Testosteron-Schub im Camp

Bastian Yotta im Dschungelcamp 2019: Selfmade-Millionär mit Reality-TV-Erfahrung

+
Bastian Yotta darf ins Dschungelcamp 2019 ziehen. Seine Festnahme im Dezember steht somit der Teilnahme nicht im Weg.

Bastian Yotta wird im Dschungelcamp 2019 einiges zu erzählen haben. Wenn er seine Knast-Geschichten auspackt, dürfen die Zuschauer gespannt sein.

Update vom 12. September 2019: Auch 2020 wird es wieder eine Auflage von "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" geben. Aber wann ist der Start? Und wer sind die Kandidaten? Wir haben wieder alle Informationen zum Dschungelcamp 2020 zusammengefasst.

Update vom 03. Januar 2019: Bastian Yotta (42) war bis zur offiziellen Teilnahme-Bestätigung durch RTL der ewige Wackelkandidat. Schuld an der langen Ungewissheit war Bastian Yottas Verhaftung wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung. Jetzt ist es sicher: Er zieht in das Camp ein. 

Kann Bastian Yotta trotz Verhaftung am Dschungelcamp 2019 teilnehmen?

Update vom 10. Dezember 2018: Trotz seiner Festnahme am Flughafen in Frankfurt am Main kalkuliert RTL wohl weiterhin mit Bastian Yotta als Dschungelcamp-Kandidat. Wie die in Sachen RTL-Formate notorisch gut unterrichtete Bild-Zeitung berichtet, soll der Sender die Kaution für ihn hinterlegt haben.

Durch die Zahlung der Sicherheitsleistung wurde der Haftbefehl gegen Bastian Yotta „nicht in Vollzug gesetzt“. Somit konnte er einen Tag nach seiner Festnahme das Frankfurter Amtsgericht wieder verlassen. Eine mögliche Zahlung der Kaution für Bastian Yotta wollte RTL gegenüber der Zeitung nicht kommentieren. Allerdings berichtete das Blatt: „BILD weiß aber: Am Freitag hat RTL in Köln angefangen, Trailer für das Dschungelcamp zu drehen. Dafür müssen die Kandidaten im Studio erscheinen. Und auf Yotta wollte man da offenbar nicht verzichten ...“ 

In einem RTL-Interview vom Montag (Video siehe unten) heißt es zur Freilassung: „Bastian Yotta konnte jetzt durch die Hilfe seiner Anwälte die Zelle verlassen.“ Was natürlich nicht ausschließt, dass RTL die Kaution für ihn hinterlegt hat. Immerhin betont der Sender auch, dass Vorwürfe wegen Steuerhinterziehung gegen den „Selfmade Millionär“ (so bezeichnet zumindest RTL ihn) bestehen bleiben.

Dschungelcamp 2019: Bastian Yotta am Flughafen festgenommen

Klar ist: Wenn RTL Dschungelcamp-Trailer mit Bastian Yotta dreht, dann kalkuliert der Sender wohl weiterhin mit seiner Teilnahme an der Show, die am 11. Januar startet. Offenbar hält RTL es für möglich, dass die Justiz den 42-Jährigen nach Australien ausreisen lässt. Stichwort: Fluchtgefahr ... Laut RTL wurde ihm aber auch gestattet, nach Los Angeles - zu seinem Wohnort - zurückzureisen. Denn egal, ob sich Yotta in den USA oder in Australien befindet: Im Ausland ist er dem Zugriff der deutschen Justiz erst einmal entzogen.

Sollte Bastian Yotta nicht am Dschungelcamp 2019 teilnehmen können, gibt es für ihn wohl einen Ersatzkandidaten. RTL hat bekanntlich immer potenzielle Dschungelcamp-Teilnehmer in der Hinterhand, falls Kandidaten absagen oder aus anderen Gründen nicht teilnehmen können.

