Sie soll die erste Kandidatin sein

Jenny Frankhauser im Dschungelcamp 2018: Schwester von Reality-Star ist dabei

+
Jenny Frankhauser (25) ist die erste Kandidatin für das Dschungelcamp 2018.

Jenny Frankhauser (25) ist die erste Kandidatin für das Dschungelcamp 2018: Die Schwester von Daniela Katzenberger zieht in den australischen Busch.

Im Dschungelcamp gab es ja schon des Öfteren Kandidaten, die offenkundig nur deshalb engagiert wurden, weil sie mit einem Promi verwandt sind. Man erinnere sich an Patricia Blanco (die Tochter von Roberto Blanco), an Allegra Curtis (die Tochter von Tony Curtis und Christine Kaufmann) oder an Iris Klein (die Mutter von Daniela Katzenberger). Wie die Bild-Zeitung (deren Informationen zu RTL-Formaten überraschenderweise immer zutreffen) nun berichtet, zieht ein weiteres Mitglied des Katzenberger-Clans ins Dschungelcamp 2018: Jenny Frankhauser, die ihre Karriere allein der Tatsache verdankt, die Schwester von Daniela Katzenberger zu sein. Besser gesagt: die Halbschwester. Beide haben zwar dieselbe Mutter, nämlich Dschungelcamp-Veteranin Iris Klein, aber unterschiedliche Väter. Daniela ist die Tochter aus der ersten Ehe von Iris Klein, Jenny deren Tochter aus zweiter Ehe.

Allerdings ist das Verhältnis zwischen Daniela und Jenny derzeit ziemlich unterkühlt. Wie die Bild berichtet, sprechen die beiden Damen seit Monaten kein Wort mehr miteinander. Vermutlich hofft RTL darauf, dass das Dschungelcamp zu einer weiteren Schlacht im Krieg zwischen den Schwestern ausartet.

Den Grund für das Zerwürfnis verriet Jenny Frankhauser im August in einem Exklusiv-Interview mit RTL (ach was!): Daniela soll den Tod von Jennys Vater für eine PR-Aktion missbraucht haben. Tatsächlich verkündete Katzenberger am 1. Mai dessen Tod auf ihrem Facebook-Account. Offenbar ohne das mit ihrer Halbschwester abgesprochen zu haben. Sie müsse sich nun für ein paar Tage zurückziehen und sich um ihre kleine Schwester kümmern, schrieb Katzenberger ihren Fans.

Bei Jenny Frakhauser kam die Aktion gar nicht gut an. Wie sie im RTL-Interview betonte, wollte sie den Tod ihres Vaters zu diesem Zeitpunkt noch nicht öffentlich bekannt machen. Als sie Danielas Posting sah, sei sie aus allen Wolken gefallen. "Das hat mich so verletzt, das macht man einfach nicht. Ich weiß nicht, warum sie das gemacht hat. Um ins Gespräch zu kommen? Ich weiß es nicht. Sie hätte es nicht schreiben müssen. Weil: Es gab echt wichtigeres als Facebook in dem Moment."

Damit nicht genug: Entgegen ihrer Ankündigung auf Facebook habe Daniela sich kein bisschen um ihre trauernde Schwester gekümmert, berichtete Frankhauser. Nie habe sie sich bei ihr gemeldet. Und dann zeigte RTL auch noch, wie die Katzenberger nach dem Tod von Jennys Vater einem Reporter unter Tränen sagte: „Meiner Schwester geht‘s halt nicht so gut gerade...“ Diese Tränen vor der Kamera waren für Jenny nichts als Heuchelei. Denn: Daniela sei nicht mal zur Beerdigung erschienen. „Sie ist einfach nicht gekommen. Sie hätte das einfach mit uns durchstehen müssen und sich nicht nach Mallorca verpieseln und am Pool liegen."

Nach diesem TV-Interview betonte Jenny Frankhauser auch noch gegenüber dem OK!-Magazin: "Ich habe keine Schwester mehr.“ Daniela äußerte sich ein halbes Jahr lang nicht zu diesen Vorwürfen. Bis sie Ende September dem Portal Promiflash ein Interview zum Zoff mit Jenny gab. „Ich liebe meine Familie über alles, und ich meine wirklich jedes einzelne Familienmitglied. Ich meine damit auch meine Schwester. Ich lieb' sie trotzdem, egal was sie sagt."

