Harte Zeiten für amtierenden „Dschungelkönig“

Dschungelkönig Prince Damien zieht nach „Dschungelcamp“-Sieg sehr trauriges Fazit - „Traum zerplatzt“

Prince Damien ist der amtierende Dschungelkönig 2020. Könnte er der letzte Dschungelkönig aus Australien sein?
+
Prince Damien durfte sich letztes Jahr über die Dschungelkrone im RTL-Format „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ freuen. Inzwischen musst er allerdings einige Enttäuschungen einstecken.

Zunächst schien Prince Damien nach seinem Sieg im RTL-„Dschungelcamp“ auf dem Höhepunkt seiner Karriere. Manches kam dann aber enttäuschenderweise ganz anders.

  • Prince Damien gewann die letzte Staffel von „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“.
  • Als amtierender Dschungekönig blühte ihm eigentlich eine schillernde weitere TV-Karriere auf RTL.
  • Tatsächlich hielt sein Sieg im australischen Outback aber auch herbe Enttäuschungen für den Sänger bereit.

Es wirkte alles so vielversprechend: Letztes Jahr um diese Zeit durfte Prince Damien noch dicke Freudentränen weinen, als er als Sieger der letzten Staffel „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ hervorging. Inzwischen könnten sich darunter aber auch ein paar Tränen der Traurigkeit gemischt haben, denn nicht alles kam für den amtierenden „Dschungelkönig“ so rosig, wie es ihm seine zahlreichen Fans wohl gewünscht hätten. Stattdessen zieht der RTL-Gewinner zwölf Monate nach seinem Triumph im australischen Outback heute ein ziemlich ernüchterndes Fazit.

Dschungelcamp: Das erwartete Prince Damien nach seinem Dschungel-Sieg

Begonnen hatte dabei alles noch so glorreich: Prince Damien flogen die Zuschauerherzen förmlich zu, als er im Januar 2020 bei „Ich bin ein Star - Holt mich hier raus“ vor allem durch seine Herzlichkeit bestach. Die - gepaart mit seiner Bodenständigkeit - hat der Popstar aber auch nach seinem umjubelten Sieg behalten. So seien das Wichtigste, das er persönlich aus seiner Zeit im australischen Outback mitgenommen habe, keine Jobs oder TV-Auftritte, sondern „so dieses Menschliche“, wie der amtierende Dschungelkönig ganz bescheiden erklärt: „Ich konnte auch ganz viele Leute kennenlernen und vor allen Dingen auch mich selber so ein bisschen neu entdecken durch den Dschungel“, blickt Prince Damien keineswegs reumütig auf seine Teilnahme in dem RTL-Format zurück. Und dennoch kam dann alles anders.

So setzt die Corona-Krise auch dem amtierenden Dschungelkönig Prince Damien zu

Schuld daran ist vor allem eines: Corona. Denn nicht nur, dass das „Dschungelcamp“ wegen der Pandemie heuer einer Art Ersatz-“Dschungelshow weichen musste, auch der „Dschungelkönig“ musste durch das neuartige Virus einige Abstriche in puncto weiterer Lebensplanung in Kauf nehmen. Eigentlich hatte Prince Damien nach den zahlreichen Angeboten, die ihm der „IBES“-Sieg trotz aller Bescheidenheit eingebracht habe, vor, sich eine Penthouse-Wohnung zu kaufen. Aber „dadurch, dass leider dann alles weggefallen ist, ist dieser Traum wie eine Luftblase zerplatzt“, resümiert der 30-Jährige heute im RTL-Interview.

„Dschungelcamp“-Gewinner Prince Damien verrät private Details - das hat sich in seinem Liebesleben verändert

In Sachen Liebe lief und läuft es offenbar ähnlich unrund, wie Prince Damien weiter gesteht. Obwohl es ihm alle gewünscht hätten, endlich den Partner fürs Leben zu finden, ist das dem „Dschungelkönig“ bislang noch nicht geglückt. Natürlich habe er ein bisschen gedatet und „seine Erfahrungen“ gemacht, aber unterm Strich hat sich dennoch nicht viel geändert: „Ich bin immer noch Single“, gesteht Prince Damien, ohne seinen charakteristischen Optimismus jedoch abgelegt zu haben: „Das kann sich ja dieses Jahr ändern. Ich denke, letztes Jahr stand unter keinem so guten Stern für Dating“, lacht der Dschungelkönig und hat damit vermutlich auch Recht. Denn wenn wegen der Kontaktbeschränkungen jeder auf der heimischen Couch sitzen muss, erweist sich auch Küssen nun mal als nicht gerade einfach. Bleibt zu hoffen, dass sich das bald ändert. Am Tag drei wird er dann mit Danni Büchner zu Gast in der Dschungelshow sein.

Wenigstens aber kann Prince auf der heimischen Couch nun ganz in Ruhe verfolgen, wie sich seine potenziellen Nachfolger in der neuen RTL-“Dschungelshow so schlagen - die Prüfungen zumindest haben es auch heuer wieder in sich. (lros)

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Kommentare