Voting: Ist jeder Mensch käuflich?

Für wie viel Geld würden Sie in den Dschungel gehen?

+
Kulinarische, psychische und körperliche Herausforderungen gilt es im Dschungelcamp zu überstehen. Alle Infos zu "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" im Special bei RTL.de

München - Hat jeder Mensch seinen Preis? Diese Frage stellt sich bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" täglich. Doch ist tatsächlich jeder käuflich? Wie viel müsste man Ihnen bieten für die Ekel-Prüfungen im Dschungelcamp?

Truthahn-Hoden oder verfaulte Eier hinunterwürgen, in dunklen Höhlen durch Spinnen und Ratten kriechen oder lebendig begraben werden: Die Bewohner im Dschungelcamp müssen nicht nur täglich eine neue Horror-Prüfung über sich ergehen lassen. Dazu kommt ständiges Hungerleiden und das Leben unter widrigsten (hygienischen) Bedingungen auf engstem Raum. All das wird dann auch nocht gefilmt und dient einem Millionenpublikum zur Belustigung.

Alle Nachrichten zum Dschungelcamp gibt es hier

Voting: Wie viel Geld müsste man Ihnen fürs Dschungelcamp bieten?

"Für kein Geld der Welt würde ich das machen", haben sicher schon einige RTL-Zuschauer beteuert, als sie Zeugen der Ekel-Prüfungen wurden. Doch stimmt das wirklich? Würde nicht auch so mancher "Otto-Normalverbraucher" ab einer gewissen Summe ins Grübeln kommen. Die Stars im australischen Outback zumindest sind käuflich. Die Gagen für das Leben im Ausnahmezustand sollen - je nach Bekanntheitsgrad - zwischen 15.000 Euro und 125.000 Euro liegen.

Für wie viel Geld würdet Ihr ins Dschungelcamp gehen? *

Die mit Stern (*) markierten Felder sind Pflichtfelder.

Und jetzt mal Hand auf's Herz: Für derartige Summen müssen die meisten von uns bedeutend länger schuften, als nur zwei Wochen lang im Dschungelcamp zu verbringen. Da kann man schon mal in Versuchung kommen. Doch kann die öffentliche Dauer-Erniedrigung durch Geld überhaupt aufgewogen werden? Ist der Imageschaden am Ende nicht sogar größer als die Gage? Bei dieser Frage scheiden sich die Geister. "Ich hab mich schon für weitaus weniger zum Affen gemacht", sagen die einen, während die anderen vehement betonen: "Niemals! Ich bin nicht käuflich!". Oder ist alles nur eine Frage der Höhe? Sagt man bei 15.000 Euro noch Nein, sieht es bei 100.000 Euro vielleicht doch schon anders aus. Wir wollen von unseren Lesern wissen: Für wie viel Geld, würden Sie bei "Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!" mitmachen? Oder könnte die Summe tatsächlich gar nicht hoch genug sein? Stimmen sie (links in der Box) ab.

Dschungelcamp für den guten Zweck

Neben Geldproblemen und der Hoffnung auf einen Karriereschub, gibt es für manche Teilnehmer übrigens noch eine weitere Motivation für die "Grenzerfahrung": So sollen beispielsweise Alt-68er Rainer Langhans und Schlagerbarde Costa Cordalis ihre Gage teilweise gespendet haben. In diesem Zusammenhang erscheint die Dschungelcamp-Teilnahme doch schon wieder etwas glanzvoller.

vh

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Ungeklärter Mord: Frau von „Bauer sucht Frau International“-Kandidat wurde erschossen
Ungeklärter Mord: Frau von „Bauer sucht Frau International“-Kandidat wurde erschossen
DSDS 2020: Dieter Bohlen mit drastischer Ankündigung: „Das sah auch brutal aus ...“
DSDS 2020: Dieter Bohlen mit drastischer Ankündigung: „Das sah auch brutal aus ...“
Let‘s Dance 2020 (RTL): Wer ist raus? Wer ist noch dabei? Die Kandidaten im Überblick
Let‘s Dance 2020 (RTL): Wer ist raus? Wer ist noch dabei? Die Kandidaten im Überblick
Laura Müller, Luca Hänni und Co.: Alle „Let‘s Dance“-Kandidaten auf einen Blick 
Laura Müller, Luca Hänni und Co.: Alle „Let‘s Dance“-Kandidaten auf einen Blick 

Kommentare