Möglicherweise hatte da jemand bei RTL die Idee: „Ja, sapperlot! In diesem Zerwürfnis steckt ja noch Musik. Das könnte man doch auch noch im Dschungelcamp 2018 ausschlachten. Wäre doch super, wenn wir die Jenny Frankhauser als Kandidatin holen. Für die C-Promi-Tante wäre das doch das Größte, wenn sie vor einem Millionenpublikum zu sehen ist. Und hey: Wäre doch super, wenn sich die Jenny im Busch so richtig fies über die Daniela auskotzt. Und dazu vielleicht auch noch heult. So: ‚Schnief, schnief!‘ Dann muss die Daniela im Interview mit uns auch was dazu sagen. Das gäbe doch super Schlagzeilen zum Dschungelcamp.“ Mag ja sein, dass irgend jemand bei RTL sowas gedacht hat. Vielleicht aber auch nicht. War ja nur ein fiktives Selbstgespräch, das mit der Realität rein gar nichts nichts zu tun haben muss.

Aber warum schreibt die Bild dann auch noch zum Katzenberger-Frankenhauser-Familienzoff: „Fortsetzung folgt: Im Dschungelcamp!“? Merkwürdig!

Erste Kandidatin im Dschungelcamp 2018: Wer ist Jenny Frankhauser eigentlich?

Laut Wikipedia ist Jenny Frankhauser eine Schlagersängerin. Ihr Erfolg im Musik-Business hielt sich bislang aber in sehr engen Grenzen. Die im vergangenen Jahr veröffentlichte Single „Die Zeit steht“ still schaffte es nicht über Platz 64 der deutschen Charts hinaus. Ihre offizielle Webseite versucht diesen Rohrkrepierer auch noch als Erfolg zu verkaufen: „Mit ihrer jungen, frechen und unverwechselbaren Stimme, schaffte es die Newcomerin Jenny Frankhauser (24) mit ihrer Debut Single ‚Die Zeit steht still‘ (Vertrieb SONY Music, Label Music Television (Special Marketing) / Hitmix Music) in der ersten Woche direkt in die Top 100 der Offiziellen Deutschen Single Charts und stürmt von 0 auf Platz 64.“ 

Ihre Bekanntheit verdankt Jenny Frankhauser selbstverständlich nicht der Musik sondern den Dokusoaps ihrer Schwester Daniela Katzenberger, in denen sie seit 2010 zu sehen war. In den Shows fiel Jenny mit ihrem losen Mundwerk auf, das wohl (wie der dicke Pfälzer Dialekt) in der Familie liegt.

Mit fleißigen Postings auf ihren Social-Media-Accounts bei Instagram, Facebook und Youtube erarbeitete sie sich eine eigene Fan-Gemeinde und den Status als Influencer. So nennt man Leute, die in sozialen Netzwerken sehr viele Follower haben und aufgrund ihrer Reichweite interessante Marketing- und Werbepartner sind. Und so nennt sich Jenny Frankhauser auch auf ihrem Instagram-Account mit über 65.000 Followern. Auf einigen Fotos betreibt sie dementsprechend auch Product Placement (vor allem für Beauty-Produkte). Ein Auftritt im Dscungelcamp 2018 dürfte ihre Marken-Bekanntheit extrem steigern. Immerhin: Werbepartnerin für das „Original Eiweiß Abendbrot“ ist sie schon. Mit knalligen Auftritten bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ ist aber noch mehr drin.

Was ist im Dschungelcamp 2018 für Jenny Frankhauser drin?

Was ist im Dschungelcamp für Jenny Frankhauser drin? So einiges. Nach mehreren Jahren „Berufserfahrung“ in Doku-Soaps und als Social-Media-Persönlichkeit weiß Jenny Frankhauser, wie man sich in Szene setzt. Sie weiß vermutlich auch, dass die Fehde mit Daniela Katzenberger noch viel Dramatik hergeben kann. Vielleicht geht da auch was mit einer Romanze im Dschungelcamp 2018. Aktuell ist sie wieder solo, im September trennte sie sich von ihrem Freund Rafael

Ihre Mutter Iris Klein landete 2013 im Dschungelcamp auf Platz 7. Für Jenny ist da noch mehr drin. Ob es zum Sieg reicht, ist fraglich. Möglicherweise wird sie aufgrund ihrer offensiven Art zur Dschungel-Natter. RTL muss man ein Lob zollen: Jenny Frankhauser ist die perfekte Kandidatin für das Dschungelcamp 2018!

Über Umwege ist Jenny sogar mit einem ehemaligen Dschungelkönig verbandelt: Costa Cordalis, der Sieger der ersten Staffel, ist der Schwiegervater ihrer Halbschwester Daniela Katzenberger.

fro

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Wo läuft „Sissi“ an Weihnachten 2017 im TV?
Wo läuft „Sissi“ an Weihnachten 2017 im TV?
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
Geht das Dschungelcamp 2018 später los als in den Vorjahren?
8 Netflix-Serien fürs Binge Watching an Weihnachten
8 Netflix-Serien fürs Binge Watching an Weihnachten
„Liebe braucht keine Ferien“: Der Weihnachtsfilm mit Star-Besetzung
„Liebe braucht keine Ferien“: Der Weihnachtsfilm mit Star-Besetzung

Kommentare