Seite seines langjährigen Kollegen Mike Krüger (70) ließ der Entertainer nämlich den gemeinsamen Kultfilm „Die Supernasen“ wieder aufleben. Die Komödie, die 1983 Premiere feierte, machte die beiden zu absoluten Lieblingen des deutschen TV-Publikums und verhalf sowohl Gottschalk als auch Krüger zu ihren erfolgreichen Karrieren. „Die Supernasen“ ist der zweite Film einer vierteiligen Reihe, die heute absoluten Kultstatus erreicht hat.

Trotz ausgeklügeltem Konzept musste sich Thomas Gottschalk dem Silbereisen-Format geschlagen geben

Mit ihrer Jubiläumsshow „40 Jahre Supernasen“ wollten Thomas Gottschalk und Mike Krüger ihre zahlreichen Fans vor die Fernsehgeräte locken. Doch die RTL-Sendung erreichte schlussendlich nur um die 880.000 Zuschauer. Für ein Samstagabendprogramm mit Gottschalk als Galionsfigur geht das wohl eher als Flop in die Geschichte des Privatsenders ein. Einer der Gründe für die schlechten Quoten war zweifelsohne Florian Silbereisen. Der beliebte Entertainer ging nämlich zur gleichen Sendezeit im MDR mit seinem Format „Schlager des Sommers“ an den Start.

Silbereisen setzte für seine Schlager-Gala wie immer auf eine hochkarätige Gästeliste. Neben zahlreichen weiteren Stars der Branche standen unter anderem Jürgen Drews (77), Howard Carpendale (76), Michelle (50), Beatrice Egli (34) und „Die Amigos“ bei „Schlager des Sommers“ auf der Bühne. Letztendlich konnten Silbereisen und sein Team damit beim deutschen Fernsehpublikum punkten. Ganze 1,83 Millionen Menschen schalteten ein — damit hatte „Schlager des Sommers“ doppelt so viele Zuschauer wie Gottschalks „40 Jahre Supernasen“.

Auch interessant

Kommentare