1. tz
  2. TV

Zerrüttete Familienverhältnisse: Mutter von Dschungelcamp-Kandidatin äußert sich über Kontakt-Pause zur eigenen Tochter

Erstellt: Aktualisiert:

Von: Judith Braun

Kommentare

Zoe Saip
Zoe Saip kommt bei der Dschungelshow an ihre Grenzen. © Screenshot/RTL

Zoe Salome Saip ist Kandidatin bei „Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow“ 2021. Die 21-Jährige ist unter anderem durch ihre impulsive Art bei GNTM bekannt geworden.

Update vom 20. Januar 2021: In der „Dschungelshow 2021“ ist Zoe Saip aus der ersten Dreiergruppe bereits ins Halbfinale eingezogen. Gemeinsam mit Mike Heiter kam sie weiter, sorgte dafür, dass Frank Fussbroich als erster die Show verlassen musste. In der Show machte Zoe aber auch mit einem emotionalen Geständnis auf sich aufmerksam. Sie gestand, dass sie in einer Therapie sei und zu ihrer Mutter sowie ihrer Schwester seit sechs Monaten keinen Kontakt mehr habe.

Vor Kurzem äußerte sich bereits Zoes Vater zu ihrer Dschungelshow-Teilnahme (siehe Update vom 18. Januar). Nun sprach auch ihre Mutter über Zoes Einzug in das Tiny House in Hürth bei Köln, die Therapie und über die Hintergründe ihrer Kontakt-Pause zu ihrer Tochter.

Dschungelshow 2021: Zoes Mutter spricht über Funkstille - so steht sie zu einer Versöhnung

„Es ist keine Schande, sondern klug, Hilfe von außen in Form einer Therapie anzunehmen“, erzählt Doris Saip der Bild. Schließlich sei der Prozess des Erwachsenwerdens schwierig für einen derart jungen Menschen. Die Teilnahme von Zoe bei „Germanys Next Topmodel“ hätte ihre Situation natürlich auch nicht erleichtert, auch wenn ihre Mama die die Entscheidung, bei der Model-Castingshow teilzunehmen im Nachhinein für gut hält. Auch über die Funkstille zwischen den beiden erzählt sie etwas. Laut Doris Saip würden sie nichts voneinander hören, „weil Zoe stark genug ist, auf eigenen Beinen zu stehen und ihre eigenen Erfahrungen zu machen“.

Der Auftritt ihrer Tochter in der Dschungelshow sagt ihr aber zu. „In den letzten drei Tagen hat sie viele gute Eigenschaften wie Hilfsbereitschaft, Durchhaltevermögen und Kampfgeist gezeigt. Als Mutter freut es mich besonders, dass sie ihre menschlichen Werte in vielen Momenten zeigen konnte. Ganz wichtig ist es mir, dass sie sich nicht unter Druck gesetzt fühlt.“

Trotz aktueller Funkstille steht für ihre Mama Doris die Tür zur Versöhnung „jederzeit und überall“ offen. „Blut ist dicker als Wasser, die Liebe einer Mutter ist unendlich“, steht sie hinter Zoe.

Zerrüttete Familienverhältnisse: Vater von Dschungelcamp-Kandidatin redet Klartext - „Passt nicht in so eine Sendung“

Update vom 18. Januar, 8.19 Uhr: Den Platz fürs Dschungelcamp 2022 will sich Dschungelshow-Teilnehmerin und Ex-GNTM-Kandidatin Zoe Saip vor allem aus einem Grund sicher: Sie will damit ihren Vater stolz machen. Und das, obwohl sie wegen ihrer schwierigen Familienverhältnisse in Therapie ist (siehe Update vom 16. Januar). Da sie allerdings weder mit ihrer Mutter noch mit ihrer Schwester Kontakt habe, scheint ihr Vater trotz allem ihr einziger Anker zu sein. In einem Interview mit RTL äußerte sich Zoes Vater Mike Fasching nun zu den emotionalen Ausbrüchen seiner 21-jährigen Tochter.

„Eigentlich finde ich, passt sie nicht in so eine Sendung rein“, so das knallharte Urteil von Fasching. Zu dieser Auffassung kommt ihr eigener Vater aufgrund der schwierigen Familienverhältnisse. Denn an der Trennung von ihrer Mutter und ihrer Schwester habe die als Dramaqueen bekannte junge Frau immer noch zu knabbern. „Zuhause ist sie immer ganz anders logischerweise“, weiß ihr Vater. Für Zoe sei es schwer, richtige Entscheidungen zu treffen, wenn sie von laufenden Kameras umgeben sei. Scham empfinde er für seine Tochter jedoch nicht. „Das ist ihr Leben, für das hat sie sich entschieden“, so Fasching. Wie Zoe ihr Leben meistere, darüber sei er sogar stolz.

Warum sich die Ex-GNTM-Kandidatin jedoch manchmal unreif verhalte, dafür findet der 58-Jährige einen Grund in ihrer Vergangenheit: Er habe damals entschieden, dass Zoe eingeschult wurde, obwohl sie noch ein Jahr länger im Kindergarten hätte bleiben können. Die Folgen dieser Entscheidung ziehen sich seiner Meinung nach wie ein Rattenschwanz durch ihr Leben. Von Beginn an war sie immer die Jüngste und heute katapultiert sie sich selbst in ähnliche Situationen. In diesen will sie sich regelmäßig beweisen und kann sich letztendlich doch nur schwer behaupten. „Wenn ich die Zeit noch mal zurückdrehen könnte, würde ich es anders machen“, so Fasching rückblickend.

