1. tz
  2. TV

Dschungelcamp 2023: Djamila ist Dschungelkönigin

Erstellt:

Von: Jonas Erbas

Kommentare

Die 16. Staffel vom Dschungelcamp ist vorbei. Djamila Rowe ist Dschungelkönigin, Gigi Zweiter und Lucas Cordalis Dritter.

Update, 30. Januar, 0.17 Uhr: Die Entscheidung steht. Die Dschungelkönigin 2023 ist Djamila Rowe. Den zweiten Platz belegt Gigi Birofio und den dritten Lucas Cordalis.

Djamila ist die neue Dschungelkönigin 2023.
Djamila ist die neue Dschungelkönigin 2023. © RTL

Das waren die Kandidaten für die 16. Staffel Dschungelcamp

Dungay/Köln – Am 13. Januar 2023 geht „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ bei RTL in die 16. Runde. Nachdem man 2021 wegen der Corona-Pandemie noch in Deutschland behelfsmäßig einen Ersatz drehte und 2022 nach Südafrika auswich, findet das Dschungelcamp nun wieder im australischen Busch statt. Zwölf mehr oder minder bekannte Prominente bekommen dort die Gelegenheit, den amtierenden Dschungelkönig Filip Pavlović (28) zu beerben.

Die Dschungelcamp-Kandidaten der 16. Staffel bei RTL (Fotomontage)
Zwölf Kandidaten treten ab dem 13. Januar im berühmt-berüchtigten Dschungelcamp an. Mit dabei: Schlagerstar Lucas Cordalis, NDW-Ikone Markus, Spielerfrau Claudia Effenberg oder Model Tessa Bergmeier. Schauspieler Martin Semmelrogge (u.2.v.r.) ist allerdings nicht mehr dabei (Fotomontage) © RTL/RTL+

Die Dschungelcamp-Kandidaten der 16. IBES-Staffel: Tessa Bergmeier, Markus und Cecilia Asoro

Tessa Bergmeier (33) steht zu ihren Prinzipien – und das könnte bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ für mächtig Streit sorgen: Bereits bei „Germany‘s Next Topmodel“ schien die 33-Jährige auf Krawall gebürstet und machte auch bei späteren TV-Auftritten, wie etwa bei „Kampf der Realitystars“, keinen Hehl aus ihrer Überzeugung. Als eingefleischte Veganerin könnte sie in den Dschungelprüfungen schnell an ihre Grenzen kommen. Doch damit bei anderen anzuecken, kommt die zweifache Mutter inzwischen wohl bestens klar.

Dschungelcamp: Tessa Bergmeier
Tessa Bergmeier ist seit „Germany‘s Next Topmodel“ berühmt-berüchtigt, sorgte aber auch mit Auftritten in anderen Formaten, etwa bei „Kampf der Realitystars“, für Aufsehen. Besonders spannend: Das Model zieht in Dschungel, obwohl sie sich vollkommen vegan ernährt © RTL/RTL+

Als die Neue Deutsche Welle ab den frühen 1980ern die heimische Musikwelt dominierte, war einer aus der Branche kaum wegzudenken: Markus (63). Der Hesse schrieb mit Hits wie „Ich will Spaß“ und „Kleine Taschenlampe brenn’“ deutsche Musikgeschichte. Doch auch fernab der Bühne konnte der 63-Jährige bereits nützliche Erfahrungen für das Dschungelcamp sammeln; vor allem 2017 als Teilnehmer bei „Das Sommerhaus der Stars“ (Platz vier).

Dschungelcamp: Markus Mörl
Unter dem schlichten Namen Markus schrieb Markus Mörl als Superstar der Neuen Deutschen Welle ab den 1980ern deutsche Musikgeschichte. Sein Hit „Ich will Spaß“ stürmte 1982 an die Spitze der heimischen Single-Charts, nun, vier Jahrzehnte später, möchte sich die NDW-Ikone die Dschungelkrone sichern © RTL/RTL+

Cecilia Asoro (26) kennt man vornehmlich aus verschiedenen Kuppelformaten („Take Me Out“, „Der Bachelor“, „Are You The One“), doch statt in Sachen Liebe ist der 26-Jährigen nun der große Wurf mit einer Dschungelcamp-Teilnahme gelungen. Für die Düsseldorferin mit italienisch-nigerianischen Wurzeln wird es im australischen Busch 2023 dementsprechend richtig spannend werden.

