1. tz
  2. TV

Dschungelcamp: Diese Stars tricksten RTL im Laufe der Zeit aus 

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Christina Denk

Kommentare

Das Dschungelcamp geht in die 15. Runde. Im Laufe der letzten 14 Staffeln hat RTL dabei schon einiges erlebt. Einigen Kandidaten gelang es, den Sender erfolgreich über den Tisch zu ziehen.

Südafrika - Das Dschungelcamp geht in die nächste Runde. Heute Abend (Freitag, 21. Januar) ziehen elf der zwölf Teilnehmer offiziell ins Dschungelcamp ein. Der Musiker Lucas Cordalis kann aufgrund eines positiven Corona-Tests erst einmal nicht teilnehmen. In den letzten 14 Staffeln hat das Dschungelcamp jedoch bereits weitaus mehr erlebt als einen verspäteten oder ausfallenden Teilnehmer. Immer wieder versuchten ein paar der Kandidaten, den Sender über den Tisch zu ziehen. Und es gelang.

Tricks im Dschungelcamp: Nach Dolly Buster musste der Vertrag geändert werden

Die erste Trickserei ereignete sich bereits in der zweiten Staffel des Dschungelcamps, als das Regelwerk der Show offenbar noch nicht ganz ausgeklügelt war. Wie bild.de berichtet, hielt es die ehemalige Porno-Darstellerin Dolly Buster im Jahr 2004 nicht lange im Camp aus. Nach zwei Tagen und einer einzigen Dschungelprüfung verließ sie das Camp. Wie? Sie sagte brav den Satz: „Ich bin ein Star, holt mich hier raus.“ Dabei kassierte sie mit dieser kurzen Teilnahme die komplette Gage (etwa 85.000 Euro). RTL* hatte damals noch keine zeitlichen Beschränkungen in den Verträgen. Nach Dolly Buster wurden die Klauseln jedoch nachgebessert. Wer nun freiwillig zu früh das Camp verlässt, verzichtet auf zwei Raten seines Honorars - also etwa die Hälfte, berichten mehrere Medien übereinstimmend. Auch die Gagen für die 15. Staffel sind wohl bereits enthüllt.

Dolly Buster trickste 2004 das RTL-Team beim Dschungelcamp aus. Hier ist sie bei ihrer Rückkehr zu sehen.
Dolly Buster trickste 2004 das RTL-Team beim Dschungelcamp aus. Hier ist sie bei ihrer Rückkehr zu sehen. © IMAGO / Hoffmann

Tricks im Dschungelcamp: Mit Selbstverletzung und voller Gage aus der Show

Nach der Klausel-Änderung war eine volle Gage mit freiwilligem Ausstieg also nicht mehr möglich. Doch der ein oder andere Promi wurde kreativ. So täuschte Sängerin Lisa Bund in der Staffel im Jahr 2008 einen medizinischen Notfall vor. Wer krank ist, darf ohne Konsequenzen gehen, ist die Regel im Dschungelcamp.

Wie Lisa Bund im Nachhinein der Bild erzählte, biss sie sich die Backen­innenseiten blutig. Anschließend ließ sie wegen Magenschmerzen Notarzt Dr. Bob kommen und spuckte das Blut aus, so die Berichte. Die Folge war eine Fahrt ins Krankenhaus und das Ausscheiden aus der Show. Einen Tag später saß die ehemalige Kandidatin bereits wieder fit mit den Moderatoren zusammen und gab vor, sich über das Show-Aus zu ärgern. Medien berichteten 2008 von einer akuten Magenschleimhautentzündung bei Bund, weshalb sie ins Krankenhaus musste. Die Entlassung folgte wie erwähnt jedoch kurz darauf.

Fake-Turteln im Dschungelcamp? Zweifel an der Echtheit der Dschungel-Affäre

Neben frühzeitigem Ausscheiden gab es bei RTL auch den Kampf um Sendezeit. Jay Khan und Indira Weis* flunkerten in der 5. Staffel wohl mehr den Zuschauern als RTL etwas vor. Die beiden Musiker spielten in der Show das turtelnde Pärchen. Spielten? Das behauptete jedenfalls Mitcamperin Sarah Knappik. Sie wüsste von einem Treffen vor der Show, konfrontierte sie die beiden damals im Dschungelcamp. Im Camp und auch nach der Show stritten die Turteltäubchen die Anschuldigungen ab.

Jay gab später in einer anderen RTL-Show jedoch zu, dass es dieses Treffen tatsächlich gegeben habe. „Im Flachs habe ich das Thema (eine mögliche Liebesbeziehung) angeschnitten, dazu stehe ich auch“, so der Musiker im Nachhinein. Bereits vor dem Start des Dschungelcamps 2022* hat der Sender übrigens die ersten Videos veröffentlicht. Wurde Harald Glööckler bei der ersten Challenge dabei von RTL gedemütigt*? (chd) *tz.de ist ein Angebot von IPPEN.MEDIA

Auch interessant

Kommentare