Dschungelcamp-Kandidatin Zoe Saip in Therapie: Ist GNTM der Grund dafür? Sie macht emotionales Geständnis

Update vom 16. Januar 2021, 22:30 Uhr: Die zweite Folge von „Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow“ läuft seit 22:15 Uhr bei RTL. Dschungelcamp-Kandidatin Zoe bricht nach ihrer ersten Prüfung im „Tiny House“ zusammen. Von Konkurrent Frank Fussbroich kriegt sie ebenfalls noch einen drauf, macht ihr zum Teil sogar Vorwürfe - hinterfragt ihre Art. Zoe bricht in Tränen aus und gesteht, dass ihr Papa keine einzige Sendung mehr mit ihr anschaut. „Ich hatte schon immer ein besonderes Verhältnis zu meinem Papa. Ich weiß, dass er auf mich Stolz ist. Das hat er mich auch noch vorher gesagt“, so Zoe. „Diese Kack-Prüfung hat so in mir die Positivität ausgesaugt. Ich kann bis hier her meinen Vater hören“. Frank ist verwirrt: „Was hat dein Vater damit zu tun? Du hast aber echt ein Problem.“ Und dann bricht es aus Zoe heraus. „Ich konnte die Panik einfach nicht herunterschlucken. Ich bin seit sechs Monaten in Therapie. Ich kann eigentlich auch alle gut herunterschlucken, bis auf Papa-Thema und Panik.“

In dem Geständnis zwischen dem dreier Team, gibt die 20-jährige Zoe dann auch noch offen zu, dass sie seit zwei Jahren keinen Kontakt zu ihrer Mutter und ihrer Schwester und sie seit dem „emotionale Ausbrüche“ hat. Als Fussbroich nachhakt, woran es liegt, überkommen sie noch mehr die Tränen. Die Zeit nach ihrer Teilnahme bei „Germany‘s next Topmodel“ wäre für die Familie eine harte Zeit gewesen - und der Kontakt habe drunter gelitten. Die Dschungelshow-Kandidatin möchte aber nicht näher darauf eingehen. Ist GNTM somit schuld an ihrer Verfassung und dass sie in Therapie muss?

Komisch - noch am 26. Dezember 2020 postet die Blondine ein gemeinsames Bild mit ihrer Familie - ihre Schwester ist auf diesem Bild aber nicht zu sehen. Was es mit der Familiengeschichte des Models auf sich hat? Oder ist das etwa doch nicht ihre Familie bzw. Stiefmutter? Vielleicht wird sie in den kommenden Shows noch darüber sprechen. Immerhin gestand sie, dass sie aus mehreren Gründen, auch wegen ihrer Familie, in Therapie sei.

Dschungelcamp-Kandidatin Zoe Saip ist in Therapie: „Ich bin auf einem guten Weg, ein erwachsener Mensch zu werden“

Köln - Erstmeldung vom 16. Januar 2021, 19:37 Uhr: Durch ihre impulsive und emotionale Art, fällt Zoe Saip auf. Bekannt wurde sie durch ihre Teilnahme bei „Germany‘s next Topmodel“ 2018 - dort zeigte sie sich öfter mal von ihrer lauten Art. Als Dramaqueen, Zicke oder Nervensäge wird sie seitdem in den Medien bezeichnet. Ihr Auftreten in der Reality-TV-Show „Kampf der Realitystars“ war sie ebenfalls nicht jedermanns Freund - ein heftiger Streit zwischen ihr und Reality-Sternchen Georgina Fleur bricht damals aus. Doch den Trubel um ihre eigene Person - und vor allem, wie sie in der Öffentlichkeit wahrgenommen wird, möchte die 20-Jährige dringend ändern.

Dschungelcamp Kandidatin Zoe Salome Saip: Die Ex-GNTM-Kandidatin macht eine Therapie

Und wer was ändern will, muss die Dinge eben selbst in die Hand nehmen - und das macht die Blondine. In einem RTL-Interview bestätigt Saip, dass sie seit einigen Monaten in Therapie ist. Eine Therapie, um ihre Emotionen besser unter Kontrolle zu kriegen: „Es ist meistens nicht böse gemeint. Ich bin nicht so eine dahergelaufene, wild gewordene Zicke. Eigentlich habe ich mich, auch besonders die letzten sechs Monate, da meiner Meinung nach und auch meiner Therapeutin nach zu urteilen, wirklich gut weiterentwickelt. Ich bin auf einem guten Wege, ein erwachsener, gerade, reifer Mensch zu werden“, so die Dschungelcamp-Kandidatin.

Mike Heiter, Zoe Saip und Frank Fussbroich sind Kandidaten in der RTL-Show „Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow“
1751793.jpg © TVNOW / Stefan Gregorowius

„Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow“ auf RTL: Zoe Saip im Tiny-House mit Mike Heiter und Frank Fussbroich

Wie sehr Zoe Saup ihre Emotionen in der RTL-Show „Ich bin ein Star - Die große Dschungelshow nun unter Kontrolle behalten kann, sehen die Zuschauer ab dem 15. Januar um 22:15 Uhr. Auf 18 Quadratmetern muss sich die 20-Jährige das „Tiny-House“ mit zwei weiteren Mitbewohnern teilen: Mike Heiter und Frank Fussbroich. In der ersten Dschungelprüfung konnte Zoe leider nicht abliefern, sorgte eher mit viel Geschrei und Gebrüll für einige Schock-Momente bei den TV-Zuschauern. Auch das Moderatoren-Team Sonja Zietlow und Daniel Hartwich versuchte die Blondine zu beruhigen. Wie viele Dschungelprüfungen Saip noch bewältigen muss und ob sie sich das goldene Ticket für das Dschungelcamp 2022 in Australien schnappen kann? Das können und dürfen auch in diesem Jahr wieder die Anrufer bestimmen.

Auch interessant

Kommentare