RTL-Castingshow

DSDS 2018: 16-Jährige gewinnt 15. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“

+
Marie Wegener ist die Gewinnerin von DSDS 2018.

Die Kandidaten bei DSDS 2018: Alle Teilnehmer der 15. Staffel von „Deutschland sucht den Superstar“. Wer ist noch dabei? Wer ist schon raus?

Update vom 5. Mai 2018: Marie Wegener hat das Finale von DSDS 2018 gewonnen. Die 16-Jährige setzte sich gegen Janina El Arguioui, Michael Rauscher und Michel Truog durch. Sie erhält eine Prämie von 500.000 Euro und einen Plattenvertrag bei Universal Music.

Update vom 28. April 2018: Am Samstag hatten sechs Teilnehmer von DSDS die Möglichkeit, sich ins Finale zu singen und zu performen. Für zwei Kandidaten war jedoch im Halbfinale Schluss: Lukas und Mia mussten ihre Koffer packen. Lukas gab zwar mit seinen zwei Songs „Ohne dich“ und Ed Sheerans „Castle On The Hill” alles, genauso wie Mia mit Connie Francis „Schöner fremder Mann” und „Herzbeben” von Helene Fischer alles, doch am Ende sollte nicht für den Finaleinzug reichen. Die anderen vier Kandidaten dürfen sich über das Finale freuen. 

Update vom 22. April 2018: In der zweiten Liveshow durften die Kandidaten die Songs frei aussuchen. Das Motto hieß: „Mein Lieblingssong“. Die Zuschauer konnten erneut per Telefon-und SMS-Voting abstimmen. Zwei Kandidaten mussten Abschied nehmen von der RTL-Show. 

So musste Giulio Arancio (25) gehen. Der Elektrotechniker aus Köln überzeugte mit „Skin“ von Rag’n’Bone Man einfach nicht. „Du schluderst bei den leisen Tönen“, kritisierte ihn Juror Mousse T. nach seiner Performance. Auch für Mario Turtak (25) ist das DSDS-Abenteuer beendet! Der Kellner aus Stuttgart präsentierte „Isn‘t she lovely“ von Stevie Wonder.

Dagegen zeigte die erst 16-jährige Marie Wegener mit der Titanic-Ballade „My Heart will go on“ eine starke Leistung. Von der Jury wurde sie mit Lob überschüttet. Ist sie jetzt die neue Favoritin? 

Update vom 15. April 2018: Das war schon eine Überraschung bei DSDS 2018: Gleich in der ersten Motto-Show am Samstag flog Emilija Mihailova aus der Casting-Show. Dieter Bohlen hatte schon nach ihrem Auftritt kritisiert: Emilija trete viel zu überheblich und arrogant auf. So werde sie wohl kaum die Sympathien der Zuschauer gewinnen. Und so kam es dann auch. Am Ende schied Emilija Mihailova aus. 

Auch Isa Martino schied in der ersten Motto-Show bei DSDS 2018 raus. Seine Interpretation von "Sofia" (im Original von Alvaro Soler) konnte die Zuschauer nicht für ihn mobilisieren.

DSDS 2018: Kandidaten jetzt in den Motto-Shows    

Nach dem Deutschland-Recall stellten sich die verbliebenen Teilnehmer von DSDS in Südafrika unter Beweis. Auch im Auslands-Recall ging es für die Kandidaten und die Jury nochmal ums Eingemachte. Und jetzt wird es richtig ernst: Jeden Samstag treten die verbliebenen Kandidaten in den Motto-Shows an.  

Hier stellen wir Ihnen alle Kandidaten vor, die bei DSDS 2018 noch im Rennen sind. 

DSDS 2018: Alle Auftritte der Kandidaten in der ersten Mottoshow

DSDS 2018: Diese Kandidaten sind noch dabei (vor dem Finale)

Janina el Arguioui (30) Veranstalterin für Kindergeburtstage aus Kaarst. 

Janina el Arguioui

Lukas Otte (20) Student der Pädagogik aus Koblenz.

Lukas Otte


Marie Wegener (16) Schülerin aus Duisburg. 

Marie Wegener

Mia Gucek (25) Kellnerin aus Duisburg.

Mia Gucek

Michael Rauscher (20) Fliesenleger aus Augsburg.

Michael Rauscher

Michel Truog (26) Azubi Maurer aus Neftenbach in der Schweiz.