Bastian Yotta vor Dschungelcamp 2019 verhaftet: „Wenn ich gewusst hätte ...“

Update vom 9. Dezember 2018: In einer Sprachnachricht an den Fernsehsender RTL sagt Bastian Yotta über die Festnahme: „Festgenommen zu werden war eine der schlimmsten Erfahrungen in meinem Leben und ich bin sehr froh, jetzt wieder in Freiheit zu sein.“ Er wolle jetzt mit seinen Anwälten besprechen, wie es weitergehe.

Im Interview mit RTL erzählt Bastian Yotta Genaueres: „Das hat mich alles komplett überrascht, ich hatte keine Ahnung, dass etwas gegen mich vorliegt. Ich bin ja nicht blöd. Wenn ich gewusst hätte, dass es einen Haftbefehl gibt, wäre ich nicht über die Grenze gegangen, beziehungsweise hätte versucht, das Ganze im Vorfeld zu klären“, zitiert ihn der Fernsehsender. Yotta wolle sich zu der angeblichen Steuerhinterziehung aufgrund des laufenden Verfahrens jedoch nicht äußern.

Das erzählt Bastian Yotta über die Nacht im Gefängnis 

Der 42-Jährige sei darüber informiert worden, dass ein Haftbefehl gegen ihn vorliege und bereits zehn Minuten später sei er in einer Zelle gewesen: „Die war ganz klein, weiß gekachelt und hatte nicht mal ein Klo. Dafür gab es gleißendes, weißes Licht. Ich dachte, ich bin im falschen Film. Die letzten 24 Stunden wünsche ich keinem“, sagte er gegenüber RTL.

Laut dem Fernsehsender sei Yotta mithilfe seiner Anwälte freigekommen und zurück nach Los Angeles geflogen. Bild.de mutmaßt jedoch, Yotta sei entlassen worden, weil eine Kaution gezahlt wurde - und, dass RTL die Kaution beglichen habe, um beim Dreh für einen Dschungelcamp-Trailer in Köln nicht auf ihn verzichten zu müssen.

Bastian Yotta im RTL-Interview: Der Sender hält eine Teilnahme von Bastian Yotta am Dschungelcamp 2019 wohl weiter für möglich.

Dschungelcamp 2019 nun doch ohne Bastian Yotta?

Frankfurt/Main - Er inszeniert sich in den sozialen Netzwerken gerne als Selfmade-Millionär mit makellosem Body und bedingungslosem Ehrgeiz. Nun tauchen ganz andere Bilder von Bastian Yotta (42) auf, der laut Medienberichten ins Dschungelcamp 2019 ziehen sollte. Auf einem Foto, das die Bild-Zeitung veröffentlicht, sitzt er in einem Polizeibus und trägt Handschellen. Wie die Boulevardzeitung berichtet, klickten eben jene Handschellen am Flughafen in Frankfurt.

Die Bild schreibt: „Donnerstagmorgen hatten Beamte den angehenden Dschungelcamp-Bewohner nach der Landung mit Lufthansa-Flieger ‘LH 457‘ aus Los Angeles in Terminal 1 festgenommen.“ Laut der Boulevardzeitung lag gegen ihn ein Haftbefehl der Staatsanwaltschaft München I vor. Es soll um den Verdacht der Steuerhinterziehung gehen.

Bei der Einreise soll der Polizei-Computer „Polas“ angezeigt haben, dass der gebürtige Landshuter zur Festnahme ausgeschrieben war. Da nahmen ihn die Bundespolizisten umgehend in Gewahrsam!

Bastian Yotta festgenommen: Das sagt die Staatsanwaltschaft München I zum Haftbefehl

Was hat es mit dem Haftbefehl gegen Bastian Yotta auf sich? Auf Anfrage von tz.de heißt es von Seiten der Staatsanwaltschaft München I: „Wenn es sich um Steuer-Straftaten handelt, können wir aufgrund des Steuergeheimnisses keine Auskunft geben.“ Keine Bestätigung - aber auch kein Dementi!

