Kandidaten evakuiert

Dramatische Szenen aus dem Dschungelcamp: Kommt es zum Abbruch? Nun äußert sich RTL

Dramatische Szenen im Dschungelcamp 2020: Die Kandidaten erlebten eine Evakuierung. Wird die Sendung deshalb abgebrochen? RTL gibt jetzt Infos.

  • Am Freitag wurden die Kandidaten im Dschungelcamp 2020 wegen einer Überschwemmung evakuiert.
  • Weil wegen des Extrem-Wetters die Brücken aus dem Urwald gesperrt sind, sitzen sie noch im Lager fest.
  • Wird das Dschungelcamp heute abgebrochen?

Dass es massive Wetter-Probleme im Dschungelcamp gibt, merkten die RTL-Zuschauer gegen Ende der Sendung am Freitag, als Moderator Daniel Hartwich sie nach einer Werbepause begrüßte: „Willkommen zurück im Dschungelcamp, wo es unfassbar regnet.“ Tatsächlich schüttete es im Hintergund wie irre, als Hartwich und Sonja Zietlow per Video-Übertragung zu den Kandidaten geschaltet wurden, die im Dschungeltelefon zusammengepfercht waren und auf die Bekanntgabe des Zuschauer-Votings warteten. Am Freitag wurde der erste Teilnehmer rausgewählt*.

„Moment, mal!“, mag da schon der eine oder andere gedacht haben. „Das Ergebnis erfahren die Kandidaten doch sonst immer am Lagerfeuer?“ Hartwich erklärte die Änderung: „Das machen wir heute mal von hier oben, weil wir tatsächlich nicht runter ins Camp dürfen. Weil es so stark regnet, weil es gewittert, weil es Blitze gibt. Und deswegen dürfen wir nicht auf die Brücken.“

Evakuierung beim Dschungelcamp 2020: Kandidaten sitzen im Lager fest

Klartext: Das Dschungelcamp wurde evakuiert. Da der einzige Weg aus dem Urwald aber über die Brücken führt, saßen die Kandidaten aber immer noch im Lager fest.

Wie RTL nun mitteilt, gab es so eine Situation in der Geschichte des Dschungelcamps noch nie: „Das erste Mal überhaupt erfuhren die Dschungel-Stars nicht im Campzentrum, wer von ihnen den Dschungel verlassen muss, sondern im Dschungeltelefon. Aufgrund eines starken Unwetters wurden die Stars zu ihrer Sicherheit ins Dschungeltelefon gebracht. Auch die Moderatoren, Daniel Hartwich und Sonja Zietlow, mussten aus Sicherheitsgründen im Baumhaus bleiben. “

Dramatische Szenen im Dschungelcamp 2020: Die Kandidaten wurden wegen Überschwemmung aus dem Lager evakuiert.

Wie dramatisch die Lage war, erfuhren die Zuschauer umgehend. Als Zietlow und Hartwich mit den Kandidaten sprachen, war es 8.57 Uhr Ortszeit in Australien. Da harrten die Teilnehmer der RTL-Show* schon seit rund drei Stunden im Dschungeltelefon aus. Wie Markus Reinecke* berichtete, hatten sie im Baumhaus auch noch eine giftige Trichternetzspinne gesehen. „Wir wollen Euch keine Angst machen“, erklärte Daniel Hartwich. „Aber unsere Ranger können jetzt auch nicht mehr zu Euch runter kommen.“

Die Kandidaten waren vom Platzregen buchstäblich im Schlaf erwischt worden - und wurden sofort aus dem Lager evakuiert. „Ich bin in meinem Bett geschwommen“, berichtete Danni Büchner*. „Ich hatte einen Swimming-Pool in meinem Bett.“ Sie war völlig fertig: „Ich stinke, ich bin nass, ich muss auf Klo und ich bin mit den Nerven am Ende.“ Außerdem sorgten die Regenfälle auch noch dafür, dass giftige Spinnen aus ihren Höhlen krochen und durchs Dschungelcamp* krabbelten.

„Wir gehen auch davon aus, dass Ihr heute diese Area verlassen könnt, können es aber nicht versichern. Weil wir teilweise noch sehen müssen, ob wir überhaupt hier raus können, weil die Brücken überflutet sind.“ Trotzdem sollte der Kandidat mit den meisten Stimmen das Camp verlassen - so war es zumindest geplant. Am Ende erwischte es Marco Cerullo*. Doch: Der ehemalige Bachelorette-Kandidat sitzt noch immer im Dschungel fest. 

Wie geht nach der Überschwemmung weiter? Die Bild-Zeitung bringt aktuell sogar einen möglichen Abbruch des Dschungelcamps 2020 ins Spiel: „Für den Notfall liegt ein Plan bereit, abgebrochen werden musste die Show bisher aber nie. Ob das auch diesmal so bleibt?“

Dschungelcamp 2020: Kommt der Abbruch am Samstag? RTL äußert sich

Am Samstag hat sich RTL zum Wetter-Chaos im Dschungelcamp geäußert: „Aktuell hat sich die Wetter-Lage sichtlich entspannt, was bedeutet, dass Bachelorette-Kandidat Marco Cerullo das Camp auch tatsächlich verlassen kann. Auch die nächste Dschungelprüfung wird planmäßig stattfinden.“

RTL dokumentiert die Szene: Marco Cerullo hat  das Dschungelcamp 2020 bereits verlassen-

Ähnlich äußert sich eine RTL-Sprecherin am Samstag gegenüber der Bild-Zeitung: „Aufgrund eines starken Unwetters wurden die Stars während der gestrigen Live-Show zu ihrer Sicherheit ins Dschungeltelefon gebracht. Auch die Moderatoren, Daniel Hartwich und Sonja Zietlow, mussten aus Sicherheitsgründen im Baumhaus bleiben. Aktuell hat sich die Lage entspannt, was bedeutet, dass die Stars zurück im Camp sind und die Dschungelprüfung am heutigen Samstagabend planmäßig stattfinden wird.“

Somit ist klar: Das Dschungelcamp 2020 wird NICHT abgebrochen. Die Sendung wird am heutigen Samstagabend planmäßig ab 22.15 Uhr ausgestrahlt.

Somit bleibt es für RTL ab jetzt wohl bei den kleineren Pannen des Alltags. Dazu gehört sicher auch die unbedachte Äußerung der Moderatorin* im täglichen Talk bei „Ich bin eine Star ... Die Stunde danach“. Bereits seit dem 10. Januar läuft das Dschungelcamp auf RTL. Trotzdem hat sich jetzt ein weiterer Promi auf den Weg nach Down Under gemacht.

fro

*tz.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Netzwerkes

Rubriklistenbild: © TVNOW

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Bachelor 2020: Wer ist raus? Wer ist noch dabei im Kampf um Sebastian Preuss?
Bachelor 2020: Wer ist raus? Wer ist noch dabei im Kampf um Sebastian Preuss?
Diese Single-Ladies streiten um den Bachelor - Alle Kandidatinnen im Überblick
Diese Single-Ladies streiten um den Bachelor - Alle Kandidatinnen im Überblick
Wann läuft heute „Der Bachelor“? Sendetermine der RTL-Kuppelshow
Wann läuft heute „Der Bachelor“? Sendetermine der RTL-Kuppelshow
Thomas Gottschalk trifft in Ort in Bayern fast der Schlag - dann lästert er drauflos
Thomas Gottschalk trifft in Ort in Bayern fast der Schlag - dann lästert er drauflos

Kommentare