Michel Truog

DSDS 2018: Diese Kandidaten sind schon raus (vor dem Finale)

Sie mussten „Deutschland sucht den Superstar“ bereits verlassen: Hier finden Sie eine Tabelle mit den bei DSDS 2018 ausgeschiedenen Teilnehmern und dem Datum ihres Rausschmisses.

Kandidat/in

Rausschmiss Datum

Jessica Martins Reis

Wegen Krankheit nicht mitgeflogen

Chantal Stachowiak

24. März 2018

Salvatore Puleo

24. März 2018

Vera Teubert

24. März 2018

Toranj Jafari

24. März 2018

Lucas Magalhães

24. März 2018

Mitch Lodewick

24. März 2018

Diego

31. März 2018

Matty Faal

31. März 2018

Marc Imam

07. April 2018

Sven Lüchtenborg

07. April 2018

Santo Rotolo

07. April 2018

Michele Wegmann

07. April 2018

Ella Sailer

07. April 2018

Farid El-Hassass

07. April 2018

Emilija Mihailova

14. April 2018

Isa Martino

14. April 2018

Giulio Arancio

21. April 2018

Mario Turtak

21. April 2018

DSDS Hottie: Das müsst ihr über Emilija Mihailova wissen

DSDS 2018: Auslands-Recall diesmal in Südafrika

Für DSDS 2018 haben sich die Macher der Show einen ganz besonderes Ort für den Auslandsaufenthalt ausgedacht: Für die Kandidaten ging es „Into The Wild“, denn der Auslands-Recall findet im Nationalpark Pilanesberg und Sun City in Südafrika statt. Und da Nationalparks bekanntlich das Heim von Löwen, Elefanten und Zebras sind, wurden die Kandidaten und die Juroren von bewaffneten Rangern bewacht. Hoffen wir nur, dass die Sänger an jedem Abend „The Lion Sleeps Tonight“ singen und die wilden Tiere damit besänftigen können. Nur die besten Teilnehmer werden danach in den Live-Mottoshows um den Gewinn der Casting-Show auftreten.

Eine spannende Neuerung verlangte den Kandidaten noch einmal alles ab. Sie traten in Duellen gegeneinander an, d.h. sie singen zu zweit, doch nur einer von beiden kommt weiter. Für das andere Talent endet der Weg bei DSDS. „Ihr müsst kämpfen“, kündigte Jury-Chef Dieter Bohlen an. „Denn wir können nur acht von euch mit in die Live-Shows nehmen! Das wird sehr, sehr hart. Ich wünsche euch viel Glück!“

DSDS 2018: Diese Kandidaten konnten sich eine „Goldene CD“ sichern

Chantal Stachowiak: Schüchterner Auftritt bei DSDS 2018 - viel Gefühl

Die 16-jährige Abiturientin hat die „Goldene CD“ von Caroline Niemczyk erhalten.

Chantal weiß was sie in der Zukunft erreichen möchte: Als Schauspielerin in den USA ganz groß rauskommen. Als sie bei DSDS 2018 vor die Jury tritt, weiß Dieter Bohlen sofort „Lass mich raten: Du bist 16 Jahre alt!“ und trifft damit voll ins Schwarze. Schüchtern steht die Abiturientin aus Untereisesheim vor der Jury und beginnt zu singen. Mit „Jar Of Hearts“ von Christina Perris berührt sie vor allem die zwei Frauen in der Jury. Caroline und Ella stehen die Tränen in den Augen. 

Aber nicht die komplette Jury ist begeistert von Chantals Auftritt. „Was ist das Gegenteil von Phänomenal?“, fragt Mousse T. und auch der Pop-Titan ist nicht überzeugt. Noch währenddessen greift Caroline unter den Tisch: „Ich glaube, dass Du das schaffen kannst“, sagt sie und überreicht Chantal die goldene CD, die Chantal direkt nach Südafrika bringt. Mousse T. und Dieter Bohlen schauen sich geschockt an. Wie sich die erst 16-jährige in der Casting-Show schlagen wird und ob sie dem Druck standhalten kann, können Sie in den nächsten Wochen auf RTL verfolgen.

Sollte es bei DSDS 2018 nichts werden, kann Chantal darauf hoffen, dass sich die Prophezeiung von Dieter Bohlen erfüllt: „Dann kann ich mal sagen - wow da ist die Chantal und hat ihren sechsten Grammy geholt und ich hab sie abgelehnt!“

Die schüchterne 16-jährige Abiturientin hat die „Goldene CD“ von Caroline Niemczyk erhalten.

Santo Rotolo: Vom Fußballplatz zu DSDS 2018

Bereits in der ersten Casting-Show der 15. Staffel von DSDS überzeugte Santo Rotolo Mousse T. und erhält die „Goldene CD“ für seine Performance von Ed Sheerans „Perfect“. 