Laut Bild saß Yotta fast 24 Stunden bei der Bundespolizei im Flughafen in der Arrestzelle. Weiter berichtet das Blatt: „Kurz nach 11 Uhr wurde der gebürtige Landshuter zum Ermittlungsrichter beim Amtsgericht Frankfurt gefahren. Der entscheidet jetzt, ob der ‚Untersuchungshaftbefehl in Vollzug gesetzt wird‘ oder Yotta unter Auflagen wieder freigelassen wird.“ Nun scheint es mehr als fraglich, ob Bastian Yotta noch ins Dschungelcamp 2019 ziehen wird. Sitzt er im Januar vielleicht noch in U-Haft? Und würde ein Richter ihn wirklich noch nach Australien fliegen lassen? Auf die Gefahr hin, dass er dann nie wieder nach Deutschland zurückkehrt?

Video: Was hat Bastian Yotta angestellt?

Bastian Yotta: War der Dschungelcamp-Kandidat schon pleite?

Bastian Yotta heißt mit bürgerlichem Namen Gillmeier. Wie die tz erfahren hat, leitet sein Vater eine bekannte Versicherungsagentur in Landshut und Umgebung. Ihm folgte Bastian im Job, auch er machte seinen Weg. „Der Bastian, der hat einem immer alles verkaufen können. Das kann er super“, berichtete ein Kumpel vor über zwei Jahren der tz.

Trotz seines Verkaufstalents kam er wohl in finanzielle Turbulenzen: Wie die Bild berichtet, wurde im Jahr 2009 beim Amtsgericht Landshut gegen ihn ein Insolvenzverfahren (Aktenzeichen: IN 126/09) eröffnet. Damals soll er Schulden in Höhe von 27.160 Euro gehabt haben. Haben seine Gläubiger von damals das Geld jemals wieder gesehen? Auf Anfrage der Bild wollte Bastian Yotta sich auf diese Frage nicht äußern.

In einem ProSieben-Bericht behauptete er 2016 sogar, bis zum Juli 2018 Milliardär zu sein. Ob das wirklich stimmt, ist schwer nachzuprüfen, das Vermögen-Magazin schätzte Anfang des Jahres seinen Reichtum „nur“ auf drei Millionen Euro. Da fehlten zur anvisierten Milliarde wohl doch noch ein paar Cent. Aber immerhin: Drei Millionen Euro wären auch noch ein stattliches Vermögen! 

Sollte Bastian Yotta wirklich Steuern hinterzogen haben, könnte sein Protz-Millionär-Image ganz schön darunter leiden. Und das Dschungelcamp 2019 müsste wohl auf einen schillernden Kandidaten verzichten. Aber im Fall des Falles hat RTL bekanntlich immer Ersatz-Kandidaten in der Hinterhand, die dann im Januar einspringen könnten. 

fro

Lesen sie auch:

Bastian Yotta droht Klage wegen „Miracle Morning“ - alles nur geklaut?

Dschungelcamp 2019: Der Start und die Sendetermine bei RTL 

Dschungelcamp 2019: Ab wann werden die Kandidaten rausgewählt?

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

TV-Flop bei RTL: Sender wirft Familien-Sendung sofort aus dem Programm
TV-Flop bei RTL: Sender wirft Familien-Sendung sofort aus dem Programm
Bei dieser „Wer wird Millionär?“-Kandidatin wurde Günther Jauch ziemlich schlüpfrig
Bei dieser „Wer wird Millionär?“-Kandidatin wurde Günther Jauch ziemlich schlüpfrig
„Heißt das wirklich ...“ - Als Rosin den Namen dieses Restaurants hört, ist er schockiert
„Heißt das wirklich ...“ - Als Rosin den Namen dieses Restaurants hört, ist er schockiert
„The Biggest Loser“: Neue Fitnesstrainerin zeigt ihren Mega-Body gerne im knappen Bikini
„The Biggest Loser“: Neue Fitnesstrainerin zeigt ihren Mega-Body gerne im knappen Bikini

Kommentare