1. tz
  2. TV

„Elf Kilo abgenommen“: Harald Glööckler spricht über die harte Zeit im Dschungelcamp

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Alica Plate

Kommentare

Harald Glööckler hat im Dschungelcamp elf Kilo abgenommen
Harald Glööckler hat im Dschungelcamp elf Kilo abgenommen © RTL / Stefan Menne/Screenshot/Instagram/haraldgloeoeckler_official

Kurz vor dem großen Finale musste Harald Glööckler das Dschungelcamp verlassen. Auf Instagram enthüllt er nun, was 14 Tage Bohnen und Reis mit seinem Körper gemacht haben.

Südafrika - Seit gestern Nacht ist es offiziell: Filip Pavlović (27) hat sich bei IBES die Dschungelkrone geschnappt. Harald Glööckler (56) hingegen ging als Vierter aus dem RTL-Format hervor. Doch die Zeit im südafrikanischen Dschungel scheint den Luxus-Liebhaber ganz schön mitgenommen zu haben.

Kurz vor dem großen Finale hieß es für Harald Glööckler am 05. Februar Abschied nehmen. Dabei galt die Mode-Ikone lange als Zuschauer-Favorit. Dennoch hat es trotz eiserner Disziplin nicht für die Dschungelkrone gereicht. Nach dem Aus schaut er nun auf die Zeit bei IBES zurück und enthüllt, was die 14-tägige Dschungel-Auszeit mit ihm und seinem Körper angerichtet haben. Extratipp.com* von IPPEN.MEDIA berichtet.

Dschungelcamp: Harald Glööckler meldet sich auf Instagram zurück

Statt Luxus-Schmaus standen zwei Wochen lang Reis und Bohnen auf dem Ernährungsplan der Dschungel-Bewohner. Bereits bei dem Auszug von Harald wurde dabei klar: Die Zeit hat bei ihm zahlreiche Spuren hinterlassen. Auf Instagram meldet er sich kurz nach seinem Exit zu Wort und enthüllt dabei das ganze Ausmaß.

„Ich bin aus dem Camp raus, bin zurück und bin unter den Lebenden. Ich habe elf Kilo abgenommen“, verkündet der TV-Star auf Instagram. Doch der erhebliche Gewichtsverslust scheint nur der letzte Tropfen auf dem heißen Stein gewesen zu sein. Denn die Tage im Dschungel schlugen immer mehr auf seinen Gemütszustand, weshalb er bereits am Tag seines Auszuges zu verstehen gab, dass er gehofft habe, IBES verlassen zu müssen.

 „Ich habe den ganzen Tag gehofft, dass ich rauskomme. Mir ging es so beschissen heute“, so Harald im Dschungel. Gegenüber Bild gestand er zudem: „Am Ende ging es mir gesundheitlich nicht mehr so gut. Ich hatte Rückenschmerzen.“ Bereuen würde Harald seine Teilnahme am Dschungelcamp trotz der Wehwehchen jedoch nicht. Denn aus PR-Sicht habe es sich alle Male gelohnt, weshalb er auch dem 100.000 Euro Preisgeld nicht nachtrauern würde. Na dann heißt es jetzt wieder schlemmen, was das Zeug hält, um nach der heftigen Gewichtsabnahme wieder etwas auf die Hüften zu bekommen. *extratipp.com ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA.

Auch interessant

Kommentare