Dschungelcamp: Cecilia Asoro
Cecilia Asoro sammelte in den vergangenen Jahren reichlich Fernseherfahrung: Die Reality-TV-Darstellerin mit italienisch-nigerianischen Wurzeln versuchte ihr Glück nicht nur bei „Germany‘s Next Topmodel“, sondern auch in Sachen Liebe, unter anderem bei „Take Me Out“ und „Der Bachelor“ © RTL/RTL+

Die Dschungelcamp-Kandidaten der 16. IBES-Staffel: Gigi Birofio, Jana Pallaske und Lucas Cordalis

Auch Gigi Birofio (23) machte sich bisher vorrangig durch Partner- und Datingshows einen Namen; trat etwa bei „Ex on the Beach“ oder „Temptation Island V.I.P.“ an. Mit seiner Expartnerin Michelle Daniaux (23) führte er eine On-Off-Beziehung, die sich auch teils vor der Fernsehkamera abspielte. 2021 nahm er an „Kampf der Realitystars“ teil.

Dschungelcamp: Gigi Birofio
Der Kuppelshow-Fraktion entstammt auch Kandidat Gigi Birofio. Seine TV-Anfänge machte der gelernte Industrieelektriker 2020 bei „Ex on the Beach“, zwei Jahre später ging es für ihn zu „Temptation Island V.I.P.“ © RTL/RTL+

Als weiblicher Part von Team Chakra begeisterte Jana Pallaske (43) 2021 im „Sommerhaus der Stars“ all jene, die es eine Spur ruhig mögen: Die überzeugte Veganerin und Naturliebhaberin war zwar manch einem Mitkandidaten ein Dorn im Auge, gab sich in ihrer Zeit in der Bocholter Promi-WG allerdings keine Blöße. Eigentlich ist die gebürtige Ost-Berlinerin, die sich auch als Life-Coach betätigt, allerdings als Schauspielerin tätig; wirkte unter anderem in der „Fack ju Göhte“-Reihe mit.

Dschungelcamp: Jana Pallaske
Schauspielerin Jana Pallaske bestach bereits im „Sommerhaus der Stars“ mit einer Extraportion Gelassenheit – eine Eigenschaft, die sie auch im Dschungelcamp gut gebrauchen kann © RTL/RTL+

Auf Lucas Cordalis‘ (55) Schultern lastet ein schweres Erbe: 2004 wurde sein Vater Costa (†75) der erste Dschungelkönig überhaupt. Seine „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“-Teilnahme dürfte für den Ehemann von Daniela Katzenberger (36) dementsprechend sehr emotional werden. Innerhalb seiner Verwandtschaft kann der 55-Jährige allerdings wohl auf volle Unterstützung hoffen, immerhin waren zuvor schon seine Schwiegermutter Iris Klein (55) und seine Schwägerin Jenny Frankhauser (30), die IBES 2018 sogar gewann, im australischen Busch zu Gast.

Dschungelcamp: Lucas Cordalis
Bereits 2022 hätte Lucas Cordalis im Dschungelcamp antreten sollen, doch der Schlagerstar bekam kurz vor dem Staffelstart Corona. Nun will der Mann von Daniela Katzenberger seine zweite Chance nutzen © RTL/RTL+

Die Dschungelcamp-Kandidaten der 16. IBES-Staffel: Verena Kerth, Cosimo und Claudia Effenberg

Als erfolgreiche TV- und Radiomoderatorin weiß Verena Kerth (41), wie man mit anderen Promis umzugehen hat; immerhin war die gebürtige Münchnerin von 2003 bis 2008 sogar mit FC-Bayern-Legende Oliver Kahn (53) liiert. Seit 2004 absolviert sie regelmäßig verschiedene Fernsehauftritte, unter anderem bei „Das perfekte Promi-Dinner“ oder bei „Grill den Henssler“. Tipps für die Zeit in Australien kann sich das Fotomodel wohl auch von ihrem Liebsten holen: Seit 2022 ist sie mit Marc Terenzi (44), dem Dschungelkönig von 2017, zusammen.

Dschungelcamp: Verena Kerth
Auch TV- und Radiomoderatorin Verena Kerth verschlägt es 2023 in den australischen Busch. Tipps konnte sich die 41-Jährige möglicherweise von ihrem Liebsten holen: Ihr Freund Marc Terenzi wurde 2017 Dschungelkönig © RTL/RTL+

Schon vor dem Start der 16. Dschungelcamp-Staffel gilt Cosimo Citiolo (40) als einer der Zuschauerlieblinge. Das hat der DSDS-Kultkandidat vor allem seinem sympathischen „Sommerhaus der Stars“-Auftritt zu verdanken. Der selbsternannte Checker vom Neckar hat seinen Traum verfolgt und mischt inzwischen einigermaßen erfolgreich im Musikgeschäft mit („Bomba Loca“, „Baila Raggaeton“).

