1. tz
  2. TV

Dschungelcamp: Walter Freiwald kotzt Taranteln aus

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Patricia Kämpf

Kommentare

Walter Freiwald, Dschungelcamp
Richtig lecker, oder? Kotzfrucht und Kakerlaken musste Walter Freiwald trinken - da half auch nicht, dass das Getränk von den Dschungelcamp-Machern liebevoll "frisch gezapftes Bier" genannt worden war. © RTL / Stefan Menne

München - Tag 5 im Dschungelcamp 2015: Walter Freiwald und Jörn Schlönvoigt mussten erstmals musste zur Dschungelprüfung antreten. Zum Ekel-Menü mit gebackenen Taranteln.

Bislang hat Walter Freiwald im Dschungelcamp 2015 vor allem gepöbelt, gegen alles und jeden. Und sich um einen Job beworben, für alles und jeden. Wirklich gemacht hat er noch nichts.

Das hat sich an Tag 5 im australischen Regenwald geändert. Da musste der Mann, der an der Seite von Harry Wijnvoord bei "Der Preis ist heiß" bekannt geworden ist, in seiner ersten Dschungelprüfung antreten - und die hat er gleich mal verkackt. Gemeinsam mit Jörn "Ich bin der Arzt dem die Frauen vertrauen" Schlönvoigt durfte er ein Herrengedeck in der "Kleinen Dschungel-Kneipe" zu sich nehmen. Dass er mal aus dem Dschungelcamp rausdurfte, fand er jedenfalls super. "Endlich mal Freigang. Ich komme mir vor wie Uli Hoeneß."

Die Prüfung, die er dann bewältigen musste, kennt der geneigte Dschungelcamp-Zuschauer schon aus den vergangenen Jahren: Die "Stars" dürfen pürierten Kotzfrucht-Cocktail und Busch-Schwein-Sperma trinken, gebackene Taranteln essen und in gekochte Entenfüße beißen - das übliche.

Ekel-Menü im Dschungelcamp 2015: "Trocken, aber lecker"

Um wenigstens ein bisschen mehr Spannung reinzubringen, mussten Walter Freiwald und Doktor Jörn vorher mit Pfeilen auf eine Dartscheibe werfen. Damit bestimmten sie die Größe ihrer Portionen. Walters erster Gang bestand aus zwei gebackenen Spinnen. Dabei behauptete er: "Es ist trocken, aber unheimlich lecker." Offenbar hat's ihm gleich so gut geschmeckt, dass er nach einer Minute Spielzeit immer noch nicht fertig war - obwohl eigentlich genau das Teil des Spiels im Dschungelcamp ist.

Als Sonja Zietlow und Daniel Hartwich nachschauten, hatte Walter Freiwald nämlich immer noch jede Menge Spinnenbrei im Mund. Den spuckte er dann aus - und hatte den Stern verloren. Denn das oberste Gebot bei den Ekel-Prüfungen im Dschungelcamp ist: Kotzen verboten. Hatte Dr. Bob eigentlich am Anfang gesagt.

Aber Walter Freiwald lebt ja irgendwie eh in seinem eigenen Universum, ist vielleicht sogar überhaupt nicht von dieser Welt. Denn beim vierten Gang - pürierte Kotzfrucht mit Kakerlaken, Grillen und Mehlwürmern - spielt er wieder das gleiche Spielchen. Er probiert nur einen Löffel und spuckt sofort alles angewidert wieder aus. "Kein Salz drin", kommentiert er trocken. Gab es schon jemals Salz im Dschungelcamp? Nicht wirklich. So war auch hier der Stern weg.

Dass Walter Freiwald am Ende fünf von elf Sternen mit zurück ins Dschungelcamp nehmen durfte, hatte er dann auch nur seinem Kompagnon Doktor Jörn zu verdanken. Der aß die Tarantel, schluckte das Urwald-Bier (pürierte Kotzfrucht und Kakerlaken) und knabberte Schwimmhäute von gekochten Entenfüßen ab. Vorzeige-Jörn, Streber-Jörn, Langweiler-Jörn.

Walter Freiwald strebt nach Dschungelcamp 2015 in die Politik

Trotz verbockter Prüfung fehlte es Walter Freiwald hinterher aber trotzdem nicht an Selbstbewusstsein. Zu Maren Gilzer sagte er: "Ich werde Dschungelkönig! So wahr ich hier sitze!" Bei der Gelegenheit ließ er auch verlauten, dass er sowieso eigentlich Bundespräsident werden möchte. Dafür hat er sich sogar schon mal beworben. Gewonnen hat dann aber ein gewisser Joachim Gauck. Irgendwie bewirbt Walter Freiwald sich offenbar gern...

Was sonst noch los war: Rolf "Rolfe" Scheider und Sara Kulka gingen auf Schatzsuche und Patricia Blanco erzählte von ihrer Vorliebe für ältere Männer. Ach ja, und super-scharf Aurrrrrelio berichtete von seiner Vergangenheit in einer Erotikshow. So viel Sex gab's bislang noch nicht im Dschungelcamp.

Nur eher unerotische nackte Tatsachen: Als Walter Freiwald seinen Pullermann zeigte, stockte Rolf Scheider der Atem. 

Am folgenden Tag musste Walter Freiwald erstmals mit Jörn Schlönvoigt zur Dschungelprüfung ran

Am sechsten Tag im Dschungelcamp musste Walter Freiwald wieder zur Dschungelprüfung ran. Dieses Mal zusammen mit Tanja Tischewitsch. Tanja kamen an diesem Tag auch noch die Tränen. Immerhin waren Angelina Heger und Sara Kulka zum Trösten zur Stelle.

"Stars" im australischen Regenwald: Lesen Sie alles zum Dschungelcamp auf unserer Übersichtsseite.

Dschungelcamp-Analyse: Warum blieben die großen Dramen bislang aus?

Die großen Dramen blieben in den ersten Tagen aus. Wir haben unseren Experten Jochen Bendel gefragt, warum das so ist.

Dschungelcamp 2015: Tag 5 bei IBES

Auch interessant

Kommentare