Eigentlich war Fußball immer die ganz große Leidenschaft von Santo. Die Welt des rassigen Südländers drehte sich nur um die Lederkugel auf dem grünen Rasen - sogar die Frauen waren ihm damals egal. Sein Wunsch: Die große Fußball-Karriere. Dann aber kam der große Schicksalsschlag für Santos: Eine schwere Knieverletzung lässt seinen Fußball-Traum platzen und führte Santo zur Musik.  "Dann habe ich mit Musik angefangen, weil ich echt in ein Loch gefallen bin. Die Musik hat mir da raus geholfen,“ berichtet der gelernte Speditionskaufmann aus Kassel.

Caroline Niemczyk ist begeistert von der spür- und hörbaren Leidenschaft seiner Stimme und ist verliert nach seinem Auftritt bei DSDS 2018 vor Rührung beinahe die Fassung. Nur Dieter Bohlen meckert: „Ich fand´s total scheiße“ und gewohnt frech ergänzt er „dass Du ´ne goldene Uhr trägst - ansonsten bist Du ein Schatz. Ich bin Dein Fan!“

Mousse T. treibt das Ganze noch auf die Spitze: Unter seinem Tisch zückt er die „Goldene CD“ hervor. "Da geht noch richtig viel. Also nicht faul werden!" Damit hatte der rassige Südländer nicht gerechnet und fliegt nun Non-Stop nach Südafrika.

Eigentlich war Fußball immer die ganz große Leidenschaft - doch ein Schicksalsschlag führte ihn zur Musik und zur Goldenen CD“ von Mousse T..

Michael Truog bei DSDS 2018: Das Stehaufmännchen aus der Schweiz

Der Schweizer, der seit acht Jahren unter der Dusche singt, erhält die „Goldene CD“ vom Pot-Titanen Dieter Bohlen.

Bereits vor fünf Jahren stand der gebürtige Schweizer Michael Truog vor der DSDS-Jury. Schüchtern und aufgeregt sang der damals 20-jährige im Casting vor Bohlen und Co. und kassierte viermal ein „Nein“. Als der Maurer nun fünf Jahre später vor den Juroren steht, packt er seinen ganzen Mut zusammen und holt alles aus sich raus. Besonders wichtig ist Michael die Meinung von Bohlen, alles andere erachtet er als unwichtig. Musik macht er seit mittlerweile acht Jahren - unter der Dusche. Seine Freundin meinte dann aber irgendwann zu ihm „Du hast Talent.“  

Mit seinem ersten Song „Quit Playing Games" von den Backstreet Boys entzückt der die Jury. Wer da noch nicht überzeugt war von Michael Truog und seiner Stimme, der war es spätestens nach seiner zweiten Nummer. Mit „Mercy“ von Shawn Mendes“ singt sich der Schweizer in die Herzen der Juroren bei DSDS 2018 und erhält viermal ein „Ja“.

„Das war ein Volltreffer“ sagt der Pop-Titan, greift unter seinem Tisch und zückt die „Goldene CD“. Der Maurer-Lehrling aus Neftenbach ist sichtlich fassungslos und reist nun direkt an die Spitze Afrikas. 

Mit „Mercy“ von Shawn Mendes“ singt sich der Schweizer in die Herzen der Juroren und erhält die „Goldene CD“ vom Pop-Titanen Bohlen.

Mitch Lodewick bei DSDS 2018: Der niederländische Justin Bieber

Ella Endlich erkennt das Potenzial in dem Sunny-Boy aus den Niederlanden und sendet ihn mit der „Goldenen CD“ direkt zum Auslands-Recall nach Südafrika.

Der 18-jährige Mitch lebt mit seinen Eltern und seinen drei Geschwistern in Aalten in den Niederlanden und ist ein richtiger Sunny-Boy. Schon als er die ersten Töne von Shawn Mendes „Mercy“ anschlägt, erkennen die Juroren das Potential ist dem jungen Mann. Blonde Haare, braune Augen und eine wahnsinns Stimme - diesen Jungen werden die Mädchen lieben. Sich selbst bezeichnet er als einen normalen Jungen, der gerne Zeit mit seinen Freunden verbringt. Er macht gerne Sport, besonders liebt er Fußball. Deshalb macht er ein Sport-Abitur in den Niederlanden. Am liebsten tritt der Holländer mit seiner Gitarre auf.