Dschungelcamp: Cosimo Citiolo
DSDS-Kultkandidat Cosimo Citiolo sammelte 2022 im „Sommerhaus der Stars“ etliche Sympathiepunkte und dürfte auch im Dschungelcamp als vielversprechender Kandidat an den Start gehen © RTL/RTL+

Als Spielerfrau hat Claudia Effenberg (57) vermutlich nicht nur viel erlebt, sondern auch einiges zu erzählen – perfekte Voraussetzungen also für einen lauschigen Abend am Campfeuer! Nachdem sich die Designerin bei „Promi Big Brother“ 2014 mit dem zweiten Platz begnügen musste, hofft sich bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ nun wohl auf die Dschungelkrone. Hinter der 57-Jährigen liegt eine bewegte Zeit, denn aufgrund der Corona-Pandemie musste sie unter anderem ihr Dirndl-Geschäft schließen.

Dschungelcamp: Claudia Effenberg
Model und Designerin Claudia Effenberg möchte bei „Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!“ einen Neuanfang wagen. Die Unternehmerin hat keine einfachen Jahre hinter sich; musste sogar ihr geliebtes Dirndl-Atelier schließen © RTL/RTL+

Die Dschungelcamp-Kandidaten der 16. IBES-Staffel: Papis Loveday, Jolina Mennen und Djamila Rowe

Papis Loveday (45) liebt es, aufzufallen – und ist im Dschungelcamp damit wohl goldrichtig! Als international gefragtes Topmodel kennt der 45-Jährige die großen Laufstege dieser Welt und möchte nun mit dem australischen Hinterland auf Tuchfühlung gehen. Der gebürtige Senegalese war nicht nur mehrfach bei „Germany‘s Next Topmodel“ (u.a. als Walk-Coach) zu sehen, sondern setzt sich ebenso offen für gute Zwecke ein. So stand er 2020 mit seinem Gesicht Pate gegen Fremdenhass und Rassismus.

Dschungelcamp: Papis Loveday
Papis Loveday mischt seit Jahren nicht nur erfolgreich in der Model-, sondern auch in der Fernsehwelt mit. Seinem Schaffen möchte der in Dakar geborene Unternehmer im Dschungelcamp nun wortwörtlich die Krone aufsetzen © RTL/RTL+

Als YouTuberin und Bloggerin erreicht Jolina Mennen (30) seit Jahren regelmäßig hunderttausende Menschen. Die 30-jährige Influencerin wurde 1992 in Bremen als Junge geboren, fühlte sich diesem Geschlecht allerdings nicht zugehörig. Dementsprechend unterzog sie sich ab 2017 mehreren Geschlechtsangleichungsoperationen und beleuchtet mit ihrem Schaffen regelmäßig Themen wie Transsexualität oder Queerness.

Dschungelcamp: Jolina Mennen
Transgender-YouTuberin und -Influencerin Jolina Mennen dürfte im Dschungelcamp einiges zu erzählen haben und mit Sicherheit für die ein oder andere Überraschung sorgen © RTL/RTL+

Erst einen Tag bevor die 16. Dschungelcamp-Staffel an den Start ging, stand Djamila Rowe (55) als Kandidatin fest. Die Visagistin wurde als Nachrückerin bekannt gegeben und ersetzt in der Sendung offenbar Martin Semmelrogge, den RTL nicht mehr als Teilnehmer nannte. Für die Trash-Diva ist diese Chance eine ganz besondere: „Ich kämpfe seit zehn Jahren dafür, bei diesem Format dabei zu sein“, freute sich Rowe, die durch eine angebliche Affäre mit einem Botschafter bekannt geworden ist.

Dschungelcamp: Djamila Rowe
Für Djamila Rowe wird der Traum vom Dschungelcamp doch noch wahr: Die Visagistin wurde erst einen Tag vor Beginn der 16. Staffel als Nachrückerin verkündet. Sie ersetzt wohl Martin Semmelrogge © RTL/RTL+

Nicht mehr dabei? Martin Semmelrogge offenbar doch nicht Teil der 16. Dschungelcamp-Staffel

Seit den frühen 1970ern hat Martin Semmelrogge (67) in unzähligen Fernseh- und Kinoproduktionen mitgewirkt. Der Schauspieler ist mit seinen 67-Jahren der älteste Dschungelcamp-Kandidat der 16. Staffel. Abseits der Leinwand führte der Sohn von Schauspieler und Regisseur Willy Semmelrogge (†61) allerdings ein bewegtes Leben; stand in den 1980ern mehrfach vor Gericht und hatte ab 2014 ein Insolvenzverfahren am Hals.

Wie RTL am 12. Januar verkündete, wird Martin Semmelrogge offenbar nicht mehr am Dschungelcamp teilnehmen. Die genauen Hintergründe möchte der Kölner Sender in der Auftaktepisode am 13. Januar verkünden.

Dschungelcamp: Martin Semmelrogge
Martin Semmelrogge versucht 2023 sein Glück im Dschungel, obwohl es ihm im Reality-TV bisher offenbar nicht wirklich gefiel: 2017 schied er im „Sommerhaus der Stars“ bereits in der ersten Folge aus (Fotomontage) © RTL/RTL+

Verwendete Quellen: rtl.de

Auch interessant

Kommentare