„Botschaftsluder“

Dschungelcamp 2021: Djamila Rowe wurde durch Lügen-Skandal bekannt - und erlebte traumatische Jugend

Djamila Rowe
+
Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow (RTL): Djamila Rowe

Dschungelshow-Kandidatin Djamila Rowe machte 2002 mit dem zweifelhaften Spitznamen „Botschaftsluder“ von sich reden. Jetzt will sie es ins Rampenlicht zurück schaffen.

Das Ticket für die Dschungelshow 2021 löste heute 53-Jährige Djamila Rowe mit dem markanten Schmollmund ganz ohne Notlüge. „Ich freue mich, dass ich nochmal so aus dem Nichts komme. Wie sagt man so schön? Totgesagte leben länger!“, meinte sie auf RTL. Und: „So oft bin ich gescheitert im Leben. Das ,Goldene Ticket’ wäre ein Pflaster für meine Seele“. Im Corona-bedingten Ersatz-Dschungelcamp will sie zeigen, dass sie nicht nur gut lügen kann, sondern eigentlich auch „ein sehr sozialer Mensch“ ist. Man darf gespannt sein, ob letztlich die soziale Ader oder doch der Ehrgeiz siegt. 

Dschungelcamperin Djamila Rowe: Mit erfundener Botschafter-Affäre ins Trash-TV

2002 behauptete die Dschungelcamp-Kandidatin mit dem Hang zu Schönheits-OPs in der Zeitung SonntagsBlick Djamila Rowe frech, eine Affäre mit dem in Berlin stationierten Schweizer Botschafter Thomas Borer gehabt zu haben. Zwar stellte sich diese schnell als reine Erfindung heraus, Djamila Lowes rasante Karriere im Trash-TV konnte diese Kleinigkeit aber nicht mehr bremsen. 

Während sie mit Engagements in Trash-Shows ihr Bankkonto aufbesserte, wurde der Schweizer Botschafter zurück in seine Heimat Bern strafversetzt und kündigte wenig später sein Dienstverhältnis. Reue darüber zeigt Djamila Rowe bis heute keine. „Oftmals waren es vielleicht nicht sehr schöne Schlagzeilen, aber man kennt mich“, so die Dschungelcamperin nüchtern in ihrem ersten Dschungelshow-Interview. 

Die gebürtige Ostberlinerin, die eigentlich Visagistin ist, war 2004 in der Reality-Show „Die Alm“ auf ProSieben zu sehen, wo sie abendfüllend mit Kader Loth um deren Ex-Freund Sven Kurth stritt, den sie zwischenzeitlich datete. Zwei Jahre später wurde sie als Promigast für „Big Brother“ gebucht. 2017 trat Djamila Rowe in der RTL-Show „Adam sucht Eva - Gestrandet im Paradies“ als Kandidatin auf. Dazu arbeitete sie als - oftmals leicht bekleidetes - Model. 

Prügel und Heim: Dschungelcamp-Teilnehmerin Djamila Rowe hatte keine leichte Kindheit

So sehr Djamila Rowe auch durch ihr zweifelhaftes Image besticht, durch ihre Schöneits-OPs und ihre ständigen Partyauftritte, die Berlinerin hatte es nicht immer leicht im Leben. 1967 flüchtete ihre Mutter mit ihr aus der DDR in den Westen, mit fatalen Folgen für Djamila. „Ich war sechs Monate alt. Da entzogen ihr die Behörden das Sorgerecht für mich, weil sie und ihr damaliger Freund Zigaretten auf meiner Haut ausgedrückt hatten“, so Djamilla Rowe in der BZ. Sie wuchs bei ihren Großeltern in Lichtenberg auch. Doch auch dort war es, so erzählte sie, nicht besser: „Wenn ich aus der Schule kam, lag meine Oma entweder besoffen in einer Ecke oder niemand war daheim. Sie hat mich regelmäßig verprügelt.“

Mit 14 Jahren riss die Dschungelshow-Kandidatin aus, lebte fortan in Jugendwohnheimen am Prenzlauer Berg in Berlin und in Chemnitz. Nach mehreren Flucht- und einem Selbstmordversuch übersiedelte sie mit 18 Jahren legal zurück nach Ost-Berlin. Ihr erster Job: Kassiererin im Supermarkt. Dazu kellnerte sie in einem Restaurant. Nach dem Mauerfall traf sie endlich wieder auf ihren Vater, mit dem sie sich auf Anhieb bestens verstand. Das Verhältnis zur Mutter hingegen blieb immer unterkühlt. 

Das sind die 12 Dschungelshow-Kandidaten

Dschungelshow-Teilnehmerin Djamila Rowe auf Männerfang

Djamila Rowe hat heute selbst zwei Kinder, eine Tochter (11) und einen Sohn (23), die sie als ihr größtes Glück bezeichnet. Sie selbst sei, so sagt sie, eine „Übermutter”: „Liebe kann man einfach nicht genug geben.” Von Männern habe sie hingegen in den letzten Jahren nicht viel davon bekommen, ihr letzter Liebhaber sei der Vater ihrer Tochter gewesen, behauptet sie auf RTL.

Ob „Ich bin ein Star - die große Dschungelshow“ an dieser Tatsache etwas ändern wird und sie vielleicht mit einem der 11 restlichen Dschungelshow-Kandidaten anbandelt, bleibt abzuwarten. Die RTL-Kandidatin deutete aber schon vor ihrem Einzug an, dass sie im Camp und bei den Dschungelprüfungen weder ein Blatt vor den Mund noch vor den Körper nehmen würde.

Wie sich Djamila Rowe schlagen wird und welche Promis wann das Dschungelcamp 2021 verlassen müssen, lesen Sie stets hier.

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare