Der Star aus den Siebzigerin in Australien

Dschungelcamp 2018: Warum ist Kandidatin Tina York ein Promi?

+
Tina York ist Kandidatin im Dschungelcamp 2018.

Schlagersängerin Tina York zieht ins Dschungelcamp 2018. Tina wer? Hier erfahren Sie, warum die Kandidatin ein Promi ist.

Keine Frage, ins Dschungelcamp ziehen in der Regel keine A-Promis. Auch regelmäßige RTL-Zuschauer tun sich oft schwer, die neuen Kandidaten einzuordnen. In der vergangenen Staffel war da so eine Sängerin namens Fräulein Menke. Die kannte keiner, der die Neue Deutsche Welle nicht selbst erlebt hatte. Im Dschungelcamp 2018 dürften nicht wenige rätseln, was eigentlich den Promi-Status von Tina York begründet. Auflösung: Sie ist Schlagersängerin. Und ihre besten Zeiten liegen schon lange zurück. Okay. Vermutlich sind viele Dschungelcamp-Fans trotz dieser Informationen nach wie vor ratlos. Schauen wir uns die Kandidatin bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ einmal genauer an, die mit bürgerlichem Namen Monika Schwab heißt.

Tina York auf dem Albumcover ihrer CD „Typisch Ich! So bin ich - so war ich“

Dschungelcamp 2018: Das war der größte Hit von Kandidatin Tina York

„Sie halten sich für die Klügsten der Welt. Oh, wie sind sie klug. Für sie gilt nur das, was ihnen gefällt. Welch ein Selbstbetrug“ - so fängt Tina Yorks erfolgreichster Hit aus dem Jahr 1974 an. Mit „Wir lassen uns das Singen nicht verbieten“ erreichte sie immerhin Platz 19 in den deutschen Single-Charts. Hinter dem Schlager steckte Jack White, der schon viele Hits produzierte. Etwa den Welthit „Looking for Freedom“ von David Hasselhoff. Letzteren werden wir leider nie im Dschungelcamp erleben, obwohl es der Traum vieler RTL-Zuschauer wäre...

 

Aber zurück zu Tina York, die 2018 in den australischen Busch zieht. Nach den zwei Erfolgen im Jahr 1974 (es folgte die „Liechtensteiner Polka“) war sie fortan Stammgast in der „Hitparade“ von Dieter Thomas Heck. Ganze 17-mal war sie in der Schlager-Show zu sehen.

Doch einmal oben angekommen, ist die Fallhöhe tiefer. Im Jahr 1976 nahm sie mit dem Lied „Das alte Haus“ am deutschen Vorentscheidung zum Eurovision Song Contest teil. Und landete auf dem letzten Platz. Zu ihrer Verteidigung sollte erwähnt werden, dass der ESC-Vorentscheid seinerzeit noch ein anderes Niveau hatte als heute. Damals nahmen noch erfolgreiche Musiker wie Tony Marshall oder die Les Humphries Singers teil.  

Dschungelcamp 2018: Tina Yorks beste Zeiten liegen lange zurück

Nach dem Flop beim ESC-Vorentscheid 1976 konnte Tina York karrieremäßig nie mehr so richtig durchstarten. Es folgten über die Jahre noch etliche Singles und Alben, die aber eine eher überschaubare Zahl an Käufer fanden. Deutlich erfolgreicher verlief die Karriere ihrer älteren Schwester Mary Roos, die zwar auch nicht zu den ganz großen Schlagerstars gehört, aber auch nie von der Bildfläche verschwand.

Das letzte Album von Tina York war ein Best-of aus dem Jahr 2014 mit dem Titel „Typisch ich! So bin ich – so war ich“. Ihre letzte Single „Der Sommer ist da wo du bist“ kam 2016 raus.

Im Jahr 2017 trat sie unter beim Schützenfest in Hannover anderem im „Gaypeople-Zelt“ (kein Witz!) auf. Auf ihrer Facebook-Seite (ohne blauen Promi-Haken) kommuniziert Tina York fleißig mit ihren Fans.

Ansonsten wäre noch zu erwähnen, dass sie von der Mimik her stark an Mit-Dschungelcamperin Tatjana Gsell erinnert. Etwaige Schlüsse aus dieser Feststellung möge jeder Leser selbst ziehen.

Wer sich ihre größten Hits im Schnelldurchlauf ansehen möchte, sollte dieses Video kucken.

Tina York: Dschungelcamp 2018 könnte ihre Karriere wieder ankurbeln

Für Tina York dürfte das Dschungelcamp 2018 in Sachen Karriere ein echter Jackpot sein. Auf einen Schlag bekommt der Ex-Schlagerstar ein Millionenpublikum. Mit sympathischen Auftritten könnte sie einiges rausholen. Ein Vorbild kann Ross Antony sein, dessen Karriere bei seinem Einzug ins Dschungelcamp als beendet galt. Er wurde Dschungelkönig und mittlerweile tritt er bei Florian Silbereisen auf.

Dschungelcamp 2018: Was ist für Kandidatin Tina York drin?

Tina York dürfte eine der Ersten sein, die das Dschungelcamp 2018 wieder verlässt. Zu unbekannt, um viele eigene Fans zum Anrufen zu bringen. Und allem Anschein nach ohne Ecken und Kanten, um groß aufzufallen. Ihr dürfte ein ähnliches Schicksal blühen wie „Fräulein Menke“, die in der vergangenen Staffel die unbekannte Musikerin war, deren Erfolge lange zurücklagen.