Mit seinem Auftritt vor der Jury bei DSDS 2018 landet der Fußballer einen „Volltreffer“ und singt sich in die Herzen der Juroren und der Zuschauer. Bohlen sieht in dem Abiturienten einen „holländischen Justin Bieber“. Mousse T. hingegen erkennt in Mitch den „Ladys Man“. Nachdem er viermal ein „Ja“ bekommen hat möchte er seinen gelben Zettel bei der Jury abholen, doch zu aller Überraschung zieht Ella Endlich die „Goldene CD“ unter ihrem Tisch hervor und überreicht dem Strahlemann seinen direkten Zugang nach Südafrika.

Ella Endlich ist der Meinung, dass Mitch DSDS 2018 für sich entscheiden kann, denn sie fand ihn „unfassbar gut - das werden die Mädchen lieben!“

Ella Endlich ist der Meinung, dass Mitch DSDS für sich entscheiden kann, denn sie fand ihn „unfassbar gut - das werden die Mädchen lieben!“ und überreicht ihm die „Goldene CD“.

Ob die Gewinner der „Goldenen CD“ ihre Leistung in Südafrika unter Beweis stellen können, können Sie ab dem 24. März auf RTL sehen. 

DSDS 2018: Diese Kandidaten machten im Casting auf sich aufmerksam

Marlo Esderts: Let Me Entertain You

Der 19-jährige Erzieher aus dem „letzten Kuhdorf“ ist nicht der beste Sänger bei DSDS 2018, aber ein hervorragender Entertainer. Mit dreimal „Ja“ verlässt er das Casting und die Jury ist sich einig: „Bei jedem Deiner Songs muss etwas besonderes passieren - und wenn du brennst“. Ob wir den Entertainer in Flammen sehen werden, können Sie ab Samstag auf RTL verfolgen.

Anastasia Udod: Die deutsche Lady Gaga

Die Deutschlehrerin aus der Ukraine zieht die Leute bei DSDS 2018 mit ihrem Auftreten in den Bann. Nur Dieter Bohlen findet eines „richtig scheiße“ an ihr: „Dein Ausdruck - das sieht aus als würdest Du gleich kotzen!“ 

Mit Lady Gaga und „You And I“  erkämpft sie sich den heiß begehrten gelben Zettel und zieht damit ins Recall.

Anna Maria Westphal: Mit Knetfigur in den Recall

Die gelernte Erzieherin nimmt sich selbst nicht immer ganz so ernst und „macht sich gerne selbst zum Obst“. Zum Casting bei DSDS 2018 fährt sie mit einem Bobby Car, bringt eine Dieter-Bohlen-Knetfigur mit und konnte die Jury nicht nur damit überzeugen. 

Mit „Ich Bin Ich (Wir Sind Wir)“ von Rosenstolz singt sie sich in den Deutschland-Recall.

Robinto: Kleiner Mann mit riesen Stimme

Der Indonesier Robinto wohnt erst seit drei Monaten in einem „kleinen Dorf namens München“. Wenn er seinen Sprachkurs abgeschlossen hat möchte er Krankenpfleger in Deutschland werden. Mit „Bring Him Home“ aus dem Musical Les Misérables singt der kleine mann aus Indonesion „unerwartet emotional“. Ob er im Recall bei DSDS 2018 auch Mousse T., den einzigen der gegen ihn gestimmt hat, überzeugen kann, können Sie am Samstag auf RTL verfolgen.

Dieter Bohlen erwartet von den Kandidaten in den Recalls „Gänsehaut pur!“. Wer von den Kandidaten seinem Traum vom Superstar bald in Südafrika weiterverfolgen kann hat eine Internetseite bereits verraten.

sms

Auch interessant

Mehr zum Thema:

Meistgelesen

Nach Programmänderung: RTL II droht weitreichender Ärger
Nach Programmänderung: RTL II droht weitreichender Ärger
„Bauer sucht Frau“: RTL wirft Landwirt aus der Kuppelshow - aus ungewöhnlichem Grund
„Bauer sucht Frau“: RTL wirft Landwirt aus der Kuppelshow - aus ungewöhnlichem Grund
ZDF zeigt neuen „München Mord“: Das Oktoberfest, Peinlichkeiten und ein Nazi-Bunker
ZDF zeigt neuen „München Mord“: Das Oktoberfest, Peinlichkeiten und ein Nazi-Bunker
Ein Händler packt aus: Was ist eigentlich echt bei „Bares für Rares“?
Ein Händler packt aus: Was ist eigentlich echt bei „Bares für Rares“?

Kommentare