Dschungelcamp 2017

Der traurige Grund, warum niemand Hanka Rackwitz begleitet

+
TV-Marklerin Hanka Rackwitz macht sich trotz Zwangsstörungen bereit für das Dschungelcamp 2017 in Australien. Alle Infos zu 'Ich bin ein Star - Holt mich hier raus!' im Special bei RTL.de.

München - Kurz vor ihrem Abflug ins Dschungelcamp nach Australien hat TV-Maklerin Hanka Rackwitz etwas sehr Trauriges über sich verraten - den Grund, warum sie alleine fliegt.

Update vom 19. Januar 2017: Das Dschungelcamp 2017 ist für Hankas Zwangsstörung die perfekte Therapie. Das meint der Münchner Psychiater Dr. Oliver Seemann. Im Video-Interview mit tz.de erklärt er, wie das Dschungelcamp Hanka helfen kann.

Endlich ist es wieder so weit: Am 13. Januar startet die elfte Staffel des RTL-Dschungelcamps in Australien. Die Promis sind bereits unterwegs und bereiten sich auf ihren Einzug ins Camp vor. Neben den Prüfungen und Zickereien werden mit Spannung die diesjährigen Einschaltquoten erwartet, denn die letzte Staffel hat mit bis zu 9,23 Millionen Zuschauern beim Finale beinahe schon einen Rekordwert erreicht. Jeder der zwölf mehr oder weniger bekannten Promis darf zwei persönliche „Luxusartikel“ mit ins Dschungelcamp nehmen. Hanka Rackwitz hat einen Gegenstand dabei, der überrascht.

Vor dem Abflug nach Australien durften die Dschungel-Kandidaten noch letzte Worte an die Zuschauer richten und sie haben dabei ein paar interessante Details ausgeplaudert. 

Dschungelcamp 2017: Hanka Rackwitz will es wissen

So richtig fröhlich war Dschungelcamp-Teilnehmerin und TV-Maklerin Hanka Rackwitz kurz vor dem Flug nach Australien allerdings nicht. Schließlich werden alle Dschungel-Kandidaten von jemandem nach Australien begleitet - nur Hanka reist ohne Begleitperson. „Ich bin doch ein Mensch ohne Freunde“, erklärt die TV-Maklerin. Die paar Freunde, die sie hätte, seien selbst an ihren Job gebunden und die anderen seien wiederum nicht gerade begeistert, dass sie ins Dschungelcamp ziehe. „Aber das ist mir auch schnuppe“, sagt Rackwitz.

In einem Interview mit Promiflash erzählt die TV-Marklerin: “Meine Familie hat so die Schnauze voll davon, dass ich immer angequatscht werde und die sind dann gar nicht mehr gerne mit mir unterwegs.“ Die 47-Jährige versucht es jedoch gelassen zu nehmen. „Ich bin sowieso schon ganz lange allein und ich bin das auch gewohnt und ich bin auch gerne alleine. Da lebe ich in meiner Welt und da kann ich meine Gedanken denken und da quatscht mich keiner zu.“

Ob Hanka auch den Dschungel im Alleingang meistern muss, oder ob sie nicht dort nicht doch en paar Freunde findet - das hängt von dieser neuen Regelung ab, die beim Dschungelcamp 2017 erstmals in Kraft tritt

Hanka Rackwitz leidet an Zwangsstörungen

Doch nicht nur der einsame Hinflug betrübt Rackwitz. Sie leidet seit dem Tod ihres Vaters an allerlei Zwangsstörungen, so muss alles was sie anfasst vorher desinfiziert werden. Der Zoll fand das nicht so lustig und nahm ihr Dutzende abgefüllten 100 Milliliterfläschchen Desinfektionsmittel am Flughafen ab. Aber Rackwitz hält sich wacker. Sie wolle sich nicht verstecken und ob sie zuhause in ihrer Umgebung Angst vor Schmutz habe oder im Dschungel, das sei dann auch schon egal.

Bilder vom Abflug: Die „Promis“ auf dem Weg ins Dschungelcamp

Hanka über Dschungelcamp 2017: „Ich will die Ängstliche nicht gewinnen lassen“

Auf ihrer Facebook-Seite gibt Hanka sich stark und selbstbewusst und erklärt: „Es gibt halt in mir immer zwei Hankas. Die Toughe, die ich wirklich bin und die ängstlich Zitternde, die mein psychisches Leiden versucht aus mir zu machen. Ich will die Ängstliche nicht gewinnen lassen“, schreibt sie. „Ich weiß selber noch nicht, wie ich das schaffen soll - aber ich werde es schaffen und gehe auf keinen Fall freiwillig (hoffe ich ... )!“

Der Aufenthalt im Dschungel werde für Rackwitz allerdings eine besondere Umstellung, schließlich sei sie recht lange alleine gewesen, gibt sie zu. „Mit zwölf anderen Leuten, die mich zutexten, Tag und Nacht zusammen zu sein - ich wünsch‘ mir selber viel Glück“, sagt Rackwitz und läuft Richtung Abflug-Gate. Vielleicht ist es für die TV-Maklerin eine Aufmunterung, dass immerhin nur elf andere Kandidaten im Dschungel auf sie warten - nicht zwölf. 

Das sind die ekligsten Spezialitäten der Welt

Dschungelcamp 2017: Alle Sendezeiten und Infos rund um die Show

Neben Hanka Rackwitz sind noch elf weitere Kandidaten in Australien und warten auf den Einzug ins Dschungelcamp. Anders als gedacht, liegt das Camp allerdings nicht mitten im Dschungel. Recherchen haben ans Licht gebracht, dass sich das Dschungelcamp 2017 auf einer umgebauten Farm befinden soll. Ob tief im Dschungel oder auf einer Farm, ihre Gagen erhalten die Kandidaten auf jeden Fall trotzdem. Das Model Gina-Lisa Lohfink kassiert dabei am meisten bei RTL ab. Ob sie allerdings auch die meisten Follower in den Social-Media-Foren hat? Wir haben eine Übersicht für Sie erstellt, welcher Kandidat die meiste Unterstützung in den sozialen Medien findet. Und natürlich halten wir Sie über alle Sendezeiten und neuesten Nachrichten aus dem Dschungelcamp 2017 auf dem Laufenden. 

mt

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wer ist schon raus bei Germany‘s Next Topmodel 2017?
Wer ist schon raus bei Germany‘s Next Topmodel 2017?
Regisseur über München-Tatort: „Der Film geht an die Substanz“
Regisseur über München-Tatort: „Der Film geht an die Substanz“
GNTM im Couch-Ticker: Ist Carina nun die Favoritin?
GNTM im Couch-Ticker: Ist Carina nun die Favoritin?
Diese Nachricht lässt Fans der Kult-Serie „Roseanne“ jubeln
Diese Nachricht lässt Fans der Kult-Serie „Roseanne“ jubeln

Kommentare