Einzige Chance für Tina York: Sie gibt die sympathische Dschungelcamp-Mama und sammelt so Sympathie-Punkte. So machte es die frühere Dschungelkönigin Maren Gilzer, die zunächst auch keiner als Favoritin auf dem Zettel hatte.

Dschungelcamp 2018: Kandidatin Tina York im RTL-Interview

In einem Interview, das RTL als Pressemitteilung herausgegeben hat, spricht Kandidatin Tina York über ihre Teilnahme am Dschungelcamp 2018:

Die Schwester von Mary Roos zieht ins Dschungelcamp. Werden Sie dort auch singen?

Tina York: “Ich werde mich nicht in irgendeine Rolle begeben. Wenn es sich ergibt und wir nett in einer Runde sitzen und singen, singe ich mit. Ich will mich aber nicht nach vorne drängen. Der Typ bin ich nicht und war ich auch nie. Schon als junges Mädchen hatte ich zwar eine große Klappe, aber nie bösartig oder um mich darzustellen.“

Wenn Sie spielen, wollen Sie gewinnen?

Tina York: “Wenn ich erstmal spiele, möchte ich auch gewinnen. Vor allem bekommen die anderen dann ja auch etwas zu Essen, wenn ich gewinne.“

Möchten Sie Dschungelkönigin werden?

Tina York: “Ich möchte da anständig durchkommen.“

Warum gehen Sie ins Dschungelcamp?

Tina York: “Ich möchte abnehmen. Außerdem ist der Dschungel unglaublich unterhaltsam und beliebt bei vielen Leuten. Auch wenn sie behaupten, sie sehen den Dschungel nicht, schalten sie trotzdem ein. Das Größte war für mich Bata Illic (2008), der die Sendung fast verschlafen hat, aber immer unglaublich menschlich und lieb war.“

Wie reagieren Sie, wenn Sie jemand nervt?

Tina York: “Nervt mich jemand zu sehr, suche ich das Weite.“

Sind Sie ein Teamplayer oder Ego-Shooter?

Tina York: “Ich bin ein absoluter Teamplayer. Ich koche, wenn es gewünscht ist und werde sauber machen, wenn es gewünscht ist – das aber auch wenn es nicht gewünscht ist.“

Werden Sie die Mutter des Camps?

Tina York: “Vielleicht, wenn jemand krank wird oder Sorgen hat. Mit dem Alter hat das aber meiner Meinung nach nichts zu tun. Mit 20 Jahren habe ich das genauso gemacht. Dass man hilft, eine gewisse Sauberkeit reinzukriegen, das ist natürlich und hat nichts mit dem Alter zu tun.“

Was wäre denn das Schlimmste das passieren könnte?

Tina York: “Eine schmutzige Toilette finde ich ekelig! Das finde ich wirklich gruselig und überhaupt nicht witzig und anderen gegenüber respektlos.“

Sind Sie sich der körperlichen und psychischen Herausforderung bewusst?

Tina York: “Dessen bin ich mir bewusst. Ich habe alle bisherigen Staffeln geguckt und da hat manches Mädchen heimlich geweint. Auch wenn ich an Ross Anthony (2008) denke. Der hat ja vor jeder Dschungelprüfung geweint und war dann auch sehr oft an der Reihe.“

Rauchen Sie?

Tina York: “Ich rauche nicht, die fünf Zigaretten werde ich aber trotzdem nehmen, um sie zu verschenken. Man muss ja auch immer etwas gönnen können.“

Wollen Sie einen Zigaretten-Schwarzmarkt etablieren?

Tina York: “Nein. Aber vielleicht ist ein Mädchen dabei, die besonders schönes Rouge dabei hat, dann könnte man tauschen.“

Werden Sie das einfache Leben genießen?

Tina York: “Das kann sein, ich habe das noch nicht probiert. das kann ich erst erzählen nachdem ich da war. Es wird bestimmt schwierig. Man darf keine Uhr oder ein Handy mitnehmen und ist permanent mit den anderen zusammen.“

Was werden Sie besonders vermissen?

Tina York: “Freunde, mit denen man sprechen kann.“

Werden Sie auch bei zwei Wochen Dauerregen durchhalten?

Tina York: “Das wäre schon schlimm, weil alles feucht wird. Was soll man da machen, Regen kann man schließlich nicht abstellen. Schlechtes Wetter wäre jedoch keinesfalls ein Grund zum Aufgeben. Genauso wenig wie ein Stinkstiefel.“

Dschungelcamp 2018: Der Regenwald in unserem Live-Ticker

Ticker zum Einzug ins Dschungelcamp: Hier verpassen Sie nichts

Ticker vor dem Einzug: Das passiert in den letzten Tagen vor dem Start

AnK/fro

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Dschungelcamp 2018: Das sind die 12 Kandidaten bei RTL - alle Bilder
Dschungelcamp 2018: Das sind die 12 Kandidaten bei RTL - alle Bilder
Beef! Konfro! Daniele redet sich in Rage und droht RTL 
Beef! Konfro! Daniele redet sich in Rage und droht RTL 
Foto: So sah Giuliana Farfalla früher als Pascal aus
Foto: So sah Giuliana Farfalla früher als Pascal aus
Sydney Youngblood im Dschungelcamp: Schwere Vorwürfe seiner Tochter
Sydney Youngblood im Dschungelcamp: Schwere Vorwürfe seiner Tochter

Kommentare